Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1808, [2])

»stcs Stück. 
8 i 4 
gehörig zu begründen, widrigenfalls ater haden selbige zu gewärtigen, baß fothaneS Capital 
denen obigen beyden Luckstetueschen Erbinnen allein zuerkannt, und nach dessen Abtragun- 
im Hypolhrckcnvuch gelöscht werden. Waldau den 2-ten Junii esog. 
w. F. Buch, Friedensrichter. 
4) AuS König!. Wesiphäl. Districts-Tribunal in Cassel ist mir der höhere Auftrag ertheilt 
worden, über die Verlsssenschaft des dahier ohnlärrgst verstorbenen Oberrentmeister Schrffer 
ein ordnungsmäsigts Inventarium zu errichten, und dabey zugleich dessen Gläubigere zu 
evnvociren. Sämtliche sowohl bekannte als unbekannte Creditoreö des obengenannten Ober 
rentmeister Scheffrr werden demnach hiermit ebictaliter vorgeladen, in dem ad liquidandum * 
citdita auf Dienstag den iyten Iulii anberaumten Termin entweder prrsönlich oder durch 
hinlänglich bevollmächtigte Mandatarios vor unterzeichneter GrrichtSsteUe zu erscheinen, ihre 
welche an obigen Eheleuteu und deren Vermögens» Nachlaß was zu fordern haben, hiermit 
Forderungen ad proiocollum lud prejudicio predufi anzuzeigen, und darauf weitere rechtli 
che Verfügung Zu erwarten. Melsungen den zoten Junik i8o8. 
Aus Röntgt, weftphäl. Friedensgericht daselbst. Heuser. 
§) Zur Untersuchung des Schulden Zustands des verstorbenen Einwohners Michael Eckhards 
dahier, ist Terminus auf den riten k. M. dahrer anberaumt. Diejenigen, welche hieran 
Forderungen haben, können solche ln pretiio anzeigen, und rechtlich begründen, widrigen 
falls sich dieselbe der Präclusien zu gewärtigen haben. Raboldshausen den irten Junii 
1808. Fleischhut, kraft Auftrags von König!. Justitz Tribunal zu Herssrld. 
6) Nachdem der zu Spangenberg verstorbene von Lindaulsche Justitiarius Hr. Carl Christian 
Wilhelm Noltenius in Gemäsheit eingereichten Jnventarit und nach vorgängigex Manifesta 
tion mehr Schulden als Vermögen hinterlassen habe, und mir, dem Friedensrichter Lometfch 
allster, vom königl. Justitz - Tribunal zu Eichwrge der Auftrag ertheilt worden, wegen Ver- 
. thr'iung der Masse rrn gürl. Arrangement zu treffen, als habe zu dem Ende terminum vor 
hiesiges Friedensgericht auf den i8ten Julius a. c. angesitzt; ich fordere daher sämmtliche 
sowohl bekannte als unbekannte Gläubiger gedachten Gemeinos-Schuldners hiermit auf, ihre 
Forderungen entweder persönlich oder durch Bevollmächtigte ordnungemäsig bey Vermeidung, 
daß sie widrigenfalls bey diesem Verfahren nicht gehört «erden, zu liquidiren, mache ihnen 
jedoch zu Ersparung der Kosten bekannt, baß nach Abzug der G-richtskosten, falls die in» 
ventirten Sachen nach dem Tapato versilbert werden, dre Masse höchstens in 40 Rthlr. be, 
stehen , und solche durch die bereits liquidirre rückständige Hausmiethe von den letztem a 
Jahren, auch Arztlohe,, in Summa mit tZvRchlr. etliche Ald. tief, erschöpft werden, und 
daß diesem zufolge nur diejenigen auf eine allcufallsige Befriedigung rechucn können, welche 
mehr als vordemeldete Gläubiger privilegirt sind. Spangruderg deu -r. Jun. i8o8„ 
Lomersch. 
7) Alle diejenige, welche an born geringen Nachlaß des dahier verstorbenen Abraham Jtzig ge, 
* gründete Forderungen zu haben permrynen, werden hiermit vorgeladen, in dem auf den rten 
August nächstkünftig anberaumten Liquidationstermin auf hiesigem Tribunal in Person oder 
durch hinlänglich Bevollmächtigte zu erscheinen und solche gehörig zu begründen, die Zurück, 
bleibende aber haben zu gewärtigen, daß sie nachher mit ihren Ansprüchen nicht weiter ge, | 
hört, sondern von diesem Verfahre« ausgeschlossen werden. Cassel am zoten Junii iSvg. 
Rönigl. Weflphäl. Distrikts-Tribuns nllhier. 
g) Jeder, so an dem Weißgerbermeister Peter Appell und dessen Ehefrau-allhier gegründete For 
derungen hat, wird hiermit edectaliter vorgeladen, im Termin den rbten Iulii b. I. solche 
bestimmt anzugeben und zu begründen , auch-sich auf der Appellischen Eheleute einzureichen, 
bes Vermögens Verzeichniß und Gesuch um Frist zur Zahlung zu erklären, unter demPrä- 
jvdiz, daß die zurückblekbenden Gläubiger nicht weiter gehört werben sollen, sondern auf 
die Erklärungen der Erscheinenden rechtlich erkannt werden soll. Neukirrben am 27ten 
Junii 1808. Vermöge Auftrag-. Stöber.
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.