Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1808, [2])

IJ88 4? tes Stück. 
43) Une mentre en er perdue dans l’avenue derrie're le cháteau, avec un cordón' de soye noir 
et une cíes en cuivre. Un Louis de recompense pour celui qui la rapporterà chez Mr* Le je une 
rué Jacob Nr. 253. à Cassel. . 
44) Den aalen Oktober ist in Münden eine goldene Spring. Uhr gestohlen worden, welche an 
einer seidenen, dreyfach geflochtenen Schnur zum Umhängen befestigt war, und einen Uhr 
schlüssel an einer ähnlichen feinen Schnur hatte. Auf dem Zifferblatt stand der Name de- 
- Fabrikanten Morkand à Geneve , und inwendig die Nummer. Wer dieselbe ausfindig macht, 
bekommt 2 Ducatrn, und hat sich bey Hr. Mensing Gastwirth im Helm zu Cassel zu melden. 
45) Krevel, Mmiatur. Pastel- und Oehlr Portrait-Mahler, wohnt au der Fulda-Brücke 
Nr. 1077. dem Castel gegenüber. 
Krevel, peintre en miniature, pastel età l’huile ¡demeure .Nro. 1077 - acoté da pont de 1 « 
. Fulda vis à vis du Castel. 
46) Es werden ü bis 7 Eentner gutes und reines englische- Zinn zu kaufen gesucht. Wer sol- ! 
- ches zu verlassen hat, wende sich an die Direction dtS König!. Zeughauses zu Cassel. 
47) Bey dem Kaufmann Johann George Küchler in Münden ist guter weisser Wein zu 7i Rthlr. ] 
rother zu 81 Rthlr. der Anker, Lichter in Kisten von zo bis 30c Pfund Pf. gewogen für 
i Rthlr., Mahagoniholz von u bis 26 Gutegroschrn der Quadratfuß in Heffenmünze zu 
haben. 
48) Sieben trächtige Holländische und Lakenfelber Kühe mit 2 Kälbern von einer vorzüglich 
schönen milchreichen Ra§r> nebst einem Zuchtbullen, welche man erst im Frühjahr d. I. un 
mittelbar aus Holland hatte kommen lassen, und wegen eingetretenen Veränderungen nun 
zu verkaufen gesonnen ist, sollen den iten December d. I. aus dem Forst bey Cassel ohnweit 
dem Dorf Bettenhausen gegen gleich baare Zahlung an den Meistbietenden verkamt werden, 
wodurch diejenigen, welche auf eine leichte Art zu den edelsten Rc^n von Rkdvieh zu kom 
men wünschen, ihre Absicht erreichen können. Cassel den 8ten November 182?. 
49) Nachdem zur Publication der von der verstorbenen Ehefrau de- Hofkröpers Wols, Na 
mens Magdalene Ester, geb. Chartier, beyder vorhinnigen französischen Just tz Canzley 
unterm 8ten Oktober 1793. hinterlegten letzten Willens-Verordnung und eines Co>tctlls vom 
loten Januar 1797, Termin auf den stcn k. M. anberaumt worden; so wird solches allen et 
waigen Interessenten hiermit bekannt gemacht, um sich alsdann Vormittags y Uhr auf hie 
sigem König!. Tribunal einzufinden und das Weitere zu gewärtigen. Cassel am loten No 
vember k8o8. Rönigl. westphäl. Distrikts-Tribunal allhier. 
zo) Zur Eröffnung und Publication eines von dem verstorbenen SchlvfferNieister Caspar Schwarz 
bey dem König!. Hof Notario Secretario Logiffr unterm zoten Junii l.J. hinterlegten Testa 
ments ist Termin auf den 6ten k. M. auf hiesigem Distrikts. Tribunal angesitzt, und wird 
dieses sämtlichen Erbinteressenten hierdurch öffentlich bekannt gemacht. Cassel am toten No 
vember l8o8. • , R. w. Distrikts-Tribunal allhier. 
Zl) Da die mir obliegende Revision der Steuer-Rollen von den bisher freygewesene« Grün 
den des Fulda-Departements, an sehr vielen Orten, in eine gänzliche Umarbeitung dersel 
ben übergehen muß; so kann stein diesem Jahre nicht beendigt werden. Die Einzahlung der 
zweiten Hälfte dieser Steuer pro l8o3. ist jedoch darnach nicht zu verschieben, sondern sie 
muß mit Vorbehalt der Nachzahlung drs, durch die Revision der Rollen auszumittelnden 1 
Mehrbetrages dieser Steuer spätestens am Ende d. M. bewürkt seyn. Ich fordere die Befit- 1 
zer dieser Gründe dazu hierdurch auf, und bemerke, daß die Zahlungen an die nehmlichen 
Behörden und in der nehmlichen Art zu leisten sind, wie solches in Absicht der ersten Hälfte j 
vorgeschrieben war. Die bey mir bis jetzt eingereichten Beschwerden über zu hohen oder 
unrichtigen Ansatz befreien nur dann von der Zablung dieser zweiten Hälfte', wenn solche- ! 
den Einsendern von mir schriftlich erwiedert worden. Wenn solches nicht geschehen, ist an 
zunehmen, daß die Beschwerden noch in Untersuchung begriffen sind, und daß, wenn sie 
gc-
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.