Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1808, [2])

Uuuuuuuu 
43) 
Dom 2i fett November igcg # 
1387 
3rt Künftigen Montag den rite» d. M. sollen in der Frankfurter-Straße in Nr. 44. eine 
Treppe hoch mehrere Movilien, bestehend in Tischen, Stühlen, Sopha, Commoden, Schrän 
ken re. gegen alsbaldige baare Zahlung an den Meistbietenden verkauft werden. 
zr) Mitwocheu den igten December l. I. und an dem darauf folgenden Tag, soll der zur 
Verlassenschaft des dahier vrrstorbenen Herrn AmtSrathS Rieß gehörige Bücher. Vorrarh, 
bestehend in mehreren lateinische« classischen Autoren, juristischen Werken, einigen franzö- 
- fischen und verschiedenen deutschen Schriften re., -dahier zu Breitenbach in dem Riefischen 
HauS Vormittags von y bis ir, und Nachmittags von 1 bis 4 Uhr gegen alsbaldige baare 
Bezahlung versteigert werden, welches den Kaussiebhabern mit dem Bemerken bekannt ge 
macht wird, daß einem oder dem andern auf Begehren bas Berzeichniß dieser Bücher vor 
der Auktion uneutgeldlich mitgetheilt werden soll. Breitrnbach unterm Herzberg im Di- 
strickt HerSfeld den irten November 1808. Vermöge Auftrags, Becker, Friedensrichter. 
33) Der zu Simmershausen gewesene Müller Wilhelm Vollmar und dessen Ehefrau Fride- 
ricke, geb. Buffe, werden hiermit, weil man über ihren dermaligen Aufenthaltsort keine 
Nachricht hat, öffeatlich und bey Vermeidung nachdrücklicher Strafe, die auS ihren in 
Simmershausen noch befindlichen Sachen ohne weiteres beygetrieben werden wird, aufge 
fordert, längstens binnen 8 Tagen vor mir in Wolfsauger zu erscheinen, und sich wegen der 
ihnen gestohlenen Hemder weiter verhören zu lassen. Es wird ihnen zugLerch bekannt ge 
macht, daß der emsivhene der That verdächtige Catl Weber wieder arretirt ist. Wolfsan- 
ger im Canton Obervellmar am irten November X808« Rleyeersteuber, Friedensrichter. 
34) Es steht ein Bratenwender zu verkaufen. 
35) Ohne Mahlzeichen, sowohl auf einen ganzen oder halben Malter in Frucht und Mur Hals 
te Gelb, wird keine Frucht in denen König!. Müblen nach Vorschrift gemahlen, dies wird 
zur Erinnerung bekannt gemacht, weil keine Entschuldigung hier statt finden kan«, und allen 
Mißbräuchen vorgebeugt werden soll. 
36) In der Wemhandlung von Joseph Wahl in der Elisabether Straße steht eine Partie ftisch 
abgestochene leere Fuder- undSrückfäffer zu verkaufen. 
37) Künftige Ostermesse ist das Gewölbe, so bisher der verstorbene Kaufmann Hr. Brauer all* 
hier im Wagnerschen Hause, dem rten Meßhaus-Fahrthor gegenüber, in Bestand gehabt, zu 
vermiethen 
38) Auf der Oberneustadt in der Frankfurter Straße in Nr. gr. stehen zwey gute Pferde nebst 
einer neuen Lhaise zu verkaufen. 
zy) Es sucht jemand eine kleine Familien Wohnung von »Stuben nebst Kammer, Küche, Kel 
ler und Holzplatz, im Bezirke der Oberneustadr, welche auf Chnstag oder allenfalls auch 
erst auf Ostern bezogen werden kann, zu miethen. Das Nähere ist auf der Oderneustadt auf 
brm Carlsplrtz Nr. 68. zu erfahren. 
40) Es sollen Donnerstag den rgten dieses und die folgende Tage des Vor» und Nachmittag- 
in deS hiesigen Herrn Commerziea-Asstssor Hornung Behausung, die dem Kaufmann Cunz 
zugestandene Waaren, als: Rauch- und Schnupftaback, einige Anker Syrop, Corsica, 
Weinessig, Baumöhl, Rüböhl, emigeFässer Mehl und geschälte.'Gerste, Thran, Kleesaamkn, 
Lichter, Seife, Leim, so wie geringe Quantitäten von andern Waarenartrckeln, nebst Klei 
dungsstücken, Bettwerk und etwas Hauszeräthe, an den Meistbietenden gegen baare Be 
zahlung öffentlich verkauft werden. Carlöhafen den irten November i8°8. 
Collmann. vermöge Auftrags vom König!. Districts-Tribunal. 
40 Ein großer eiserner Mörser mit Stößer wird zu kaufen gesircht. 
4») In dem Garten des Landbereuter Berner am Holländischen Thor Kehrt eine Baumschule 
von mehreren 100 größtentheils veredelten Stämmen an Aepftl, Birnen und Kirschen, so- 
denn ohngefehr ioo Stück Ostheimer Kirschenftämme gegen billige Zahlung zu überlassen.
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.