Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1808, [2])

Vom uten Julius i808 
785 
Hution und die Ute Garbe Aehnden haften, sollen samt Nutzungen, Lasten und Beschwer 
den, Schuldenhalber an den Meistbietenden gegen baare Bezahlung öffentlich ausgeboten 
xsb verkauft werden. Kaufiiebhaber zu den Gürhern im Ganzen oder Einzelnen zu denen 
Glücken können sich daher dahier in Kerstenhausen, Cantons Wabern, im angesetzten Ver 
kaufstermin den riten des folgenden Monats Julius frühe Morgens 9 Uhr einfinden, ihr 
Gebot thun und aufs höchste annehmliche Gebot nach Befinden den Zuschlag, die nachhe, 
rige würkUche Adjudicarlo» aber vom König!. Westphäl. Distrikts - Tribunal in Cassel er» 
warten. Kerstenhausen am Uten Junii I8o8. 
Rofenthal. Vermöge Auftrags aus dem K. W. Distrikts - Tribunal. 
30) Auf Instanz des Emwobners Conrad Hohmann von Hilgershausen soll dem Johannes Ehr- 
hard jun. zu Halldorf eine Hufe zrhndfrey Land, wovon gnädigster Herrschaft 7 Alb. Pflug- 
geld , 4 Vrtl. if Mtz. Korn, 4 Vrtl. if Mtz. Hafer, 9I Mtz. Waizen, 9I Mtz. Gerste, 
i Hab«, § Gans, i¿ Eier, 4 Rthlr. <4 Alb. Lehngeld und Gebühren auf jeden Fall, fer 
ner die Gebühren für den Laudfiedellethebrief, und /z Mtz. Korn und if Mtz. Hafer dem 
Schlffmann zu Grifte abgegeben wird, Freytag den röten August l. I. Vormittags an den 
Meistbietenden öffentlich verkauft werden. Kaufliebhabere und wer diese Hufe in rechtlichen 
Anspruch zu nehmen vermeynet, können sich demnach inprsefixo bey hiesigem Gericht einfin 
den, Erstere bieten. Letztere aber bey Verlust ihres daran habenden Rechts das Nötige zu 
Protokoll vorstellen. Gudensberg den 8ten Junii 1808. S* p. Pretor. 
31) Da auf die den Kindern des verstorbenen Amtmanns Mülhausen zugehörigen beyde 
' Scheuern zu Rosenthal im abgehaltenen Termin keine annehmliche Gebote geschehen sind, 
' und nochmahliger Termin zu deren Subhastation auf Donnerstag den lgten Julius l. I. 
nach Rosenthal im Mülhausijchen rothen Hof angesetzt worden; so können sich die, welche 
mehr als bereits geboten zu geben gedenken, alrdann Vormittags 10 Uhr bey mir melde», 
bieten und das Weitere nach Befinden erwarten. Haina den roten Junii 1808. Exter. 
32) Schuldenhalker sollen folgende, dem Curth Henrich Heyde zu Nenterode zugehörige Grund, 
stücke, als: i) 8 Rut. Hau-, Scheuer und Stalluug', bey Arme Elisabeth Opfen; s) 
f Ack. ir Rut. Erbgarten hinter seinem Haus, an Curth Henrich Schade; 3) £ Ack. 14 R. 
Erbland im Gläßebachs Feld, zwischen Michael Reyer und Hs. Curth Schade; 4) l Ack. 
II Rat. u. I Ack. rr Rut. am ELoners- Rein, an Conrad Reyer; 5) £ Ack. 5 Rut. Land 
<mf der Schmdhecken, am Seffrrodt, zwischen Hs. Curth Reyer jun.; ü) £ Ack. 14 Rut. 
u. iA. iS Rut. in drn Birck-Aeckern, an Conrad Korber; 7) f Ack. 7 Rut. Erbwiesen in den 
Möhlrviesen, an Conrad Körber ; 8) l Ack. 17 Rut. im Sesserodt, am Jacob Birdt, in 
Termino den Fjten August meistbietend verkauft werden. Zu diesem Ende können sich Kauf- 
liebhaber auf hiesiger Gerichtsstube eiufinden, bieten, und nach Befinden den Zuschlag er 
warten. Neumorschen den 4ten Juuii 1808. R. w. Cantonsgericht daselbst. 
33) Ausgeklagter Schuldenhalber sollen folgende, des Hermann Ließen Ehefrau z« Oberellen 
bach zugehörige Grundstücke, als: i) ein halbes Wohnhaus und Scheuer, zwischen Mel- 
ch'ivr Sandrock und Israel Heußner ; 2) \ Ack. rrZ Rut. Garten im Lanengarten zur £te, mit 
Mrchael Sandrock; g) £Ack.rz Rut. der Platz worauf das Gebäude stehet; 4) £Bck.izR«t. 
Erbwiesen im mittelsten Kernthal, zwischen Dietrich Schmelz «nd Schulz Schmidt ; z) 
\ Ack. 15 Rut. im Ostenbach, an Georg Pfeil, vermöge Auftrags des König!. Justitz-Tri, 
bunals zu Hersfelb, vor hiesigem Friedensgericht meistbietend ve kauft werden. Die Kauf- 
uevhaber können sich-daher in Termino den süten Julii auf hiesiger Gerichtsstube einfinden, 
meten, und «ach Befinden den Zuschlag erwarten. Nenworschen den Zoten May 1808. 
R. w. Frredensgerichtdaselbst. Stückradt. 
«achbenamte unbeweglicheGüther des zu Volkmarsen verstorbenen Bürgers Franz 
"Ä. *5? • < *¡S BÍÍ den Yt«n August fchiersküuftig an den Meistbietenden verkauft werden, 
als» i) cm Wohnhaus in ¡fu Wächterstraße, zwischen der Witwe Steiuröder und Vit 
' ' 3» Ul 3 Si-
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.