Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1808, [2])

Vom Zten October i8o8. »149 
finde« «nd biete«, und hat der Meistbietende hiernächst der Adjudicatio« halber das Weitere 
zu erwarten. Grebenstein am zten September i8o3. 
Kraft Auftrags. Giesler. In Ldem G. L. Duch. 
7) Zufolge gnädigen Auftrags von dem Kömgl. Justitz.Tribunal zu Eschwege sollen nachbenahm- 
te, dem E nwohner Johann Franz Streckert und dessen Ehefrau zu Rommrode zugehörige 
Grundstücke, nehmlich: i) ein Wohnhaus, Hofrryde, Scheuer uvd Stallung, an Geor 
ge Peter Koch gelegen; a) i Ack. 16 Rut. Garten dabey; 3) r Ack. 6{ Rut. Wald-Wiese, 
die halbe Huthe-Wiese genannt ; 4) iZZ Ack. r Rut. dergl. in der neuen Wiese; 5) rZ Ack. 
dito, die Möllerwiese genannt; und 6) i\% Ack. z Rut. dergl. in der neuen Wiese, auf 
Instanz des hiesigen Herrn Hospitals - Provisor Johanne- Rosenblatt, in termino licitatio 
nis den zoten November d. I. vor hiesigem Friedensgerichte ausgeklagter Schuldenhalber 
öffentlich mcifibiettnd verkauft werden. Es können sich demnach sowohl Kauflustige als die 
jenigen, welche gerechte Forderungen oder Ansprüche daran zu haben vermeinen, in besag 
tem Termin Morgen- früh 9 Uhr dahier einfinden, Erstere ihre Gebote thun, und der 
Meistbietende sich nach Befinden des Zuschlags nach iz Uhr gewärtigen, Letztere hingegen 
ihre Forderungen oder Ansprüche ad protocollum geben und dieselben rechtlich begründe». 
Lichtenau den izten September 1808. - G. Möller, Friedensrichter. 
L) Dem Fenstermacher Caspar George Hübener dahier sollen hypothekarischer Schulbenwegen 
folgende Grundstücke, als: 1) Wohnhaus samt Zubehör auf hiesigem Marktplatz, zwischen 
Johannes KlapprrtS Witwe und Peter Herbst gelegen, s) ein Stück Berggarten, zwischen 
Anne Barbare Hübener und Paulus Leide! gelegen, und 3) ein Stück dergleichen, zwischen 
der erster» und George Frank gelegen, öffentlich an den Meistbietenden in dem auf Donners 
tag den 24ten November nächstkünfng bestimmten Termin verkauft werben. Diejenigen, 
welche kaufen oder sonstige Ansprüche geltend machen wolle«, können sich besagten Tages 
Morgens von 10 bis 12 Uhr vor unterzeichnetem Commiffario einfinden. Erstere ihre Gebote 
thun und des Zuschlags wegen das Weitere erwarten, Letztere aber bey Strafe der Abwei 
sung ihre vermeintlichen Rechte zu Protokoll ausführen. Vacha am 8ten September 1808* 
Von Commiffiovswegen. C. w. Aeichard. 
-) Ausgeklagter Schuldenhalber sollendem Wilhelm Dehnhard und dessen Ehefrau zu Ersrode: 
1) «ZAck. 16 Rut. Land hinter den Mühlbäuwen, an Johannes Stippich, r) Z Ack. 3 Rut. 
Land an der Geißkopsseite, zwischen George Landefeld und Henrich Brand sen., 3) i Ack. 
9 Rut. Wiese im Kreuzbach, zwischen Justus Sonntag und Johannes Sinning, 4) Z Ack. 
2 Rut. Wiese vorm Elsbach, zwischen Henrich Möller und George Nicket gelegen , Freitag 
den azten November d. I. gerichtlich verkauft werden. Kauflustige können sich daher am 
bestimmten Tag des Morgens von 9 bis Ir Uhr in loco Ersrode des Vorstehers SinningS 
Wohnung einsinden, bieten, und nach Befindendes Zuschlags erwarten. OberngeiS den 
siten September 1808. K. W. Friedensrichter M. Vietor, vig. commiss. 
io) Nachstehende des George Becker Hierselbst nachgelassenen Kmdern zustehende Immobilien, 
als: r) lit. G. Nr. zr. CH. 3t Rut. eontribvables HauS mit Zubehör, zwischen Johan 
nes Weber sen. und Braumeister Fischer hieselbst, welches zur Stadt jährlich 6 Hlr. zinßt, 
stuf 214 Rthlr. iü Alb. geschätzt ist, und woraus bereits rie» Rthlr. geboten worden, und r) 
lit. B. Nr» iSy. CH. | Ack. 2 Rut. zehndfreyes Lebnland benm Krußborn an der Trift, zwi 
schen Valentin Nolde und Christoph Aeiß, wovon Christoph Hrlwigs Rel. die Hälfte besitzt, 
auf jeden Fall 14 Alb. Lehngeld, jährlich aber i Alb. $ Hlr. Zins entrichtet werden muß, 
auf Rthl. taxirt ist, «nd worauf bereits 46 Rthlr. 4 Alb. geboten worden find, sollen auf 
eingegangenen höheren Befehl mit Beybehaltung obiger Gebote nochmahls ansgedoten wer 
den. Es wird daher dieses hierdurch bekannt gemacht, Termin auf den zoten September von 
des Morgens 9 bis rr Uhr vor hiesiges Friedensgericht anberaumt, und Kauflustige so wie 
die, welche an diese» Grundstücken Forderungen haben, aufgefordert, in obigem Termin zu 
Lllllll 3 er
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.