Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1808, [2])

Jnkelltgenzblatt " ,5 
-esDepartements der Fulda. 
40'* Stück. 
Gaffet den zL Ocrober »8o8. 
-W- i - — — - • ■ . .. 
Bekanntmachungen. 
f. Rach einer von dem Herr« Staatsrathe, General-Director der direeteu Steuer«, mit 
bekannt gemachten Verfügung Sr. Excellenz des Herrn Finanzminister-, sollen alle noch nicht 
gestempelten Kalender für daö Jahr 1809. mit dem König!. Westfälischen Stempel belegt 
werden. Es wirb dieses hierdurch allen Verkäufern und Käufern von Kalendern za dem Zwecke 
bekannt gemacht, damit ein jeder, welches einen noch nicht gestempelte» Kalender besitzt , den 
selben nebst eine« Gutengroschen Stenpelgebühren an den Herrn Steuerdirector Mallinkrodt 
einliefere und den Kalender stempeln lasse. Alle diejenigen, bey denen demi»achst ungestem 
pelte Kalender gefunden werden', haben zu gewärtigen, daß sie mit der auf Defraudation des 
Stempels festgesetzten Strafe belegt werben. Cassel am rzten September (80g. 
I» Abwesenheit des Präsecten des Fulda-Departements, 
der StaatsrathS-Auditor und General»Secretairder PrLfectUk 
von Stralenhetm. 
H. Alle Westpbalen find «ach Vorschrift der Gesetze der Conscription unterworfen. Ich 
fordere daher alle Abwesende auS dem mir anvertrauten Departement, welche sich im Cou» 
fcriptionS»Alter vom 2oten bis szten Lebensjahre befinden, auf, sich sofort in diejenigen Can- 
tonS und Communen zurück zu begeben , worin sie gedohren sind, und sich beym Maire da, 
selbst zu melden. Diejenigen, welche nicht dieser gesetzlichen Vorschrift genügen und aus 
bleiben, sind dafür verantwortlich, und werden als ungehorsam und widerspenstig den Gesetzen 
gemäß betrachtet und behandelt werden. Magdeburg den 12tot September rgog. 
Der Präfect des Elb«Departements. 
Färben Herrn Präfeeten und in dessen Abwesenheit, 
der General»Stcretair wilckens. 
IH. Da ei« jeder Westphale, welcher zwischen dem neu Januar 1733 und dem Ziten De- 
eember 1737 gebohren, nach Vorschrift der Gesetze der Militair-Conscription unterworfen ist, 
so werden alle in dieser Zeit gebohrne und aus dem Saale-Departement gebürtige Westphalen, 
welche sich jetzt ausserhalb dieses Departements befinden, hierdurch aufgefordert. sich sofort 
in diejenigen CantonS und Communen zurückzubegeben, in welchen sie gebehren sind, und sich 
bey den Herrn Maires dieser Gemeinden zu melden. Diejenigen Conscribirten, welche dieser 
gesetzlichen Vorschrift nicht genügen und ausbleibe«, find dafür verantwortlich , und werden 
als ungehorsam und widerspenstig den Gesetzen gemäß betrachtet und als solche bestraft werde«. 
Halberstadt den löte« September 1808. Der Präfect des Saale» Depa-tements. 
Für den Herrn Prafecten und in dessen Abwesenheit, 
* der General - Secretair westphalen. 
Edictalvorladungen. 
I) Demnach der Schullehrer Johann Jost Stirhlmann zu Sarua«, Canton Caldern, vor einiger 
- Zeit mit Hinterlassung eines geringen Mobiliar-Vermögen-, worüber er diSponirt, «nd ei- 
LUUtt . «es
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.