Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1808, [2])

Z9ter Stück. 
1130 
Ehefrauen, durch Bescheid vom r;ten Juki d. I. di« Sudbastatim der .'•> b«. 
ner Gemarkung gelegenen Special.Hppmbeck °«n j Ack. i.Rm. "-»dam Milt^b»»^ >^i' 
sch.» Johann.« Reich und George Ulr.ch gelegen, »OM F-.-0°,.ög->"ch- des C n °r?L .1.' 
genthal erkannt worden, und d,-,e« ba» hl-,,g-zri-denSger<chr »,. Sudhaft»tim »ü «aUk!.. 
reqmrrrt hat, so wird Termin zur offrntlichen Berste,gecung obgrdachrer * W,? m„ 7 i“? 
am Mitt.lberg-z« Hohleborn gelegen, auf Freyrag den rrten Nooemdn V£;, 
»Uhr auf hiesigem 8r..°.u«g,richt bestimmt. Wer hieraus bieten will, muß 
melden, und kann gegen baar-Aahluug in H«ffeu-C-ssawahruug den Znschl?- rr ialien Slb» 
auch di.i-u.geu, welche sonstige Anspruch, an diesem Grundstücke haken, mkssndi^'inor" 
zsL^lZ’iiTsos'! 1 ’ ‘ E su bamt -u-g-schloffea werde». Brotte!°d7dm 
5°) Aus Befehl König!. Tribunals Destriet« Eaffel soll aus Jastan, bis Bür^rsÄkü.g-.a 
Herz zu Fritzlar de« bafigen Burgers und Schuhmachers Franz Edens Grun'dllü?«.ff 
«in Wohnhaus und Hof m der Flemengaße neben Jakob Faupel Kiefer und Jacod^m»..' 
schlag« Witwe gelegen, und l Alb. 7 i Hlr. all Cum. plob.n^adgckdt, daun - Lun SUtM. 
' land im Unter,elb, so 1 Viertel partim Korn und Hafer m di« StiftS.R?kt,rk» und? wn 
Vogthafer in die Herrschaftlich« Reur.rey abgiedt, und worin g.hö»» ° i Mora.» 
»-.wer, ä Mora, d.om «adk on £„»? 
i 
Schwallengraöen; ij ^vrorg. »». *&**»*, * »»*.». -- —. UIIV x 
im Steiffen, in Termins Donnerstag den roten November früh y Uhr öffentlich verstei, 
gert werden, wo Kauflustige rhre Gebote abzugeben und demnächst vom König!. Tribunal 
den Zuschlag zu erwarten haben. Fntzlar am roten August 1808. 
Gehring, Friedensrichter, vig. commiss. 
51) Auf Instanz des Heinemannschen Vormunds Mannes Levi zu Oberaula soll oie dem Bür 
ger Johannes Oetzel dahier zustehende Behausung und Hofreyde an dem Stadt-Schrerber 
Meyer und Henrich Hedebrand, Ch.A. Nr. ¿75. in Termins den i-ten November d. I. Lf- 
fentUrd und meistdretend verkauft werden. Diejenigen also, welche solche zu kaufen Lust ha 
ben, so wie diejenige, welche gegründete Ansprüche daran zu machen gedenken, können sich 
in prxfixo des Morgens 9 Uhr auf dem Rathhause dahter einfivdrn. Erstere bleten und wei 
tere Verfügung, Letztere aber ihre Ansprüche geltend machen, oder nachherrger Enthörung 
gewärtigen. Schwarzenborn anurzten August 1803. 
R w. Friedenogericht dahier. Fleischhut. In fickm Giese. 
Z2) 'Zufolge vom König!. Distrikts - Tribunal zu Cassel erhaltenen Auftrags soll ausgeklagter 
Schuldenhalber, womit der Einwohner Henrich Bräutigam und dessen Ehefrau zu Geismar 
der Postmeisterin Homberg in Fritzlar, in Vormundschaft ihrer Kinder, verhaftet find, eine 
denen Schuldnern ziehende § Hufe Land, worin überhaupt 19s Acker Land und Wiesenge 
hören, und wovon 18 Metzen partim Korn und Hafer, und l Metze Waizen abgegeben 
wird , an den Meistbietenden öffentlich verkauft werden, und ist hierzu Termin auf Montag 
den lqtrn November l. I. bestimmt worden. Kauflrrbhabere sowohl als diejenige, welche au 
vvrdeschriebener \ Hufe Land Ansprüche zu haben vrrmeynrn, können sich demnach inprzfixo 
Vormittags 9 Udr allhier vor Gerecht einfiuden. Erstere um zu bieten und demnächst von der 
Behörde den Zuschlag zu erwarten. Letztere aber bey Strafe der nachber-gen Abweisu.ig ihre 
Gerechi samt ad Protocollum vorzustellen. Gudensberg am rten September r 808. 
F. P. Victor, vig.ycnumss. 
53} Zufolge eines vom K. W Districts-Tribunale zu Cassel erhaltenen hohen Auftrags sollen 
auf Instanz des diesigen Bürgers M'chael Hernemunn, dem Bürger Jacob Hillebold sen. 
und dessen Frau Agnrs ein» geb. Rausch dahier, ausgeklagter Echuldenbalber nachstehende 
Grundstücke: -») ^ Ack. 7 k Rut. «rbland zu vor, und i s 7 * Ack. 4 Rut., zwischen dem 
grü-
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.