Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1808, [2])

Dom Zkn September >8»8. \ 
-) Das der Stadt Frankenberg verwilligte rte Diehmarkt wirb Mitwoche» de« 14t«» k. M. 
September gehalten, welches hiermit allen ein- und ausländischen Handel-leute» mit der 
einladenden Versicherung bekannt gemacht wird, baß sie hiersrlbst bestens aufgenommen wer. 
den und durch sorgfältige Polizey. Anstalten die größtmöglichste Sicherheit und Beau-mlich- 
keit sich versprechen können. Fraukenberg am 24t« August 1808. 
Aus R-nigl. WestphLl. Mairie Hajelbst. volckmar. 
S) So jemand gebleichte- linne« Garn zu verkaufen hat, der findet dazu einen Käufer in Nr. 
8ld. in der Fischgaffe. 
4) Unterzeichneter macht dem geehrten Publicum bekannt, daß er die feinsten künstlichsten chl. 
rurgischen Instrumente mit der größten Sorgfalt, auch Rasirweffrrre. hohl schleift, ihue« 
auch die Englische Politur wieder geben kann, und dergleichen neue Instrumente verfertigt. 
Der Bürger und Kunstschlriser Joseph Flieget i» Eaffel i» der Traube Nr. ücc». 
bey der Fuldabrucke wohnhaft. 
5) Ich mache bekannt, daß ich mein Logis »verändert habe und nunmehr» in der Dionysienr 
straße in de- Bäckermeister UmbüchS Behausung wohne, und noch jeder Zeit alle Farbe« i« 
Seide, Mouslin, Lattun und Leine» für billigen Preis färbe. Schenck. 
6) Beym Kaufmann Helnmth ist fette Ostfriestsche Butter, 4; Pfund für 1 Rthlr., nebst allen 
sonstigen Specerey» und Material» Waaren in den billigsten Preisen zu baden. 
7) Zwey egale schwarze Mecklenburger Pferde mit Blessen und weiffen Füßen, 6 und 7 Jahre 
alt, ohne Fehler» aüßrrst dauerhaft und gut eingefahren, auch drquem und sicher zum Stet 
ten, stehen zu vekkaufen. „ 
8) Am Gouvernement-platz im Gasthof zum Berliner Hof stehet ein 4sitziger verdeckter sehr 
bequemer Korbwagen, auf Steifen zu gebrauche«, und ein starker Leiter- ober Rüstwagen zu 
verkaufen. 
9) Ein sehr schöner zahmer Affe ist zu verkaufen. 
10) Ein 4sitziger Reisrwagen mit rothem Plüsch und 5 Fenstern, der noch sehr gut konbitivulrt 
ist, stehet gegen billige Bedingungen zu verkaufen. DaS Nähere erfährt man in der EarlS» 
^ straße im Raffinfchen Haus zwey Treppen hoch. - 
11) Daß ich mich auf hiesiger Ober« Neustadt in der Frankfurter Straße Nr. r6 etadlirtchabe, 
mache ich hiemit bekannt , und offerire nebst den-n zum Specerey - Fach gehörenden Waaren- 
Artikelu auch besten Beschoss. E-ttract, ächte Punsch ; Essenz, die'bekannte Waschtinctur, 
Wachslichter, WachSstöche, Hanauer Whist, und Piquet-Karten re. zu den billigsten Prei. 
sen. Ich versichere allen, welche mich mit ihrem gütigen Zuspruch beehren wollen, die red, 
lichste und aufrichtigste Bedienung. Georg Fried. Reebs, Kaufmann. 
14) Da ich zu meinem künftigen Wohnorte Wannfried gewählt Haber fs> mache ich solches mit 
der Bemerkung hierdurch bekannt, daß ich keine Zahlungen meiner ausstehenden Schulden 
für gültig anrrkrapen werde, welche an jemand anders als an einen von mir gerichtlich zu 
bevollmächtigt»^» Mandatarius geleistet werden. Schenklengsfeld den arten August -808. 
Reisgen, Mordachai Manas Witwe. 
13) Ein Lehrer, welcher im Clavier und Singen Unterricht giebt, war vorhin nicht vermö» 
gend, seinen Freunde« nach Wunsch zu genüge«, da ihm Zeit mangelte. Jetzt, wo er sich 
1*ner Beschwerde entladen, und einige Stunden täglich frey hat, um Unterricht noch gebe» 
-u können, macht er dies seinen Freunden bekannt, Und wünscht ihren Zuspruch unter der Ver. 
ncherung der fleißigsten Bedievtzng. In der Waisenhaus » Buchdruckern- «fährt man den 
Name«. - - - - 
Un musicien connu pour la musique vocale et particulièrement peur le clavecin, prévient 
les amateurs de cet art que ses occupations multipliée» l’ayant privé jusqu’à ce jour de pouvoir 
satisfaire aux désirs des personnes, qui auroient souhaité prendre leçon de lui. Aujourd’hui 
que son travail Im bisse quelque loisir, il s’empresse de donner avis au public, qu’il peut 
Uuuunu 4. jour-
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.