Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1808, [2])

roz 4 ' Z 6 tes Stück. 
Districks - Tribunal mit dem aus baS erste HauS geschehenen Gebot der 67*0 Rthlr., so wie 
mit dem auf den Garten mit lS-o Rthlr. der Ansang gemacht, und nach wetterm Bieten -der 
Zuschlag erfolgen werde. Cassel den arten August isoZ. R. w. Distrikts Lribunal. 
»r? In Gemäsheit eines dem hiesigen FriedrnsgLrichtr von hochverordnetem Justctz Tribunal 
iu Eschweae ertheilten Austrags holl auf Instanz des Einwohners Jacob Blum zu Altmor. 
schen' birsiam Cantons, das dem Schäfer Johannes Deußenrod daselbst zugehörige, und 
- »u Altmorschkn gelegene 85 Rut. haltendes Wohnhaus mit der dazu gehörigen Hofreide und 
allen Prrtrnenzicn, auch dem dabey liegenden Erbgarten a l Ack. 4I Rut. Nr. 35** lit D. 
Ch. öffentlich an den Meistbietenden versteigert werden, wozu Termin auf den ^ten Sep 
tember d. I. Morgens 9 Uhr in des Schulzen Beckers Behausung zu Altmorschen angesetzt 
worden. Kauflustige können sich daher dieses Tages an dem bestimmten Orte zur festgesetz 
ten Stunde einfinden, annehmlich bieten und des provisorischen Zuschlags sich gewärtigen. 
Spanaenberg am Uten des Auguftmonats r8o8. _ _ . c ... 
. Aus r^önigl. Sriedensgerichte dahier. Lometsch, Fnedensrichter. 
In üäero Bauer, Secreta'.r. 
Es sollen fräst Auftrags des König!. Distrikts-Tribunals zu Cassel , in Verlassenschafts, 
und Debit Sachen weil. Schiffers Ernst Christoph Kertze auf der Vorstaöt Blrme vor Mun. 
den folarnde, von dem Defuneto nachgel. Grundstücke, als: r) ein Wohnhaus hrcr m 
der Stabt in der düstern Straße, zwischen der Witwe Wüstenfeld und der Witwe Baüauf 
Scheuer belegen, samt dazu gehörigen Stall, geringem Hofraum und sonfirgrn Zubehör, 
2"» drey Lothstücke Grabeland hinter der Burg vor hiesiger Stadt, zwischen Kaup und der 
Mindern belegen, z) ein Stück Grabeland 11 Lothstücke groß im Schulzrnrode vor hieft. 
Zr Stadt, zwischen Christian Lotze und Joh. Christoph Ballauf.belegen, 4) fünf Viertel 
Morgen Wiesen daran belegen, 5> drey Viertel Mrg. Wiesen auf dem Galgenberge belegen, 
öffrnilich meistbietend verkauft werden, und ist dazu erster Vcrsteiqerunss,Termm auf Frei 
tag nach dem Uten Trinitatis den 2ten k. M. September festgrretzt. Es Haben sich daher 
Kauflustige gedachten Tages Morgens um loUhr im hiesigen Friedens, Gerichte emzufiu- 
den und die Bedingungen, unter welchen der Zuschlag geschehen wird .zu gewärtigen. Mün 
den den sten August l8o3. N. w. Friedensgericht. I. H. Z. Willinero dl. 
2um öffentlichen jedoch freiwilligen Verkauf nachstehender, den Erden des Conrad Streg- 
^ im von hier zustehenden, in hiesiger Feldmark gelegenen Grundstücke, als: l) CH. C. 
Num 302-. und 82. I Ack. 4? R. zehntfreiks Erbland hinter der Landwehr, zwischen dem 
Lieutenant Vockeroth und Peter Schlüntzing; r) CH.C. Num. 144.$ Ack. 1 R. zehntfreirö 
CFrfelanb, hinter den Hamrlswiesen, ein Anwender; z) Ch. I. Num. 66. ^ Ack. 5 R. 
Erbland in der Paffenqrube, die ute Garbe zehntend; 4) CH. R. Nurn.iä. || Ack. Erb. 
Tan*, im Altenburger Felde, gleichfalS mit der uten Garbe zehntbar; 5) CH. «. Num. 
", ^ Ack. 7R.'zrhntfrcies Erbland im Tautenrade, mit s Alb. 6 Hlr. in hiesige Rentr- 
- rev zinsend ; 6) CH. H. Num. 248. & Ack. 4I R. Erbland, auf den Teufelsack-rn, zehnt, 
frey, und 7) CH. H. Rum. 187. 3t% Ack. ig| R. zehntfreies Erdland, zwtscheu. den bey 
den Katzcnbächen gelegen, ist Verkaufs. Termin auf den zoten September anberaumt. Kauf, 
liebbaber 'oder diejenigen, welche aus irgend einem Grunde rechtliche Ansprüche an diesen 
Grundstücken machen wollen, können sich alsdann Morgens von y brs rs Uhr auf hiesiger 
Grrichtüstuör einfindcn, erstere um zu bieten, und hrernachst der Adiudication vom kLn^lt- 
chen Districts-Tribunal zu Cassel gewärtig zu seyn, und letztere um chreAnspruche bey Ver 
meidung der Enthörung geltend zu machen. Felsbrrg am raten August iSog. 
0 Hoyde, vig. com. 
.o'\ Zufolge eines von dem Königs. Justitz- Tribunal zu Eschwege erhaltenen Auftrags sollen 
nackbenahmtr, dem Einwohner Henrich Seiz zu Laudenbach zugehörige Guther, nemlrch: 
l, Ack. 7t Rut. Pfennigsland. Zte oberm Thorwege mit und zwischen Justin Oezelund 
«evrae Peter Hopfeld; i) li Ack. über der KälderSwiese, zwischen George Peter Hopfeld 
. . •• nutz
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.