Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1808, [2])

zzreö Srüct. 
95 ° 
Nachmittags 2 Uhr auf hiesiges Rathhaus bestimmt worben, welches Pachtlusthabenbev zur 
Nachrichthtermit bekannt -rm»cht wird. Neukirchen am-Z.3al.L8oS. Schenk, Bürger«. 
Zu vermietheur 
i) Oben am Markt in Nr. 6-5. Gtube und Kammer mit Meubels sogleich. 
s) In der Schloßstraße in Nr. 184. im ehemaligen Rivalierschen Haufe zwep Etagen mit ober 
ohse Meubels, sogleich. 
z) Ein Logis mit Meubels in der Fischgaffe in Nr. 8l6. sogleich. 
4) In einer der schönsten Aussichten ein Logis mit Meubels sogleich, 
z) Ein Logis für einen Meßfremden, auf dem Carlöplatz in Nr. 68. 
6) In der Antonien-Straße in Nr. 642. ein Logis mit Meubels. 
7) Ein Logis mit Meubels beym Handelsmann Krollpseiffer gegen dem MedellhauS über m 
der Holländischen Straße sogleich. 
8) Zwey Stuben mit Meubels, welche auch eine schöne Aussicht haben, für ledige Herrn, 
sogleich. Die Waifenhaus-Buchdruckerey sagt wo? „ 
9) In der mittelsten Johannis.- Straße in Nr. 7z r. in der ersten Etage, s Stuben, 2 Kam 
mern, eine Küche und Platz für Holz, auf Michaeli. Drögl. in der -ten Etage, s Stu 
ben, eine Kammer, eine Küche und Platz sür Holz, jedoch ohne Meubels, auf Michaeli. 
Und ist sich deshalb in der Johannesstraßein Nr. 758. beiiG. Haustein eine Treppe hoch z« 
melden. 
10) Eine Stube und Kammer mit Meubels zum Laden, ln einer der Meßstraßen, auf dem 
Hauserdrn, wäbrend der Messe. 
n) Im Amelungschen Hause am Königsplatz die rte Etage im Flügel, bestehet in einem Saal, 
2 Stuben, einem Cabinet, - Kammern, Küche, Keller und Holjstall, vom aten Oktober 
monatlich. 
12) Auf dem Brink in Stadt London ein Logis in der -ten Etage, bestehet in 2 Stuben, Kam 
mer, Küche, Platz für Holz und Keller, auf Michaeli, 
lg) Irr einer der gangbarsten Straßen nahe der Oberneustadt wird diese Messe ein Kaufmanns 
laden vaeant. wobey ein Zimmer mit Meubels gegeben werden kann. 
14) Eine tapezirte Stube und Kammer, helle Küche und Vorgang nebst einem Boden zu Holz 
in der zten Etage, Nr. 617. in der Antonistraße, auf Michaeli. ' 
15) Ein Logis - Treppen hoch mit Meubels für einen ledigen Herrn, und kann sogleich bezogen 
werden. Vor der Schlacht beym Brandtrwemswirth Bauer. 
16) In Nr. 173; fn der Schloß-Straße zu Michaeli in der ersten Etage> 1 Zimmer nebst 
Cabinet, Vorgang und Platz für Holz; die rte Etage bestehet in Stube, Cabinet, Vor/ 
gang, Kammer, Küche, ein Theil Keller und Platz fLr Holz, mit oderlohne Meubles. So 
dann 1 Pferde- Stall für - Pferde, sogleich oder auf Michaeli. 
17) 3« der Schloßstraße Nr. r?6. eine Treppe hoch r heizbare Stuben und Schlafkabinst, 
Pferdestall, Fourageboden und Holzplatz, mit Meubels. 
18) Eine meublirte Stube nebst Cabirret, desgleichen eine kleine meubllrte Stube, welche eine 
schöne Aussicht hat, Mes tapeziert, sogleich. 
ly) Eine Stube mit Meubels vorueheraus - Treppen hoch für einen einzelnen Herrn, mo, 
natsweise. Beym Handelsmann Büchel am Brink in Nr. 74z. 
20) In der obersten Johannis.Straße in Nr. Z-o. ein Logis mit Merckels, sogleich. 
-l) Am Markt inNr. 686. dir untere und erste Etage, bestehet aus -Stuben, z Kammern, Kü-° 
chen, Keller und Stallung, mit oder ohne Meubels, sogleich oder auf Michaeli. Man mel 
de sich in der Martinistraße Nr. z». 
2?) In der untersten Jacobs-.Straße in Nr. 231. eine Stube mit Meubels , sogleich. 
23)
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.