Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1808, [1])

-) Da zum öffentlichen jedoch sreywilligen Verkauf der ehemalige« Keßlersche«, nachher» 
Bierwirthsche», dahier in der Fischgafft am Brauer Fritz gelegene« Behausung anberwärter 
Licitation stermin, worin mit dem vom Keßlerischen Vormunde, Namenö seiner Curandi», 
cxtrojuäicirltter gethanen Gebot der 3550 Rthlr. der Ansang gemacht werden soll, auf dt« 
lten Junii bestimmt worben; so haben Kauflustige sich alsdann Vormittags u Uhr auf hie» 
sigrm DistrictS-Tribunal einzufinde«, ihr Gebot zu thun und der Meistbietende brr Adjudira« 
tion zu gewärtigen. Cassel den 7ten May lSc>8. 
Röntgt, weftphäl. Districts, Tribunal. 
z) Schuldenhalber solle« auf Instanz des Bürgers und GarnhändlerS Johannes Iirgeler zu 
Schwarzenborn dem Henrich Stirbrling zu Saasen : i) ei« Wohnhaus unter George Mül. 
ler; 2) | Ack. 2 Rut. Garten hinter dem Haus, in termino licitationi» dm 4ten August 
l. I. öffentlich an den Meistbietenden gegen baare Bezahlung verkauft werden. Kaufileb« 
habere so wie diejenigen, welche daran gerechte Ansprüche zu mache« vermeynen, können sich 
besagten Tages des Morgens y Uhr dahier einfinbeu. Erstere bieten, und Letztere ihre An» 
spräche bey Verlust begründen. Raboldshausen den lgten May iZoz. Lleischhul. 
4) Freytag den i/ten k. M. Junii sollen ausgeklagter Schuldenhalber die des verstorbenm 
Hanß Henrich Spies nachgelassene Kindern zu Wiera, Canton» Treysa, zustehende in und 
»or Wiera gelegene Grundstücke, als: l) ein Wohnhaus, Scheuer und Stallung mit Ge 
meind-»Nutzen; 2) r^Ack. 17 Rut. Erbland am Ungerborn, zwischen Sebastian Fennrr; 
3) 4 Ack. i Rut. dergl. im Huhnrodt, zwischen dem Wald und Henckel Och«; 4) rZ Ack. 
9 Rut. dergl. beym Schneiders-Garten, der Albstein genannt, zwischen Sebastian Fennrr 
und dem Walde; 5) i£ Ack. 11 Rut. dergl. auf dem Hainstrauch, zwischen Stoffel Dörr» 
becker und Henrich Hoß; ü) i^Ack. iz Rut. dergl. im Frauenrath, zwischen dem Wege 
und Johannes Schneider; 7) i Ack. n Rut. dergl. der Lambers - Acker, zwischen de« 
Grubenwege und Johs. Wing, welche Stücke, Nr. 2 bis 7, gnädigster Herrschaft mit der 
Uten Garbe zehndbar sind; 8) l Ack. 8 Rut. Erbauest« beym Ungerbvrn, zwischen dem 
Wald und Sebastian Fermer; 9) 3» Ack. 17 Rut. dergl. in der Melmbach, zwischen Lud« 
wig Ochs und dem Walde: ro) i| Ack. z Rut. dergl. in der Heil, zwischen de« Mrngs- 
berger Feld und Flvrsheyner Wege; u) rZAck. iz Rut. dergl. die Streicherwiese, zwi» 
scheu dem Wald und Stoffel Dörrbeckcr; ir) j Ack. iz Rut. dergl. sein Gemeinds-Wie» 
sentheil, welches mit bey da- HauS gehört; rz) $ Ack. 11 Rut. Erbgarten, der Schnei» 
ders^Garten, zwischen Johs. und Hs. Henrich Schneider; 14) i^Ack. 4 Rut. der Garten 
bey der Scheuer; und 15- Z Ack. 15 Rut. verwüste Garten, zwischen Conrad Reiff und 
dem Walde, aus welchen Stücken generaliter ein Rauchhuhn, 10 Eier, 16 Alb. 7 Hlr. 
Rottgeld jährlich zur Rentherey Ziegenhain, 2 Gänse, 5 Hahne, z Alb. 6 Hlr. Aschhaser» 
gelb jährlich zur Pfarrey Mrngsderg, und aus dem Stück Nr. rz, 5 Alb. 3 Hlr. Grundzins 
ins Treyser Hospital hasten, und von welchen General. Abgiften jeder Käufer im Fall der 
Vereinzelung den gebührenden Theil übernehmen müßte; id) z\ Ack. 4 Rut. Erbland in 
der Heil, zwischen Hartmann Dülser und dem Tvdenwege, wovon der Jehnden und l Alb. 
8 Hlr. Rottgeld zur Ziegenhainer Rentherey abgegeben wrrd; 17) i& Ack.zZ Rut. dergl. 
daselbst, zwischen NicolauS Siebert und dem Tvdenwege, welcher u Hlr. Rottzins und 
den Zrbnden ebendahin entrichtet; i8) Z Ack. 17 Rut. Erbland vor dem Lotterberg, zwi 
schen dem Gewand und Johs. Wagner, wovon ebenfalls der Zebnden und 4 Alb. r Hlr. 
Rottgrld zur Rentherey Ziegenhain gegeben wird, welche Immobilien schon vorhin bey dem 
gewesenen Justitzamt zu Ziegenhain auf zuvor unterm yten Octobre v. I., und sten Februar 
d. I. erlassenen öffentlichen Bekanntmachung in dem am 9ten März d. I. gestand-nen 
tationstermi« schon öffentlich ausgebote« gewesen, auf erfolgte hohe Resolution Königlich 
Westphälischen Tribunals erster Instanz zu Marburg, noch einmal öffentlich an den Me-st. 
bietenden verkauft werde«. Kaufliebhabere oder diejenige», welche an diesen Grundstücke« 
Mmmm r à
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.