Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1808, [1])

6o 6 
aita Stück. 
8) Ein Mensch von gesetztem Alter , der schon mehr gedient hat, die Aufwartung gut versteht 
und Frifirtn kann, auch wegen seines blsherigen Betragens gute Attestate vorzeigen kann, 
wünscht wieder als Bedienter bey einer Herrschaft, oder auch ausreisen bey einen Herrn, 
anzukommen. 
Kapitalien, welche auszulehnen: 
1) looo Rthlr. auf sichere Hypotheck auf Johanni, beym Bändermeister Kilian auf dem T 4 - 
pfenmarkt in Nr. 8ZZ. 
2) Etliche loa Rthlr. Pupillrngrlder, auf sichere Hypotheck. In der Paulistraße in Nr.zry. 
in der Witwe Dieberich Behausung 3 Treppen hoch ist sich zu melden. 
z) Einige große und kleine Capitalien in oder bey Cassel gegen gurr Hypothecken. Bey dem 
Handelsmann Schmincke in der obersten Prtristraße in Nr. sb8. ist sich zu melden. 
4) 6 bis 800 Rthlr. gegen die erste Hypothrcke aufein in der Nähe von Cassel gelegenes Grund« 
stück sogleich gegen 5 pCt. Nähere Nachricht gttbt der Prokurator Wolff. 
5) 1000 Rthlr. auf sichert Hypotheck eines affccurirteu Haufts sogleich. 
6) z bis.4020 Rthlr. auf nahe bey Cassel liegende Ländereyen, Garten oder Häuser in de« 
Stadt, zu 5 pCt. ganz oder theilwrlsc. 
7) 300 Rthlr. Pupillengelder zu 5 pCt. 
Bekanntmachung von verschiedenen Sachen: 
r) Da Unterzeichneter zum Thier-Arzt des Fulda-Departements ernannt worden ist, so 
übernimmt derselbe alle Geschäfte in dieser Art, sowohl hier als in den übrigen Städten 
und auf dem Lande, welche man ihm anvertrauen wird. 
wiihelry klingender, in brr Oberneustabt Nr. 10. 
») Ein hängender Kronleuchter von Crystallglaß, und 6 bergl. Wandleuchter sind alsbald 
gegen billig« Bezahlung käuflich zu verlassen. Sodann wegen Mangel an Raum verschlt» 
dene brauchbare Meubels, worunter ein im besten Srand seyender großer Speise - Tisch mit 
2 Klappen und einer Schirblade, eine Canapee mit geblümtem Plüsch überzogen, 6 bis 
8 oder ro Stühle, auch etliche Spiegel rc. Ferner ein Portrait vom Landgraf Wil 
helm VIH. in Lebensgröße und mit vergoldetem Rahmen, eines vom Landgraf Carl, und 
eines vom ehemaligen König von Schweden, Landgrafzu Hessen, noch andere dergleichen 
Portraits von Königl. und Fürst!. Personen, auch verschiedene Gemälde. 
,) Es sind z Wagen zu verkaufen, ein sehr wohl conditionirter Stadrwage« mit Schwa, 
nenhälsen und-Laternen, ein asitziger Reisewageu mit Bache- und Laternen, und em leich 
ter Korbwagen zu r Personen gleichfalls mit Laterrw» und eisernen Arsen. Alles in sehr 
gutem und dauerhaftem Stande. Die Waisenhaus-Buchdruckerey giebt Nachricht. 
4) I» der Bellevü - Straße in Nr. 7. eine rsitzige wohl conditionirte Chaise und rin verfal 
lener Korb»Wagen, aus der Hand zu verkaufen. 
5) 2 n der Uyternrustadt in Nr. 95;. steht ein rjähriz Schwein zu verkaufen 
6) Es sollen Dienstag den rgten May allerley Riemen, Sättel, Pferde-Geschirre und aller 
Sorten Stricke, an den Meistbietenden gegen baare Bezahlung verauctionirt werden. Kauf- 
Uebhabrr können sich des Morgens um 8 Uhr dahier in der Lazarus. Straße in des Wallachs 
Behausung einfinden. 
7) Der hiesige Bürger und Scheerenschleifer Johannes Hund ist wieder hier angekommen und 
empfiehlt sich feinen Freunden und dem Public», besonders mit dem Schleifen der Rasir« 
und Federmesser, Lanzetten und Aderlaßeifen» Er logirt im grünen Bau« am Gouverne 
ment-platz. 
' ‘ ' 8 )
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.