Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1808, [1])

ge 
iter Stück. 
htnde: r; Ack. Erbwiesr beym Klrinsborn, zwischen Adam Munck und Henrich Schröder, 
fol. rozy. Ch. 93. Nr. 16 j. in Termino den zten März k. I. öffentlich und meistbietend verkauft 
werden. Kaufliebhabere so wie diejenigen , welche annvch gegründete Ansprüche an diesem 
Grundstück zu machen gedenken, können sich in prrkro des Morgens 9 Uhr auf dem Rath- 
hause dahier einfinden, Erstere bieten und weitere Verfügung, Letztere aber ihre Ansprüche 
begründen, oder nachheriger Enthörung gewärtigen. Schwarzenborn am lyten December 
1807. H. Stadtgericht dahier. I. Giese, Stadt. Attuar. 
2) Dienstags den ayten März schierskünftig sollen folgende, dem Johannes Losen zu Nie 
derelsungen zugehörig« Güther, als: t) eine naä) Eimarshausen beurbare * Hufe Land 
und Wiesen fui. Catastri 1176« Ì179, 2) Eh. B. Nr. 408. i?, Ack. 7 Rut. Erbland in 
den Mrinecken-Aeckern an Henrich Löwenstein sen. 3) Cb. D. Nr. 346. Vs Ack. 4 Rut. un 
ter der Steinkaute am Mege und Johannes Augustin, 4) Eh. E. Nr. 344. Ack. 4 Rut. 
daselbst gelegen; von Amtswegen an den Meistbietenden verkauft werden. Wer solche zu 
erstehen gesonnen ist, oder Anspruch daran zu haben glaubt, hat sich alsdann zu gehöriger 
Gercchtszeir dahier einzufinden. Breuna den yten Januar 5808. 
Aus dem Malsburarschen Samtgerichte dahier. 
3) Dienstag den ryten März nächstkünftig soll rin dem Johannes Losen zu Niederelsungen 
zugehöriges Stück Land von iZ Ack. 8 Rut. Eh. E. Nr. 1,84. auf der Steinbreite, rin 
Anewand, von Amtswegen an den Meistbietenden verkauft werden. Kaufliebhaber und 
welche Ansprüche zu haben glauben, müssen sich alsdann an gewöhnlicher Gerichtsstellt da 
hier einfinden, weil ihnen sonst auf diesem Wege hernach nicht zu helfen siebet. Breuna 
den ytrn Januar 1808. Aus dem Malsburyischen Samtgerichte hiersclbst. 
4) Es sind aus dir unterm Sten November l. I. zum Verkauf ausgrbotenen Gütyrrstücke de- 
Caspar Bartholmai zu Guxhagen, bestehend: 1) in einer Brntcuauer £ Hufe Erblrhn« 
land, welche i$% Ack. 4Ï Rut. Land, 3^ Ack. 14Ì Rut. Wiesen und Z Ack. \z\ Rut. Gar 
ten ausmacht; 2) if Ack. Rut. Erbwiesr seine |tf, vor der Grobrnwirsr; und z) f Ack. 
1 Rut. die Sauerwiese, an Kilian Broll und Conrad Landgrebe in der Dietzhäuser Gemar 
kung gelegen, keine annehmliche Gebote geschehen, und deshalb anderweiterer Licitations» 
Termin auf Freytags den ryten k. I. anberaumt worden. Kaufliebhabere können sich da 
her in pr-c6ro Morgensfrüh 10 Uhr auf hiesiger Amtsstube einfinden, bieten und nach Be 
finden der Umstände des Zuschlags erwarten. Milsnngen den 2 zten December r8c>7. 
Aus Hess. Justitz-Amt daselbst. Hcufer. 
5) Ausgeklagter Schuldenwegen soll Donnerstags den 3 iter, Marz 1808 Vormittags 10 Uhr 
1) das an Henrich Creutzberg jun. gelegene Wohnhaus des Henrich Berger in Riechelsdorf 
samt Scheuer, Stallung und Hofraum, Ack. 6 Rut. gros, Gemeindsnutzrn und halbe 
Braugerechtigkeit, bey Veräussrrungsfällen mit 5 pCent. den Herrn Freyherrn von Corn 
berg lehnbar, auch selbigen dienstpflichtig und mit r Rauchhuhn, i^GanS, i Hahn, 60 
Stück Euer jährlichen Zinses verhaftet, auch jährlich 1 Metze Korn, 1 Metze Hafer und 
2 Laibe Brodes an den wcbuldiener in Riechelsdorf zu geben verbunden; 2) ein von Adam 
Kaust erkauftes Wohnhaus des Henrich Berger, so an dem »origen gelegen und jetzt von 
dem Berger abgebrochen, mithin blos eine Baustätte ist, j Ack. 2 Rut. gros, mit Ge 
meindsnutzrn und halber Brauerry, ebenfalls mit z pCent. lehnbar und sowohl zu Diensten, 
als zu i Rauchhuhn jährlichen Zinses den Herrn von Cornberg verpflichtet, auch i Metze 
Korn, j Mtz. Hafer und 2 Laibe Brods an den Schuldiener jährlich zu geben schuldig ; und 3) 
is Ack. ! Rut. Hintcrsiedlersland zum jtheil am Wagnersberqe, Riechrlsdörff-r Flur, am Hu, 
fenlande des Henrich Berger selbst gelegen, an den Meistbietenden Stück für Stück nach 
Befinden, jedoch anderst nickt, als qegen baar« Bezahlung in Niede.hcss,scher Währung ver 
steigert werden, daher Kauflustige sich alsdann bey dem Gerichte zu Riechelsdorf melden, 
«nd ihre Gebote thun können» Nentershausen den ayten December 1807. 
Zreyherrl. Cornberg. Gericht. 
6 )
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.