Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1808, [1])

Vom i6te« May i&c&. 573 
«ln Wohnhaus ttibst dazu gehörigen Hofreyde, Scheuer, Stallungen und Baumzarten hin 
ter drr Scheuer an der Leipziger Straße, zwischen Johannes Hubrnthal und Bernhard Hil- 
lebrand gelegen, sodann noch eine Neben. Scheuer und Grasgarten, Hinter Bernhard Hille« 
brandö Scheuer gelegen, sammt der Wirthschafts- und Herhergierungs - Gerechtigkeit, ge 
nehmigt und mir ausgetragen hat, die Sübhastation vorzunehmen; so ist hierzu Termin aus 
Montag den zoten d. M. May Morgens um y Uhr bestimmt worden, worin mit dem be 
reits geschehenen Gebote a 1300 Rrhlr. der Anfang gemacht werden soll. Die Kauflustigen 
werden daher eingeladen, alsdann in der hiesige« Gerichtsstube zu erscheinen und zu bieten. 
Oberkaufungen am yten May 1808. Rail. 
3) Da zum öffentlichen jedoch freywilligen Verkauf der ehemaligen Keßlerschen, nachher» 
Bierwirthsche», dahier in der Fischgasse am Brauer Fritz gelegenen Behausung anderwärter 
Licitationstermin, worin mit dem vom Keßlerischen Vormunde, Namens seiner Curandin, 
«Xtrsjullici,'!itcr gethanen Gebot brr 3550 Rthlr. der Anfang gemacht werden soll, auf den 
itrn Junii bestimmt worden; so haben Kauflustige sich alsdann Vormittags n Uhr auf hie 
sigem Districts-Tribunal einzufinden, ihr Gebot zu thun und der Meistbietende der Adjudica 
tion zu gewärtigen. Cassel den 7ten May i»o3. 
Rönigl. westphäl. Districts, Tribunal. 
z) Auf Instanz der hiesigen Ltinrweberzunst sollen dem Schneidermeister Johann Henr. Horst 
mann dahier a) 6| Rut. Haus und Hofteydr in der Schützeberger Straße an Henr.Riehen 
Rel. gelegen; b) 4 Rut. Erbgarten dabey, öffentlich und an den Meistbietenden verkauft 
«erden, und ist dazu Licitationstermin auf den yten IuniuS bestimmt. Kauflustige und alle 
diejenigen, welche daran Ansprüche zu haben glaube», können daher in prefino vor hiesigem 
Frirdensgrricht erscheine». Erstere um zu bieten und den Zuschlag zu erwarten. Letztere 
aber um ihre Ansprüche dry Strafe der Abweisung zu begründen. Wolshagen den syte» 
März 180z. Rönigl. westphäl. Friedensgericht daselbst. GiUe. 
4) Wegen einer ausgeklagten Capital Forderung von 30 Rthlr. soll die. dem Schmidt Con 
rad Roth zu Wiera zugehörige rs Ack. 7I Rut. Erbwiest, die Mölnwiese genannt, aus In« 
stanz des Johann Georg Dörrbecker daselbst, Freitag den iten Julii d. I. an den Meinst- 
bieteudrn gegen Bezahlung verkauft werden. Kaufliebhabire so wie diejenigen, welche an 
dieser Wiese aus rechtlichem Grund Ansprache zu machen haben, können sich besagten Ta 
ges des Morgen« y Uhr auf hiesiger Gerichtöstube rinfinden. Erstere ihre Gebote thun und 
den Zuschlag, so wie Letztere ihre Ansprüche geltend machen und rechtliche Entscheidung ge 
wärtigen. Treysa den lyten April t»o8. Friedens-Gericht Hierselbst. Schantz. 
5) Da zum öffentlichen Verkauf des dem verstorbenen! Schneidermeister Wilhelm Hofmann 
und drsien Ehefrau zustehenden, dahier in der Paukistraße zwischen dem Bäckermeister Pren. 
zel und Wtißbindrrmtistrr Becker gelegenen Wohnhauses -nochmahliger Subhastativnstermin, 
worin mit dem bereits geschehenen Gebot drr 1600 Rthlr. der Anfang gemacht werden soll, 
auf Mitwochen den izte» Junii anberaumt worden; so können Kauflustige sich alödann Vor 
mittags u Uhr cyjf hiesigem Districts - Tribunal rinfindrn, ihr Gebot thun und der Meist 
bietende der Adjudication gewärtigen. Cassel den zten May rsog. 
Röntg!« westphäl. Districts-Tribunal. 
6) Es will der Hof- und Kriegs » Maurermeister Schön sein in der Königsstraße neurrdauteS 
Haus, welches gegenwärtig Herr General-Intendant Laflesche bewohnt, mit Flügelgebäude 
und Garten, aus freyer Hand verkaufen, und können diejenigen, so dazu Lust haben, sich 
in seiner Behausung Nr. ir», melden. Wobey zugleich zur Nachricht dient, daß, da der 
Mieth. Contract vor der Einführung deS Lo<le Napoleon geschloffen worden, das Haus nach 
dem Verkaufe alsbald eingeräumt werden kann« 
, 7) Der über die minderjährigen Kinder des verstorbenen Einwohners und Ackermanns George 
Körbrr zu Schnellrobe, hiesigen Cantons, namentlich Anna Elisabeth zz Jahr alt, und 
F fff 2 Mar.
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.