Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1808, [1])

dem Fahrwege und dem Fußpfade: c) lit. CH. C. Nr. 6. 8/* Ack. 6 Rut. Land auf dem 
Schleifstein, zwischen Johannes Landau sen. und Martin Hofmann; ä) lit. CH. C. Rr. ü. 
ai Ack. 2 Rut. daselbst auf den Sandfchen Weg stosend, zwischen ihm selbst und Johannes 
Landau, sen.; e) Nr. 3 ». Ack. 8 Rut. vor dem Reichenbach, zwischen Conrad Trotz 
und dem Breidenbacher Wege; f- lit. CH. C. Nr. 20. i? Ack. auf dem Lehn, zwischen Jo 
hannes Landau jun. und Hans George Lambrecht; g) lit. Ch. F. Nr. i. z Ack. 1 Rut. auf 
der Emchen, zwischen Adam Landau und der Straße gelegen; h) lit. CH. F. Nr. 8. z§ Ack. 
2 Rut. auf der Röden, an Adam Landau beyderseits; i) Nr. 22. 3 Ack. 4 Rut. vor dem 
Reichenbach, zwischen Martin Nolte und Conrad Trotz gelegen; ferner k) lit. CH. B. Nr. 
4. z; Ack. 5 Rut. Lehnwiese, die Trenkwiese genannt, zwischen Johannes Landau und der 
Pfarrwiese; l) Nr. 7. iß Ack. 8 Rut. die StrindergSwies«, zwischen Henrich Landauer 
dont, und Adam Landau et Lonll; m) lit. Ch. C. Ack. z Rut. im Feldborn, zwischen 
der Pfarr-Wiese und dem Wege; n) lit. CH. E. Nr. 17. Ack. 3 Rur. auf dem Lehn, 
zwischen Johannes Rennert und Johannes Landau jun. ; o) lit. CH. F. Nr. 9. i£ Ack. 
4 Rut. auf der Röde, an Adam Landau beyderseits; x) lit. A. Nr. i. Breidenbacher CH. 
4? Ack. 8 Rut. unter der Hambuchen, an Johannes Gipper und Johann Martin Nolte 
zum Hof; q) lit. Ch. B. Nr. 56. 1 Ack. Lehnwüsteö an seinem Lande, der Berg genannt; 
r) lit. CH. F. Nr. r. Ack. desgl. an seinem Lande, auf der Eiche genannt; 4) einzeln 
Land, so zehnddar ist; a) lit. CH. C. Nr. 16. i| Ack. 2 Rut. auf dem Gitzenbrrge zurate 
von -D Ack. 4 Rut. mit und an Martin Hofmann; b) Nr. 6. 3?! Ack. 2 Rut. auf dem 
Schleifstein, zwischen Johannes Landau jun. und sen. ; c) Nr. 57. I Ack. 6/x Rut. zurate 
imHöltzgen, zwischen Johannes Landau und Martin Bernd; auch 5) einzelne Wiese lit. 
Ch. E. Nr. l und 2. r Ack. io Rut. die Körnerwiese genannt, zwischen dem Niedenstriner» 
Wege, Henrich Grete und Martin Bernd; undd) einzeln Garten, lit. Eh. C. Nr. ü. Z Ack. 
X Rut. auf der Wegelange, zwischen Johann Henrich Beiß und der von DalwigkschenWie« 
se gelegen. Kaufliebhaber und diejenigen, welche rechtliche Ansprüche an diesen Grundstücken 
haben, welche lud pr-ejuäicio pnecl»si zu Protokoll gegeben werden müssen, können sich im 
angesetzten Termin Vormittags 9 Uhr auf hem Bureau des hiesigen Friedensgrrichtö rinfin, 
den, worauf nach annehmlichen Geboten das abgehaltene Licitations-Protokoll zur Erthei- 
lung der Adjudications-Bescheide an die committirende Behörde eingeschickt werden soll. 
Hof den 7trn April 1808. Nössel. vig. eommiff. 
.) Donnerstag den fzte« May d. I. sollen die dem Johannes Müller vulgo der Bach Johan» 
nes zu Mendorf am Bärenschuß zugehörige Grund- und Gütherstücke, als: r) ein Wohn 
haus samt Scheuer, sud Nr. r Z r.samt Garten darhinter; 2) \ Morgen Ack. auf dem Mohr 
rain, an Johs. Rhein; 3) 2| Viertel auf dem Kirtorfer Weg, an Johs. Feldpausch und 
Wiegand Zosten Erben; 4) \ Morgen auf dem untersten Hain, an Johs. Martin «nd Curt 
Müller BachcurtS Erben; z) § Morgen auf der Kircherhöhe, an Curt Nahrgang und Johs. 
Becker, ü) 2| Viertel unter dem Harthweg, au Michel Schratzrn Erben; 7) § Morgen 
auf dem obersten Hain, an Johannes Martin und Johannes Müller Hooseschreinerö Erben; 
8) lr Viertel im Flöher Feld, an Johs. Gnaurn Witwe Erbe» und Joh. Heinrich Rheins 
Witwe; 9) rin Garten hinter Georg Pfeiffers Haus, an Johann Curt Nahrgang, stößt 
auf das Feld; 10) ein Krautbrtt \ Viertel Land gros am Kircherweg, an Johann Curt Mar 
tin und Lukas Martin; n) ein Krautbett daselbst, an Philipp Huhn und Nikolaus Feld 
pausch; ir) ein Krautbett auf dem Stück, an Nikolaus Weitzel und Nikolaus Müller be 
legen; 13) ein Garten auf dem Stück, an Jacob Feldpausch; 14) eine Wiese in der Lause 
Wiese zu 4 Hausten Heu, an Johs. Rhein Reiter, ist eine Wandelwiese, auf Instanz des Ad- 
ministratoriö der Löwifchen Maffe Stadt- Cämmerer Eifert dahier ausgeklagter Schulden« 
halber an den Meistbietenden verkauft werden. Wer dazu Lust oder an dieser Hypothrck 
sonst etwas zu fordern hat, der kann sich m przfixo von des Morgens 8 bis 12 Uhr in des 
Schult«
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.