Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1808, [1])

Vom Uten Axnl igog. > ,441 
Zugleich werden die Herrschaften ersucht, ihre Kutscher vor dergleichen -Unordnungen zu 
warnen, indem man durch die Pvlicey-Bedicnten genaue Aufsicht halte« lassen wird. Eaffek 
den zten April 1808. 
Aus Befehl des Maire . Der Maire der Hauptstadt Cassel, 
der Secretair der Mairie Lreyherr vo« Laustem. 
amtrrzeichneU vr. Wille, j 
Publi cand u m. 
Das Publicum wird hierdurch benachrichtiget, daß di« bisher bestandene Frucht sperre 
durch «in Ministerial. Decret vom asten v. M. aufgehoben, die Ausführung aller Arten Don 
Korn - Früchten aus dem Lande mithin ganz frey ist. 
Eden so ist generaliter jedem Eingesessenen das Brannteweinbrennrn erlaubt, jedoch un« 
irr dem Beding, daß, insoweit er nicht schon mit einer Concession dazu versehen ist, solche 
bey den betreffenden Distrikts- Prafecturen nachgesucht werden muß, um wegen Regulirung 
und Berechnung drS Brennzinseö daS Nöthige zu verfügen. Marburg den rten April l8os. 
Der PrÄfect des Werra - Departements» 
, Reimann. 
Edietalvorladung. 
^ES ist Andreas Noll, Sohn des dahier ohnlangst verstorbrnm Paulus Noll seit rc> und 
mehreren Jahren von hier abwesend, und hat wahrend dieser Zeit nichts von sich hörenlas» 
seu. Auf Instanz der ihm im mütterlichen Testamente vom arten Februar 1791. substituir- 
ten Erben wird derselbe oder dessen Leibesrrben hierdurch edictantrr vorgeladen, in bey, 
«in für allemal auf den gten Julius d. I. bestimmten Terminvorhiesigem Gericht, persönlich 
oder durch gehörig Bevollmächtigte zu erscheinen, und sein unter Curatel stehendes Vermö» 
gen in Empfang zu nehmen, widrigenfalls solches den subfiituirten Erben gegen Cautionver- 
ebfolgt werden soll. FelSberg brn ?ten März r808. 
Aus hiesigem Stadtgerichte. In llllow Aohde. 
Vorladungen der Gläubiger. 
j) DrrEinwohner Caspar Lerch zu Hattenbach hat sich wegen seines im abgewichenen Hexbst 
ganz unverschuldet erlittenen Brandschadrns anheute für insolvent erklärt, emd es ist hier, 
auf der Termin zur Untersuchung seines SchuldenbestandS auf den l4ttn instehenden Mo 
nats April l, I. auf hiesige Amtsstube anbezirlt worden. Diejenige, welche Ansprüche, 
aus welchem Grunde eö sey, an demselben oder dessen Güthern zu machen haben, können 
diese mit allen dahin einschlagenden Beweismitteln dem Amt in dem vorbestimmten Termin vor 
legen; woraus wegen gütlicher Beylegung dieser Sache das Nöthige eingeleitet, in dtßen 
Entstehung aber der ConcurSproceß eröfnet, die sich nicht angeben werdende Gläubiger aber 
mit ihren Forderungen und resp. Ansprüchen sofort präcludiret werden sollen. - Niedern» 
sula den raren März, l 808. F. W. Burchardr. 
s) Da gegen Johannes.Schade zu Leinlingen bereits so viele Schulden eingeklagt worden 
sind, welche wahrscheinlich dessen Vermögen übersteigen; So ist zwar ein Termin auf de» 
loten März d. I. nach Leinlingen bestimmt gewesen, worinnen sämtliche bekannte und pn« 
bekannte Gläubiger ihre Forderungen liquidiren uud begründen, auch sich zu Abwendung 
eines Concurseö auf einen Vergleich erklären sollen; So ist jedoch dieser Termin um des 
willen, da dem vorhinnigen Richter Amtschultheiß Stöber die Jnterimsadministration des 
Cantonö Ziegrnhain provisorisch übertragen, circumduoirt worden. Da nun Leinlinge« zum 
O o'o r Cau,
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.