Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1808, [1])

. 
Vom i8ie» Januar 1808. 57 
zu früher gewöhnlicher GerichtSjeit angeben, bieten und da- Weitere erwarten. Cassel de» 
arten December 1807. 
21) Es soll das dem verstorbenen Schneidermeister Wilhelm Hofmano und'dessen Ehefrau 
Magdalena geb. Schmidtin zustehende, dahier in der Pauli Straße, zwischen dem Bäcker» 
meister Prenzel und Weißbindermeister Becker gelegene Wohnhaus öffentlich verkauft wer 
den, und ist beSfalls Subhastationö-Lermin auf Donnerstag den roten März k. I. anberaumt 
worden. Kauflustige können alsdann vor hiesigem Stadtgericht zur gewöhnlichen frühen 
Gerichtszrit erscheinen, bieten, und der Höchstbirtende dem »»finden nach den Anschlag er 
warten. Cassel den arten December 1807. 
2») Nachdem zum Verkauf der in der Königsstraße gegen dem Landständischen PalaiS über 
gelegenen Consensischen, in baulich gutem Zustande befindlichen Behausung samt großen Hof. 
raum, Stallung, kleinen Garten und Hintergebäuden, Termin auf Mitwochen den L7trn 
Januar bestimmt worden; so können sich Kauflustige alsdann auf der Regierung bey unter, 
zrichnetem Commissario anmclbrn, ihr Gebot zu Prvtocoll anzeigen, und dem Befinden 
nach alöbald bru Zuschlag erwarten. Cassel den gten Januar r8oz. 
_ . . B. W. Rüppell. Kraft Auftrag-.. 
23) E-n. mit Korn besätes zehndfreyeS Erbland das i* Ack. 5 Rut. hält, an der Holländk, 
schrn Straße im Mittelfelde, ist aus der Hand in Commission zu verkaufen, worauf 
a6o Rthlr. geboten sind, wer mehr geben will, kann sich beym Handelsmann Appell in der un, 
terstrn Petristraße Nr. ,8r. melden. 
24) Nachdem auf Instanz der Stadt und Amt Frlsberg folgende dem Henrich Discher zu Neu, 
enbrunSlar zustehende und in »asigrr Feldmark gelegene Grundstücke: 1) ; Ack. 2 Rut. Erb» 
land im Oeutaerfeld, zwischen Henrich Dieling und Adam Steife, zehndet die rite.Karde; 
2) & Ack. 2\ Rut. Erbland im Gesänge auf der Steinräksche, zwischen Johannes Otto und 
Adam Kilian, zmset Hlr. und zehndet die ute Garbe in die Rentherey; z) £ Ack. Erb» 
land lm Streckenfeld, zwijchen Conrad Stirbing und Conrad Pilgram zu Altenvrunolar, zin» 
set ; Hlr. und zehndet die ist« Garbe in die Rentherey; 4) & Ack. 7 Rut. Erbland auf 
dem Körle, zwischen Johanne- Kilian und George Dietrich, zinset ; Hahn in die Renthe. 
rry; sodann 5) in der »öddiggerschen Feldmark i Ack. 9J Rut. aufm Hain, an Andrea- 
Otto unter dem Berg, entrichtet Z Hlr. Geschoß, anderwriter Verkaufs-Termin auf den 
ztrn Februar anberaumt worden; so können sich Kauflustige in praBxo Morgens 9 Uhr vor 
httsigem Amt einfinden, bieten, und hat der Meistbietende nach Befinden den Zuschlag zu 
gewärtigen. Felsberg den ztrn Januar r8oz. Ungewitter, Rath undAmtmann. 
SZ) Auf Instanz der Anne Elisabeth des Franz Bertalots Ehefrau geb. Kroll zu Gottstreu, 
sollen nachfolgende der Catharine Eliesabeth, Jacob Ullmanns Ehefrau geb. Heinemann zu 
Frommershausen zugehörig« Grundstücke, als: i) rin Wohnhaus; 2) da» vom Johanne- 
Holtzapfel erkaufte Häuschen nebst dem dabey gelegenen Erbgarten, worauf dieses Häu-, 
chcn stehet; und z) ; Hufe Land so gnädigster Herrschaft zins- und den Schachlischrn Er- 
d:n zn Simmershausen zehndbar ist, in Termins den agten Januar k. I. öffentlich und an 
den Meistbietenden verkauft werden. Kaufliebhabrre so wie diejenige, welche an vorgedach» 
ten Grundstücken einig» Amplüche zu machen vermeinen, werden vorgeladen, in prretixo Bore 
mittags io Uhr vor hiesigem Amte zu erscheinen. Erstere um zu bieten, und nach Befinden 
! o«S Zuschlags zu gewärtigen, Letztere aber, um ihre Ansprüche bey Strafe der oachherlge« 
Praclu,»on anzugeben und zu begründen. Cassel am ayten October 1807. 
I« ^ ^ „ .^>ess. Oberschultheißen-Amt. Beermann. 
Sü) Des Böttners Werner Zulaufzu Hattenbach 17.Rut. haltendes Haus, Stallung uud Hof- 
reyde, zwischen Herrman Berth und Henrich Pfeffer- Witwe nebst l8 Rut. Garten beym 
Hau-, wie auch dessen Gemeintsnutzung, sollen in dem auf den gtrn Februar v. I. auf 
ylesiger Amtsstude am gesezten Termin Schulbenhalder öffentlich und «eistdietend »erkauft 
j ' > «er»
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.