Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1808, [1])

12 :e$ Stück. 
354 
Art. 7. Es steht jedoch jedem Landeigenthümer ober Besitzer frei, zu jeder Zeit auf feinen 
Seen und Teichen, und den durch Mauern oder lebendige Hecken von den Gütern Anderer 
getrennten Besitzungen, zu jagen oder jagen zu lassen. 
Art. 8. Es wird allen und jeden hiermit verboten, zu welcher Zeit oder auf welche Art es 
auch sey, auf dem Grund und Boden eines andern ohne dessen Einwilligung, oder ohne baß 
ihnen dazu ein wohlerworbenes Recht zusteht, zu jagen, widrigenfalls sie der Orts-Gemeinde 
eine Geldstrafe von 20 Franken, und dem Eigenthümer der Früchte eine Entschädigung von 
10 Franken zu erlegen haben, mit Vorbehalt der Verbindlichkeit, einen etwa verursachten noch 
größer» Schaden, und bas ganze Interesse zu vergüten. Allen Land-Eigenthümer» oder Be 
sitzern wird hiermit gleichfalls bei Straf« von 20 Franken untersagt, in der geschloffenen Zeit 
auf ihren eigenen Ländereien zu jagen, welche nicht befriedigt sind. 
Art. y. Wenn ein Fremder, ohne Einwilligung des EigenthümerS, auf Ländereyen, wel 
che mit Mauern oder Hecken umgeben sind, jagt, so hat er eine Geldstrafe von 30 Franken, 
und eine Entschädigung von. 15 Franken zu entrichten. Grenzt das befriedigte Stück Land aber 
unmittelbar an eine Wohnung, so hat er eine Geldstrafe von 40 Franken, und eine Entschä 
digung von 20 Franken zu erlangen. Auch kann er überdies noch wegen Verletzung der Be 
friedigungen und gefährdeten Sicherheit der Bewohner in Anspruch genommen werden. 
Art. ro. Im Wieberbetretungsfalle wird di« Geldstrafe bei jeder neuen cm Laufe des 
Jahrs begangenen Contraventiou verdoppelt. (Die Fortsetzung nächstens.) 
Königliches Decket vom i r. Marz 1328, welches eine Frist bestimmt, binnen welcher 
die Angabe der dem Könige schuldigen Capitalien statt haben soll. 
wir Hieronymus Napoleon rc. Nach Ansicht des Dccrets vom 28. December 1807, 
welches di« Errichtung einer General-Direktion der Uns, vermöge der Succession in sämmt 
liche Rechte der ehemaligen Souverains der Staaten und Länder, die das Königreich West» 
phalen ausmachen, zuständigen Capitalien verordnet, 
in Erwägung, baß der lüte Art. dieses Dekrets weder eine Frist bestimmt, binnen welcher 
die darin vorgeschriebenen Erklärungen an Unsern General-Director der Capitalien gebracht 
werden sollen, noch «ine Strafe wider diejenigen enthält, die sich dessen weigern, oder dar 
in nachlässig seyn sollten; 
auf den Bericht Unsers Ministers der Finanzen, des CommerzeS und des Schatzes, nach 
anhörung Unsers Staats-Raths, haben verordnet und verordnen wie folgt: 
Art. r. Die Archivarien, Mitglieder, oder Cassirer der Kriegs-Collegien, ober Krieges- 
und Domainrn- Cammer und Finanz-Collegien, Untrreinnehmer, so wie alle und jede, wel 
che von wegen ihres Amtes Wissenschaft von den bei Cvrporationen ober Privat- Prrsrmu 
ausstehenden Forderungen der vormaligen Landesherrn derjenigen.Staaten, welche gegenwär 
tig das Königreich Westphalen ausmachen, haben, sind gehalten, wenn sie das Nöthige 
nicht schon bei Unserm General-Director angebracht haben, ihr« dieSfalsigrn Erklärungen 
schriftlich bei Unseren Präfecten und Unterpräfectrn der verschiedenen Departements, binnen 
einer ein für allemal auf 14 Tage bestimmten Frist, von der Publication des gegenwärtigen 
DreretS angerechnet, einzureichen. 
Art. 2. Die einzelnen Schuldner, die Administratoren und Einnehmer der Corporatiouen 
und Stiftungen, und di« Curatoreu der Minderjährigen und aller ander« unter Euratel ste 
henden Personen, die ihre Rechte nicht selbst ausüben können, sind gehalten, dieselbe Erklä 
rung binnen derselbe« Frist, nämlich die Srlbstschulduer für ihre eigen« Schulden, die Ad 
ministratoren, Cassirer und Bcrmünder aber für di« Schulden der. Corporatiouen, Stiftun 
gen und Minderjährigen, die sie repräsentir««, einzureichen. 
Art.
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.