Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1808, [1])

45 
Vom uten Januar 180g. 
SS) Tkne Serviette, C. H. gezeichnet, ist auf dem Wege auö der Aue bis über be« Friedrichs- 
Platz vrrlohren gegangen; der etwaige Finder derselben wird ersucht, sich als solcher io der 
Hof- und Waisenhaur-Buchdruckerey zu melden. 
36) In der Dionysirnstraße nahe der Paulistraße in Nr. zs8. eine Trepp« hoch, stehet eine 
Glas'Harmonica von 40 Klecken um einen billigen Preis zu verkaufen. 
37) Mitwochs den zoten December Abends zwischen 5 und 6 Uhr sind auS einem hiesige« 
KaufmannS-Laden drey Stücklfeine Cattunene Kleider, wrißgrundig mit kleinen Coul. 
Muscheln und Coul. Kante, wovon jedes Kleid 7l Elle lang ist, und % breit, entwende« 
worden, wer von selbigen einige Nachricht zu geben weiß, so daß man dem Thäter aus die 
Spur kommen kann, hat ein Douceur von einer Carolin zu erwarten. 
I8) Der Nachlaß des vor kurzem dahier verstorbenen Kaufmanns Johann Conrad Koch, be 
stehend aus einer Parthie Specerey« und andern Waaren, aus einem beträchtlichen Bor, 
rath von Taback und Wachholderbeeren, und einer geringen Quantität Wein, desgleichen 
aus Meubles verschiedenrrley Art, Kleidungsstücken, einigen Silber-Sachen und einer 
Quantität ledigen Fäss-r, soll in Termins den szten d. M- und die folgende Tage gegen 
daare Zahlung versteigert werden. Dies wird Kaufliebhabern hierdurch bekannt gemacht. 
Sontra den sten Januar l8o3. ' Fürstl. Hess. Notenburg. Stadtgericht. Heuser. 
89) Ein französischer Sprachmeister, welcher z Jahre in einer ansehnlichen hessischen Stadt 
Unterricht ertheilt, und in Ansehungseiner Talente, auf Verlangen, die erforderlichen At 
testate beyzubringen erbötig ist, wünscht wo möglich auf Ostern in der Nähe von Cassel oder 
kn einer Land «Stadt als französischer Sprachlehrer angestellt zu werden. 
40) Wer am verstorbenen Hofschreiner Ruhl und dessen vor kurzem ebenfalls verstorbenen Ehe 
frau, geb. Dilling, etwa eine unbekannte Forderung haben sollte, wird erinnert, solche 
binnen «4 Tagen bey mir zu belegen, und sich der sofortigen Zahlung zu versichern, Nach 
Ablauf dieser Frist aber zu gewärtigen, nicht weiter damit gehört zu werden. 
Diode, vr. als Testaments«Executor. 
41) In der Martinistraße in Nr. 67. zwey Treppen hoch sind einige hundert Pfund« sehr reine 
weiss« Pottasche chm billigen Preis zu verlassen. 
4t) In der Dionysirnstraße im Stockholm ist rin zjährigeS ansehnliches Reitpferd zu verkau 
fen. Der Eigenthümer logirt beym Kaufmann Hrn. Martin in der Schlvßstraße. 
43) Zwey schöne 6« und 7jährige Reitpferde sind zu verkaufen. Man wende sich deshalb an 
den Schreinermeister Hermann in der Dionysirnstraße in Nr. 378. 
Oeui beaur cbevaur de Seile age de 7 ans. S’adrclserches le MenuiGer Hermann, Diony» 
sienstras« Nr. 378. 
44) In der Bremer.Straße in der Witwe Bachmann Behausung sind etliche fette Schweine zu 
verkaufen. ** 
45) Ein noch ganz neues Tarten» Efpalirr, 40Fuß lang, und schwarz angestrichen, nebst ei 
ner Thür, steht zu verkaufen. 
46) Am iten Januar ist eine Engl, zweygehäufige silberne Taschenuhr vrrlohren gegangen. 
Die KenntZeichen an derselben sind: auf dem Zifferblat so wie inwendig befindet sich der 
Name Hobler l.ondvn., an dem silbernen Bügel hängt «ine stählerne Kette mit einem silber. 
neu Pettschaft, und an dem Schlüsselloch ist noch ein klein Löchelchen. Der redliche Finder 
wird gebeten, dieselbe gegen 2 Ldthlr. in der Waisrnhausbuchdruckerey abzugeben. 
47) MontagS den lten k. M. Februar Vormittag- 10 Uhr soll bey hiesigem Landrabbiner- 
Amte ein goldner Stockknvpf und eine l8z Loth schwere silbern« Lampe, öffentlich meist, 
bietend »erkauft werden , welches Kauflustigen zur Nachricht bekannt gemacht wird. Eas. 
sei den ütrn Januar 180?. JL, N7. Berlin, Land-Rabbiner. 
48) Da «»leicht seyn könnte, baß noch jemand von dem von hier abgrreißten Herrn Generalvon 
Motz eine Forderung hätte, s» haben sich solche in seine« HauS allhier beSfallS zu melden; 
F % und
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.