Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1808, [1])

154 
Ster Stück. 
67) Ruf hiesiger Oberneustadt, in einer angenehmen reinlichen Straße, einem freyen Platze 
gegenüber, stehet rin Wohnhaus, welches aus 5 schön tapezuten Stuben, »den so viel 
Kammern, einem Kabmet, mehreren Evmmoditä'rn, Küche und einem vortrrfllch gewölb 
ten, mit einem Weingerüste versehenen Keller besteht, nebst dazu gehörigem Hof«, Stal 
lungen und einem dahinter gelegenen Garten mit einem Lustbäuscken, au» der Hand zu 
verkaufen. Es ist in allen seinen Theilen so gut w-e neu, und wirs von kernen Mietholeuten 
mitbewohnt, weshalb dem sofortigen Gebrauche desselben von Seiten des Käufers nrchls un 
Wege steht. Auch können die Meublen der ersten Erage, welche schön und sämmtlich neu 
sind, zugleich mit überlassen werden. Nähere Nachricht ertherlt der Regrerungs. Prokura 
tor Wdhler in der mittelsten Johannesstraße. 
ñg) In der Gegend des Königlichen Schloßrs ist ein nicht großes Haus aus freyer Hand zu 
perkaufen, es enthält 5 Stuben und 6 Kammern, Küche und Keller. Dr« Waisenhaus« 
Buchdruckerey sagt wo. 
tg) Auf Instanz des Sandel Katz, sollen dem Christoph Krug zu Hof den i8l«n Februar 
l. I. in der Burgwobnung folgende Grundstücke gegen ern annehmliches Gebot verkauft 
werden: l) Lit. Ch. B. Nr. »52. 6 Rut. Haus zwischen W.'rmr Stock und Bernhard Reu» 
tingsRrl. r) Ack 3 Rut. Garten dahinter, z) Ltt. Cd.F. Nr. I Ack. 5 Rut. einzeln 
Land, auf dem obersten Reichardsstück zwischen e>nem Böstischen Stück und Johannes Kraft. 
4) Lit. Ch. F. Nr. 3, lj Ack. 7 Rut. einzeln Wiese zu \ von der Baiimw-ese, an und mit 
Hß. George Gauls Rel. und Henrich Schmoll, r) Nr. 50, 2,^ Ack. 8? Rut. zu í von der 
sogenannten'Trumpfwiese an der Kohlhude. 6) Lit. Cb. B. Nr. l8i. 4 Ack. 14^ Rut. ein 
zeln Garten zur ;re bey dem Beulgen, zwischen dem Weg« und Henrich Biegling, und 7) 
Nr. I77.j Ack. 4 Rut. zur Zte an Job. Conrad Schinzen Hause gelegen. Kaufliebhaver 
werden sich daher im angesetzten Termin Morgens y Ubr an gcwöl nlicher Gerichtsfrelle ein 
finden, wrrden ihr Gebot thun, und der Meistbietende kann alsbald den Zuschlag erwarten, 
und es wird, weil dieses der rte Licitaltonstermln ist, mit dem vorigen Gebot jedesmal der 
Ansang gemacht. Hof, den rgten Januar 1808. Rurz. 
jrc) Auf Instanz des Ratbsverwandten Johann Jacob Bräutigam zu Eschweqe sollen d>e dem 
Jobannes Pfister, jezt dem Johannes Löber er uior zu Langenhain zuständige, daselbst ge 
legene Immobilie^, Schuldrnhalbrr öffentlich Meiñbietend verkauft werden, nehmlich: l) 
ein Wobnbaus, Scheuer, Stallung, an Johannes Engels Rei. gelegen, nebst ? Acker 
Garten baden und Gemcindsgerechtigkelt, Fol 212. katastrirt. 2) ; Ack. 18 J Rut. Land j| 
vor der Tanne an Jobannrs Schleifer. 3) Land und Wiesen in der Vollung an dem« 3 
selben gelegen. 4) j Ack. Land auf dem H.ydenrein an Adam Pfister. 5) 4Ack. Landauf J 
hem Weinberge an Henrich Simon gelegen, incl. eines Scückchen Wiese in der Hofwiese. 
6) i Ack. Holz amEckwege an George Menz, und 7) z Ack. Land im Eisgrund an Caspar Ei- 
senhuth modo an Johannes Pfister jun gelegen. Hierzu ist Termin auf Mittwoch den zvren 
März a.c. vor hiesiges Justizamt angesetzt, welches Kaufliebhabern sowohl, als denjenigen, 
welche an obgenannrrn Grundstücken etwa Ansprüche zu haben glauben, hierdurch bekannt 
gemacht wird, damit Erstere bieten und nach Befinden des Zuschlags gewärtigen, Letztere 
aber ihre Ansprüche bey Verlust derselben angeben und begründen können. Bischhausen, 
den gtrn Januar 182?. Hess. Justitz-Amt daselbst. Faust. 
7t) Auf Instanz des Grebensteiner Hospitals sollen folgende, dem Job. Conrad Finis zu Nie 
dermeiser gehörige Erdländerepen, nämlich: 1) 1 Ack. beym Reigrlsbuch zwiicheu David 
Tbön« und dem Gemeindö Triesche, Ch. E. Nr. zzo. *) ifQlcf, vor dem Westrrholze zwi 
schen George Thöne jun. und Herrmann Rohr, Ch. D. Nr. 238. Z) Ack. 2 Rut. auf 
dem Kutzhagen an AndreasJordan, Ch. B. Nr. 26z, undg) 5 Ack. y Rut. auf der Hohen- 
wiese anHerrnann Rohr, Ch. D.Nr 84 Schuldenhalber in termino künftigen 25t«uMärz ' 
l. Z. öffentlich «r den Meistbietenden versteigert werden. Diejenigen nun, welche gedacht: 
Gr-
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.