Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1808, [1])

Dom rien Februar i%o%. 
43) MH«!« Vogelrohr in der Frankfurter»Straß, empfiehlt fich de« geehrte« Pudlieum i, 
besten Emmerhr. Schweizer-Käse zu » Ggr.; desgleichen grüner KrLuerr.Aäft »«SGgr. 
das Pfund; weiße« und braunen L>ago 10 Ggr, pr. Pfund, alsdann noch in Zitronen und 
Kastanien, nebst denen schon längst geführten Specerey-W-aren und LandeS-Produckten. 
44) Mitwoche« den l7ten Februar dieftS Jahrs Vormittags, sollen auf dem Guth Hambach bty 
Lichttuau di« Zinsfrüchte vom Jahr ¡Soj., bestehend in circa 3 Malter Waitzeu, «o Maltor 
Korn und is Malter Hafer, an die Meistbietenden gegen baare Bezahlung in Landeswäh 
rung oder Laubthlr. a 1 Rthlr. 18 Alb. verkauft werden, welches Kauflustigen hiermit be 
kannt gemacht wird. Jobanviswiesr bey Grvßallmrrode am tüten Januar 18a«. 
Des Bürgermeister Ruelbergs Erben;u Grosallmerode. Elias Ruelberg. 
45) Cs wollet die Schmolllschen Geschwister ihren Garten m der alten Napolronshbher Allee, 
zwischen dem Schuhmachermeister Conradi und dem Wege nach der Aeisbergrr Schanze ge» 
legen, vermiethen, oder gegen rin annehmlich Gebot aus der Hand »erkaufen. Liebhaber 
zu dem ein oder dem andern können sich beym Kaufmann Schmoll in der Dionyfien.Straße 
melden. 
46) ES wird eine Mahlmühle zu kaufen oder pachten gesucht; sollten fich zugleich Ländereyen 
dabey befinden, so wäre dirs um so besser. Den Käufer erfährt man bey I. Walper pr. A- 
drrsse Herrn I. Balthasar Bindrrnagell in Cassel. 
47) Am Markt Nr. 089. ist ein fette» Schwein zu verkaufen. 
48) Eine große tragbare Kub ohne Fehler, in einer Brennerey zu gebranchtn, steht in Nr. 
i to. in der Dionysien Straße zu verkaufen, und daselbst wird eme frischmelkr Kuh ge 
sucht. 
4»< Eine gute zjährigr Kuh, welche nächsten Tages kalbt, stehet in WolsSanger zu verkaufen. 
Die Waisenhaus Buchdruckerey sagt wo? 
50) Bey dem Tilchinüchrrmeister Müller in der Unterneustadt find io bis rr Centner ächte 
Lammwolle zu verlassen. 
50 Ein zahmerStaar, vergüt pfeift und spricht, ein Ziemmerund hochgelbe Canarienvögel find 
zu verkaufet». Zwey noch nicht gewendete Mann«« oder Knabrntleidrr, zur Confirmation, 
. dunkeler Farbe, und ein Bücherschrank oder Rrpvfitur werden i« der Schloßstraße nicht 
. weit vom Brink in Nr. zyü. zwey Treppen hoch zu kaufen gesucht. 
St) Es steht ein großer starker Tisch mit 2 Klappen und einer Schublade, der iZ Elle breit 
4! Elle mit den Klappen lang und dessen Oberblat von Apftlholz ist, welcher fût einen 
Wirth oder Schneider schicklich ist, stehet in Nr. 27z. in der obersten Prtristraße zu per« 
kaufen. 
5 Z) dladame dtarchand prévient les amateure de la Iiterature françoise, qu'elle a reçu nouvelle 
ment deux caisses de livres français, dont quelques ouvrages sont à vendre, -t le reste pour 
son cabinet de lecture. Elle a aussi reçu un Sortiment de cannes et fouets, mouchoirs et voi 
les brodes en or, fleures très fines, point dalançon, Elle continue d’être très bien assortie ea 
porcelaine de Paris, bijouterie, parfumerie, chapeau» etc Elle loge place Fre'deriç Nr. 148- 
54) Die Witwe Falcktise» will ihren Garten Mit dem Häuschen dry der Pulvrrmühl« ver- 
miethen. 
55) Mitwoche» de» z,t«n Februar b. I. sollen im Amthause zu Merxhausen mehrere im beste« 
Zustande befindliche tragbar« Kühe, auch eine Anzahl Schweine von «ehrerr« Sorten, des 
gleichen Federvieh, Montag den arten Februar und di« folgende Tag« aber von des Mor 
gen« io und de« Nachmittags - Uhr an, daselbst allerhand Hausgeräthe, bestehend in 
Silber, Zinn, Kupfer, Messing, Eisen, Poreelain, Gläserwerk, worunter moderne Spie 
gel und Kronleuchter sich befinden, Betten, Tischs und Leidleinr«, Mannskleider, hölzern 
Hausgeräthe, sehr moderne Gemehrt, Reitzeug, upd einer Chaise, auch zaristisch« und 
**,
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.