Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1807, [2])

766 Zites Stück. 
tzienste zu erwerben, als auch denen, so Forderungen daran zu Hatzen glauben , hierdurch m!t 
dem Anfügen bekannt gemacht wird, daß alsdann ans annehmliche Gebote die Adjudication, 
auf daS unterlassene'Anmelden der Forderungen aber, in soweit diese nicht schon gerichtlich 
bekannt sind, die Präclusion und weitere rechtliche Erkenntniß erfolgen soll. Gudensberg 
den roten Julit 1807. Bürgermeister und Rath. in 66cm Casselmann. 
34) Ausgeklagter Schulden halber sollrn dem Einwohner Adam Jäger und dessen Ehefrau zu 
Haina nachfolgende Immobilien, als: r) das denenselben zugehörige Wohnhaus samt Hof 
reyde. Scheuer und Stallung; s) I Hufe Länderey, so gnädigster Herrschaft dienstbar; 
g) í Ack. c Rut. Erbwiese am Uspengraben; 4) § Ack. 2 Rut. Erbland unterm Lmge ; 5) 
-J Ack. 6| Rut. btto, das Gedränge genannt; 6) | Ack. Erbland; 7, ; Hufe Länderey, 
so gnädigster Herrschaft dienstbar; und 8) ^ Ack. 7 Rut. Erbland unterm Linge, öffentlich 
an den Meistbietenden verkauft werden, und ist bierzu Termin auf den rqten September l. I. 
bestimmt, worin biejcirgc, welche obgedachte Grundstücke zu ersteben Lust haben, sich vor 
hiesigem Amte einfinden, annehmlich bieten und den Zuschlag erwarten können. Solltesübri» 
gens jemand aus irgend einem Grunde an diesen Immobilien Ansprüche zu Hatzen vermeynen, 
der wird hiermit öffentlich aufgefordert, solche bey Strafe.nacbhenger Enthörung ebensall- 
vorbrnannten Tages vor Amte dahier rechtlich zu begründen. Spangenberg am zoten Juuit 
I8o7. Hess. Amt daHier. In 66em Lometsch, Amts Assessor. 
35 ) Ich bin Willens mein Haus Nr. 8-.-. auf dem Töpfenmarkt am Tobackspinner Keil gele» 
gen aus der Hand zu verkaufen, und sind bereits 700 Rthlr. darauf geboten worden. Wer 
rin Mehreres zu bieten Willens ist, der wolle sich bey mir melden. Henrich FifHer. 
36) Aus Instanz der ältern Civil- Witwen» und Waisen-Casse zu Cassel sollen ausgeklagter 
Schuldenhalber folgende dem Einwohner Henrtch Steinert und dessen Ehefrau zu Burgho» 
fen zugehörige Grundstücke, als: i) ihr Wohnhaus samt Scheuer, Stallung u»rd Hofreyde, 
9) die S V Wagnershufe, und 3). die Funken-Hufe, offentl:ch an den Meistot^tenden ver- 
kaufr werden, und ist zu dem Ende Licitations-Termin auf den 2iten September d. I.an- 
gesezt,. worin diejenige , welche vorgedachte Grundstücke zu ersteben Lust haben, sich präcise 
io Uhr vor hiesigem Amte eir.findeu, annehmlich bieten und den Zuschlag erwarten können. 
Dann aber werden alle diejenigen, welche an diesen Immobilien äus irgend einem Grunde 
Ansprüche zu haben glauben, hiermit öffentlich aufgefordert, solche so gewiß erjagten Tages 
vor Amte dahier rechtlich zu begründen , als gewiß sie widrigenfalls damit weiter nicht ge» 
hört werden sollen. Spaugenberg am uten Julii 1807. 
-Hess. 2 Lmt dahier, fasilcm Lometfth, Amts-Assessor. 
37) Auf Instanz der Erben des verstorbenen Christoph Seeqers zu Simmershausen, svllen 
' folgende denselben zustehende Grundstücke, als: r) ein Wohnhaus nebst Scheuer, Stal» 
lung und Hofreyde, 2) ein Garten hinterm Haus, 3) ein Gärtchen vor dem Haus, 4) 
eine halbe Hufe Land und Wiesen, 5) eine 5 Hufe Land bas MüblenwegsViertel genannt, 
6 ) II Ack. iörbland an der Höhe, 7) rs Ack. dergleichen auf dem Weidberge an George 
Becker gelegen , 8) 5 Ack. Land auf dem neuen Hof, y) 1 Ack. Land im Altenholze an Se 
bastian Carl von Niedervellmar gelegen , und 10) f Ack. baftidst an der Gemeinde Rohr» 
tzachswiese gelegen , iu Termino den iten Oktober öffentlich und an den Meistbietenden ver» 
kauft werden. Kauflustige und diejenige, welche an diesen Grundstücken einige Ansprüche 
zu machen vermeinen , haben sich beregtrn Tages Vormittags io Ubr vor hiesigem Amte 
»inzufinden. Erstere zu bieten und nach Befinden den Anschlag zu erwarten. Letztere aber 
ihre Ansprüche Lud- poco, prLcluü anzugeben und zu begründen. Cassel den czten Julius 
1807. Hess Ämr hierfelbst Be^rmanrr. 
K8i) Auf Instanz des im vvrhinnigen Regiment Grns'darmes gestandenen Unter-Ossicier Joh. 
George Daubert, soll bas des hiesigen Bürgers Joy. Werner Kother des rten Ehefrau zu- 
Srhörige Wohnhaus dahier am Frizlr. Lhvr gelegen, öffentlich melstbiettnd verkauft wer» 
. dm
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.