Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1807, [2])

Dom löten November izo?. uqr 
ihre vermeintliche' Ansprüche bey Strafe nachheriger Enthörun g zu Protocvll anzeigen un 
begründen können. Sontra am I7ten October 1807. 
F. H. A. Stadtgericht. Heuser, in 66 cm' <§. Möller«, 
16) Mitwochen den rzten December d. I. sollen ausgeklagter Schulden halber biet des verstor 
denen Hans Henrich Spieß nachgelassenen. Kindern zu Wiera zustehende in und vor Wier» 
gelegene Grundstücke, als: i) ein Wohnhaus, Scheuer und Stallung mit den Gemeinds- 
Nutzungen; 2) 2, Ack. 17 Rut. Erbland am Ungerborn, zwischen Sebastian Fenner; 3) 
4 Ack. i Rut. dergleichen im Huhnerod, zwischen dem Wald und Henckel Ochs; 4) r^Ack. 
y Rut. dergleichen beym Schneiders-Garten, der Albstein genannt, zwischen Sebastian Fen 
ner und dem Walde; 5) 7 ^ Ack. u Rut. dergl. auf dem Hainstrauch , zwischen Stoffel 
Dörbrcker und Henrich Heß; 6) Ack. 1$ Rut. dcrgl. im Frauenroth, zwischen dem 
Wege und Johannes Schneider; 7) 1 Ack. 11 Rut. dergl. der Lambrröacker, zwischen dem 
Grubenweg und Iohs. Winz, ron welchen Stücken von Nr. 2 in cl. an bis Nr. 7. incl. gnä 
digster Herrschaft die rite Garbe znm Zehndrn gegeben werden muß ; 8) £ Ack. 8 Rut. Erb- 
witsen beym Ungerborn, zwischen dem Walde und Sebastian Fenner; y) zê Ack. 17 Rut. 
dergl. in der Mclmbach , zwischen Ludwig Ochs und dem Walde;• 10) i§ Ack. 3 Rur. der 
gleichen in der Heil, zwischen dem Mengöberger Feld und Florshainer Weg; ir) i^Ack. 
13 Rut. dergl., die Streichenwiese, zwischen dem Walde und Stoffel Dörbeckcr; 12) £ Ack. 
IZ Rut. dergl. sein Gemeinds» Wiesen-Theil, welches mit bey das Haus gehöret; 13) 
l Ack. 11 Rut. Erbgarten, der Schneiders, Garten, zwischen Johannes und Hans Henrich 
Schneider;- 14) t| Ack. 4 Rut. der Garten bey der Scheuer; und 15) Z Ack. 13 Rut. der 
wüste Garten, zwischen Conrad Reiff und dem Walde, auf welchen Stücken generaliter 1 
Rauchhuhn, 10 Eyer, 16 Alb. 7 Hlr. Rottgeld jährlich zur Rentherey Iiegenhain, und^r 
Gänse, 5 Hahnen, 3 Alb. 6 Hlr. Aschhafer, Geld jährlich zur Pfarrey MrngSberg, und 
auf dem unter 15 benannten wüsten Garten z Alb. z Hlr. Grundzins fürs Hospital zu Treyß 
haften, und von welchen General. Abgiften jeder Käufer im Fall der Vereinzelung den ge- 
gebührenden Theil übernehmen müßte; 16) r; Ack. 4 Rut. Erb land in der Heil, zwischen 
Hartmann Dülffer und dem Todtenweg, welcher die rite Garbe zum Zehnden, nicht weni 
ger l Alb. 8 Hlr. Rottgeld zur Rcnthrrey Ziegenhain jährlich abgiedt; 17) ij 3 5 Ack. 3! Rut. 
dergl. daselbst, zwischen Nicolaus Swbert und dem Todtenweg, welcher 11 Hlr. Rottgeld 
and die nie Garbe zum Zehnten ebendahin entrichtet; und 18-3 Ack. z7Rut. Erbland vor 
dem Lotterberg, zwischen dem Gewand und Johannes Mager, welcher desgleichen dir litt 
Garbe zum Zehntel» und 4 Alb. 1 Hlr. Rottgeld jährlich zur Ziegenhainer Rentherey adgicbt, 
von des Morgens y bis 12 Uhr öffentlich an den Meistbietenden mit Nutzungen und Be 
schwerden gegen baare Bezahlung verkauft werden. Wer also dieses Guth im Ganzen oder 
im Einzeln zu erstehen Lust, odcrjonst etwas daran zu fordern hat, muß sich zur bestimmten 
Zeit und Stunde auf hiesigem Amthause einfinden, bieten-und resp. seine Ansprüche gültig 
machen und w. w. R. erwarten, Ziegenhain am yten October 1827. 
Aus Hess Oberschultherßen- Amt daselbst. Günther. 
17) Nachdem in dem heutigen Termin auf die dem Melchior Ruland jun. zu Gombeth gehö 
rige Grundstücke, als: Haus, Stallung und Hofreide, mit der Grmeinds, Gerechtigkeit, 
noch kern annehmliches Gebot gethan, und deshalb ein dritter und letzter Termin auf Don, 
«erstag den rüten November bestimmt worden ist; so wird solches hierdurch bekannt gemacht, 
damit sich dir,,welche gedachte Stücke kaufen wollen, alsdann zwischen y und 12 Uhr in 
des Greben Hause ernfinden, bieten, und der Meistbietende den Zuschlag erwarten mögen. 
Borken am izten October 1827. 
Hess Iustiy-Amt dahier. Strube. In llöcm Rabe. 
78) Da in dem heutigen Termine auf das dem Bürger Conrad Götte dahier gehörige, in der 
Neustadt zwischen Burghard und Brauns Erben gelegene halbe Wohnhaus mit Stallung 
• und
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.