Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1807, [2])

ins 
4§tes ®t8<fc 
mmtn, hierdurch aufgefordert, selbige mpr»6ro bey Straft der nschhrrîgrn Enthörsrtgzn 
Protocoll anzugeben und zu begründen. Aierenberg den röten Octsber 1807«- 
^>ess. Stadtgericht dnsekbst. ln 6äem Lnrtch. 
28 ) Auf die rm Termin den ztrn Oct. ». e. öffentlich fub hasta ausgebotene Sem Emwohnes 
Esnrad Weißenborn und dessen Ehefrau zu Bischofrodt zugehörige Grundstücke, als: t ) 
ihr Wohnhaus samt Hofreyde, Baustätte und allem Zubehör, s ; Ack. 1 Rut. und a) bit 
* Rheinshufe, bestehend in 13s I Ack. Rut. Land, find blos izo Rthlr. geboten, und 
deshalb nochmaliger Licitations-Lermirr auf denzvteu November s. c. angesetzt worden, m» 
rin mit diesem Gebot der Anfang beym Ausbtetrn gemacht werben soll. Kauflustige könne« 
sich daher erfagten Tages vor hiesigem Amte Morgens y Uhr einfindsn mehr, als miede, 
reits geschehen, bieten und den Zuschlag erwarten. Spangenberg am üten October 1S07. 
Hess. Amt dahier, ln fidem Lometfch , Amts-Assessor. 
-9) AufInstanz des Ritterfckaftlrchen Stkfts Oberkaufungrn sollen nachbenamtr dem Einwoh, 
ner Johannes Möller zun. zu Qarnlel eigenthümlich zugehörige Güther, nämlich: 1) -h Mar 
que Erdguth, so in t^Ack. 8 Rut. Land besteht; s) i\ Marque desgleichen, in ul Ack» 
Sl Rut. Zand bestehend; 3). I Marque dtto, fo in | Ack. 10 Rut. Land besieht; 4) 
j Marque Erbguth, 5 i Ack. 7 l Rut. groß ; 5) è» Marque desgleichen, in LZ Ack. z^Rut. 
Land bestehend s und 6 ) t t ç Marque drto, so in $ Ack. 30 Rut. Land bestehet, in Termins 
licitatroms den ziten December d.Z. ausgeklagter Schuldenhalber öffentllch meistbietend ver, 
kaust werben. Es können sich demnach sowohl Kauflustige als diejenigen, welche gerechte 
Forderungen oder Ansprüche daran zu haben vermeynen, in besagtem Termin Morgens früh 
9 Uhr vor hiesigem Amte einfiuden. Erstere ihre Gebote thun und der Meistbietende sich nach 
Befinden des Zuschlags nach ls Uhr gewärtigen. Letztere hingegen ihre Forderungen odn 
Ansprüche zu Protokoll geben und dieselben rechtlich begründen. Lichtenau den 6 ten Octe, 
ber 1807. Hess. Amt daselbst. G. M§llep. 
Av) Ausgeklagter Schulden halber sollen nachfolgende dem Einwohner Henrich Schelbach z» 
Obermöllrich zubehörige Grundstücke, als^ 1) ein Wohnhaus, Scheuer, Stallungen unk 
Hofreyde; 2) I Ack. Erbgarten, wovon in die hiesige Renthrrey jährlich a Hühner, 1 
Hahn und 6 Hlr. Hoffchilling vom Haus abgegeben wird; g) Z Hufe Land, ist dem deut' 
scheu Haus zu Fritzlar mit 15A Metzen partim, Cassel. Maas, jährlich zins, und gnädig 
ster Herrschaft mit dem Uten Grbund zehndbar; hierin gehören überhaupt 13s Ack. 4Z Rut» 
Land, hiervon wird hiesige Renthrrey jährlich n Alb. 4 Hlr. Acker- 5 Alb. 8 Hlr. Pflug, 
und 4 Alb. 5 Hlr. Rotte-Geld abgegeben; 4) l Hufe Land, ist dem deutschen Haus zu 
Fritziarjährtich mit 6^ Mtz. partim, Cassel. Maas, zins- und gnädigster Herrschaft mit dem 
uten Gebund zehndbar, darin gehören überhaupt sl Ack. 3 Rut. Land und Wiesen, hiervon 
wird jährlich in hiesige Rcntherry 5 Alb. Acker,Dirnstgeld, 2 Alb. 6 Hlr. Pflug- und g Hlr. 
Rottegrld; 5) if Ack. Erbland in der Cammer, ist gnädigster Herrschaft mit dem nt« 
Gebund zehndbar, lit. Ch. F. Nr. 20z. 6) 1 Ack. 8 Rut. Erbland auf den Fuchshältm, 
CH. B» Nr. 163. 7 ) I Ack. 3Z Rut. brsgl. die Hälfte von zZ Ack. 6§ Rut. in der Sülzt, 
Lache; 8) i Ack. Erbland daselbst, lit. Ch. A. Nr. 80., diese Stücke entrichten jährlilj 
die Lite Garbe an gnädigste Herrschaft; sodann nachfolgende Erdländrr, als: y) r % A«!. 
Z Rut. unter dem Gossen-Rein, lit. Ch. D. Nr. 3» , ist zehndsrey; 10) 1 Ack. auf d«, 
Unrödern, ist gnädigster Herrschaft jährlich mit der uten Garbe zehndbar; u) A 
6 Rut. durch den Cappel-Pfad gehend, lit. Ch. B. Nr. zr. 12) || 3 TdP.fi Rut. durch 
Holz Weg gehend, der Weckeacker genannt, kit.Ch.B. Nr. 85«; und 13) if£ Ack. z Rut. 
vor dem Holz, lit. Ch. A. Nr. 27., diese letztere 3 Stücke entrichten jährlich die rote Gack 
Zehnden an gnädigste Herrschaft; auch 14) die Gemeindsnutzung, in Termins licikatioriii 
Dienstag den rrten December d.J. von Amtswegen an den Meistbietenden öffentlich verkauf! 
werden. Wer mitr solche Grundstücke zu kaufen gesonnen oder sonst gegründete Ansprüche 
F» dar»!
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.