Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1807, [2])

974 4°W ®tUcf. 
Geschwister oder Leren nachgelassenen Kinder auf die Hälfte ihrer Verlassenschaft zu Erbe« 
eingesezt. Die Namen derselben und deren Aufenthalt sind gröftentheils unbekannt , und 
werden dahero alle und jede, welche an gedachter Veraffenschaft rechtlichen Anspruch zu 
haben vermeynen, hierdurch vorgeladen, Donnerstag den izten October s. c. bey unter 
zeichneter Gerlchrsstelle entweder in Person oder durch hinlänglich Bevollmächtigte zu er. 
scheinen, und sich zur Verlassenschatt behorig zu legrtimiren unter dem Rechtsnachtheil, daß 
die Zurückbleibende nachher nicht werter gehöret, sondern besagte Verlassenschaft denjenigen 
zuerkannt werden soll, welche sich hierzu als nächste Erben legttimiren werden. Althanau 
den zten Sept. 1807. Althanauer Stadtschultheisen-Amt. 
4) Alle diejenigen, welche als Jntestat-Erben des dahier verstorbenen Frucht-MagazimAdmini- 
strators Krause und dessen gleichfalls abgelebten Ehefrau, gebohrne Lubolph, deren Verlas- 
senschaft in Anspruch nehmen wollen, werden hiermit kraft höheren Auftrags auf den FreytagS 
den tüten October d. I. peremtorisch anberaumten Termin vorgeladen, um sich als erbfähige 
Anverwandten zu legitimsten, und zu dem Ende den Grad der Verwandschaft glaubhaft zu 
bescheinigen, widrigenfalls sie mit ihren Ansprüchen präcludirt werden. Marburg am i7ten 
Sept. 1807. Bauer, Bürgermeister. Vig. commiss. 
z) Nachdem Justus Schneider von Pfiefe seine sämtliche in der Pfiefer und Spangenberger 
Felbflur besitzende Güther an den Conbuetor Johann Heinrich Cammert von der Sllen- 
dach verkauft, und bey der gerichtlichen Anzeige dieses Gütherverkaufs um Vorladung al 
ler der, die an diesen Güthern aus irgend einem Grunde Ansprüche zu haben vermeinen, ge 
beten hat, als werden auch diese hiermit öffentlich aufgefordert, ihre vermeintliche rechtli 
che Ansprüche an obgedachten Güthern bey Strafe, daß sie damit nachher weiter nicht ge 
hört werden sollen, binnen 6 Wochen a dato gegen obgenannten Justus Schneider im Wege 
Rechtens bey hiesigem Amte rechtlich auszuführen. Spangenbrrg am i4ten September 
1807. Hess. Amt Dahier. In fidcm Lömetsch, Amts,Assessor. 
Vorladungen der Gläubiger. 
1) Da der Kaufmann George Suchier Hierselbst mehrere Schulden eontrahkrt und seine Hand 
lung verlassen, dessen Vater aber um die Convocation dessen Gläubiger und den Versuch der 
Güte nachgesucht hat; so werden alle und jede, welche an gedachtem Kaufmann Suchier 
gegründete Forderungen zu haben vermeynen, hierdurch bedeutet, daß sie in dem auf Mit 
wochen den l4ten October nächstkünftig angesetzten Termme so gewiß vor hiesigem Stadt 
gericht in Person, oder durch genugsam Bevollmächtigte erscheinen, ihre Ansprüche recht 
lich begründen und sich über die Vergleichs.Vorschläge vernehmen lassen, als gewiß entste 
henden Falles- gewärtigen müssen, daß fie dey diesem Verfahren nicht weiter gehört wer 
den können. Hofgeismar am yten September »807. 
Hess. Stadtgericht daselbst. Giesler. 
-) Bey der sich ergebenen und bas Activ,Vermögen des verstorbenen Herrschaft!. Fruchtmes 
sers Burghard Schmitt und dessen Witwe allhier soweit übersteigenden Schuldenlast ist nach 
fruchtlos versuchter Güte heute der Concurs - Proceß erkannt, und Termin zur förmlichen 
Liquidation auf den 28ten December d. I. anberaumt worden. Es werben deshalb alle be 
kannte und unbekannte Gläubiger vorgedachter Schmittrschen Eheleute dergestalt vorgela 
den, daß sie beweldeten r8ten December d. I. frühe um 8 Uhr auf hiesigem Amthause er 
scheinen, ihre Forderungen behörig liquidiren, somit auch die darüber sprechende Urkunden 
mitbringen oder erwarten sollen, daß die Zurückbleibenden von diesem Concurs ausgeschlos 
sen und hierbey nicht weiter gehört werden sollen. Ztegenhain am zoten August ; 807, 
Aus Hess. Oberschulrheißen-Amt daselbst. Günther. 
3 )
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.