Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1807, [2])

878 Z6KZ Stück. 
tend verkaufen. Es ist hierzu Termin auf den §ten September d.J. bestimmt, m welchem 
Kausiiebhabrr erscheinen, bieten und nach Befinden den Zuschlag erwarten können. Uevri- 
gens werden auch alle die, welche au vorgebuchten Werckmeisterischen Immobilien aus ir 
gend einem Grund Ansprüche zu haben glauben, vorgeladen, solche in dem brsim-mtcn Ter 
min bey Strafe nachheriger Enthörung zu Protocoll anzuzeigen und rechtlich zu begründen. 
Sontra den 8ten August 1807. F. H. R. Amt. Heuser. 
17) Der Herr Odervogt Schmidt aus Nörten will seine o!im Roftnblattische und Schulzische 
Immobilia zu Gilfershausen, welche aus r Häusern, Hofreyden, Scheuern, Stallung, 
Fruchtbrennerey, Aecker, Garten, Lander und Wiesen bestehen, und zusammen rdyZ Ack. 
ir^ Rut. groß sind, mit dem kEinschluß seines Viehes, Schiffs und Geschirrs den izten 
September d. I. aus der Hand durch mich an den Meistbietenden verkaufen. Wer Lust hat 
diese zu erstehen, der kann sich vor dem Termin bey nur-dahier, oder in prolixo Gilfers- 
Lauscn einfinden und den Zuschlag erwarten. Rotenburg an der Fulda den 8ten August 1827. 
Friedrich Ernst Frik, Canzley, Advocat daselbst. 
18) Es haben die über des verstorbenen hiesigen Bürgers und Handelsmanns George Sillig- 
Möller minorenne Kinder bestellten Vormündere, Kaufmann Pfaff und Eons, das ihren Cu- 
randen auf hiesigem Markte zuständige Wohnhaus nach ausgewirktem Decreto slrcnsncii un 
ter heutigem Dato au ihre älteste Curandin Anne Margarethe, des Tuchmacher Johann Con 
rad Apitz Ehefrau zu Hersfeld und deren Ehemann für die Summe von 1350 Gulden F. W. 
aus freyer Hand unter der Bedingung verkauft, daß Käufer nicht nur sämmtlichen Curvnden 
his zu ihrer Verheyrathung den freyen Ein- und Ausgang im Hause gestatten, und ihnen eine 
Camme-r zu Aufbewahrung ihrer Sachen einräumen, sondern sich auch verbindlich machen, 
die 3 jüngsten derselben bis zur Confirmation gegen ein jährliches Kostgeld von iò Rthlr. 
«biet. für jedes Kind zu sich in Verköstigung und Pflege zu nehme», wobey jedoch Verkäufer 
sich vorbehalten haben, a dato binnen 4 Wochen annoch ein höheres Gebot, falls sich dazu 
jemand finden sollte, annehmen zu können. Es wird demnach dieses zu dem Ende hierdurch 
öffentlich bekannt gemacht, damit diejenigen, welche unter den angeführten Bedingungen für 
das Siütgmöllersche Wohnhaus etwa ein Mehreres als besagte 1350 Fl. an Kaufgeld zu be 
zahlen Willens seyn möchten, sich binnen 4 Wochen bey unterzeichneter Gerichtsstelle anmel 
den können. Vacha den gten August 1807. 
Hess. Stadtgericht daselbst. C. w. Reichard. 
ly) Da auf die von Johannes Möller und dessen Ehefrauen zu FlörShakn, dem Hospital zu Trey 
sa zur Special-Hypotheck eingelegte Grundstücke in denen zu deren Verkauf anberaumt gewe 
senen Z verschiedenen Terminen nichts geboten worden ist; so ist nunmehr auf Instanz des 
gedachten Hospitals der Verkauf deren sämtlichen Immobilien erkannt, und hierzu Termin 
auf den 4ten November nachftkünftig vor Amt dahier von des Morgens y bis lr Uhr anbe 
raumt worden. Diese bestehen in l) Z Ack. 6 Rut. ein Haus, Scheuer und Stallung, zwi 
schen Joh. Jost Feuerrohr und Joh. Henrich Kümmel, wovon in die Rentherey Ziegenhain 
jährlich 1 Rauchhulm und 4 Alb. 4 Hlr. Herbstgeld und gnädigster Herrschaft ein gehender 
Dienst entrichtet werden muß; r) Z Ack. i6j Rut. gnädigster Landes-Herrschaft mit der 
Uten Garbe zehndbares Erbland in der Heege an Zobannes Hasenpflug; 3) i| Ack. 5 «Hut 
dergleichen Land daselbst an Joh. Henrich Rupp; 4) tj\ Ack. £ Rut. dergleichen Land a» 
Johann Henrich Hasenpflug; 5) iü Ack. 1 Rut. dergleichen Land daselbst an Johann Hen 
rich Rupp; 6) là Ack. 12 Rut. dergleichen Land am Kirchberg an Johsannes Hasenpflug' 
7 ) 3Ì Ack. 16 Rut. auf dem Kirchberg an Johann Conrad Ditfchar; 8) zj Ack. Erbgarten 
an der Hahl an Johs. Hasenpflug; y) f Ack. 2 Rut. Erbgarten am Hans; und icr) 7 Rut, 
das Borngärtchen, so er gegen das gemeine Wiesentheil hat, und haftet darauf eine jähr 
liche General.Abgift in. die Rentherey Ziegenhain von u Alb. 5 Hlr. Zins, io£ Metze Korn 
und eben so viel Hafer, Ziegenhainer Maas. Diejenigen nun, welche diese Grundstücke zu 
kau-
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.