Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1807, [2])

Vom i7ttn August *807« 
$35 
sagten Naumann gegründete Forderungen ober Ansprüche an den verkauften Grundstücken zu 
haben vermeynen, dergestalten edictaliter vorgeladen, daß sie in dem auf den a/ten August 
dazu bestimmten Termine vor hiesigem Amte des Vormittags 9 Uhr erscheinen, solche gegen 
den bestellten Curator behörig liquidiren und begründen, widrigenfalls sie zu gewärtigen ha, 
den, daß sie hernach mit ähren Forderungen und Ansprüchen nicht weiter gehöret werden. 
Homberg den Ziten Julii 1807. Hess. Amt. In 6cjew Scheffer. 
-) Au Befolgung des erlassenen Rescriptö preisherrlicher Landes-Regierung vom i7tcn Fe 
bruar l. I. ist andcrweiter Termin zur Vernehmlassung sämtlicher Creditoren des ehemaligen 
Pachters zu Lispenhausen, Johannes Rohde, dermalen zu Empferöhausen, auf den -8ten 
August l.J. anbestimmt, und gedachte Creditoren werden demnach öffentlich hierdurch vor 
geladen, besagten Tag- auf hiesigem RathhauS des Vormittags 9 Uhr zu erscheinen, sich 
auf das Don gedachtem Rohde eingereichte Moratorien-Gesuch zu Protokoll zu erklären und 
darauf rechtliches Erkenntniß zu erwarten. Heröseld den r^teu Julii 1807. 
C. Härtere. 
Nachdem der Schutzjude Joseph Katz zu Neumorschen höchsten Orts um ein Moratorium 
zu Bezahlung feiner Schulden gebeten hat, und mir vor: hochverordneter Landes.Regierung 
aufgetragen worden, dessen Schulden und Vermögens-Bestand zu untersuchen, und seine 
Gläubiger über die angegebene Unglücköfalle und Sicherherr zu vernehmen , bann aber mit 
Einsendung des Protokolls zu berichten; als werben sämtliche sowohl bekannte a>s unbe, 
kannte Gläubiger gedachten Joseph Katz hiermit ein für allemal aufgefordert, den 7tenSep, 
tember s. c. vor hiesigem Amte Morgens y Uhr zu erscheinen, ihre Forderungen sofort zu 
begründen, sich daneben auf das Anstandögesuch zu erklären, und wrirern Vorhalt abzuwar, 
ten. Spangenberg den 2Zten Julii 1807. v. Linda«. 
4) In des Henricus. Jäger Concurs-Sache zu Lamerden ist nach nun beendigtem Liquidations- 
Verfahren die vorläufige Classification entworfen, und Termin zum Prioritäts-Verfahren 
auf Donnerstag den loten September präfigirt worden. Diejenigen Jägerischen Creditorrs, 
welche sich in diesem Concurs gemeldet und ihre Forderungen üquidirt haben, werden daher 
aufgefordert, !n pr»6ro vor Amt zu Trendelburg zu erscheinen, ihr etwa noch unbekanntes 
Vorzugs-Recht an- und auszuführen, widrigenfalls zu gewärtigen, daß der Entwurf der 
vorläufigen Classification durch Bescheid bestätigt, und nach Masgabe desselben die Masse dis, 
tribuirt werde. Carlöhafen am 8ten August 1807. 
Aus dem Amt Trendelburg. Collmann. 
5) Alle diejenigen, welche an dem Joh. Henrich Uffelmann zu Hümme gegründete Forderung 
zu haben vermeine», werden hiermit aufgefordert, solche in Termins Donnerstag den 27UU 
August vor Amt zu Trendelburg so gewiß anzuzeigen und zu begründen, als wrdkigenfaüs 
der nachherigen Enthörnng zu gewärtigen. Carlshafen den ^gten Julii 1807. 
Hess. Amt Trendeldurg. Collmann. 
6 ) Von dem unterzeichnete« Gericht werben hiermit alle diejenigen , welche au dem Nach, 
laß des zu Hohengandern verstorbenen Wirth Christian Baumgarten und dessen Ehefrau 
Dorothee Elisabeth geb. Gremmler, worüber dato der erbschaftl. Liquidationsprozeß eröf- 
net worden ist, einige Forderungen und Ansprüche zu haben vermeinen, öffentlich dergestallt 
vorgeladen, daß sie solche binnen g Monaten, spätestens aber in dem auf den izten Novem 
ber ». c. Vormittags,9 Uhr dahier angesetzten Liquidations-Termin persönlich oder durch 
zuläßige Bevollmächtigte anzeigen, die Documrnte, Briefschaften, und andre Beweismit, 
tet, wodurch sie die Richtigkeit ihrer Forderungen zu erweisen-gedenken, originaliter vorlege« 
und angeben, das Nöthige zum Protokoll verhandeln, und dann die gesetzmäßige Classifica 
tion, im ungehorsamen Ausbleibuttgs- und unterlassenen Anmeldungs-Falle aber gewärtigen 
sollen, daß sie aller ihrer etwaigen Vorrechte verlustig erklärt , und mit ihren Forderungen 
Qqqqq 9 nur
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.