Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1807, [2])

Vom loten August 1807. 813 
4 ) 
Ooooo % 
Nachricht dient, daß mit denen darauf bereits gebotene» iz;o Rthlr. der Anfang beym Anß» 
dieten gemacht werden soll. Cassel den r8ten Julius 1807. 
Vermöge Commission des Stadt-Magistrats. H. E. Roch, Stadtfecret. 
,,) Ausgeklagter Schuldenhalber sollen die dem Einwohner Johannes Schäfer und dessen 
Ehefrau zu Guxhagen zustehende Immobil-Güther, bestehend: 1) aus einem Hause zwi 
schen George Ludolph und Anton Bernhard, nebst Gemeinds-Gerechtigkeit, 2) 13* SKiit; 
Erbgarten beym Hanse, 3) Ack. i Rut. Erbland über den Weidenbäume», 4) ; Ack. 
8 Rut. Land am Gestade, 5) f Ack. 1 Rut. Erbwiese, auf der Feldwiese an Daniel Jor 
dan, 6 ) ; Ack. 14 Rut. Land im Heckenlande, 7) 1 Ack. 6 Rut. und 8) | Ack. 6 Rut. 
Erbland der Schaaf Acker, y) f| Ack. Erbland vor den Weider.bäumen, und io) f Ack. 
4” Rut. Erdland auf dem Kaulland, in Termine Dienstags den ncn Septembers, a. offen t. 
sich und an den Meistbietenden verkauft werden. Kaufiiedhadere, so wie diejenige, welche 
an vorberegten Grundstücken einige rechtliche Ansprüche zu haben vermeinen, können sich in 
prscsixo Morgens 9 Uhr aus hiesiger Amtsstube emfinden, der Umstande des Zuschlags ge. 
wärtigen/Lrtztrre aber bey Strafe der Abweisung ihre allenfalsige Ansprüche geltend machen. 
Melsungen den löten Julii 1807. Aus Hess. Just rtz, Amt daselbst. Heuser. 
Verpacht - und VererbLeyhungen. 
1) Dienstag den i8ten August 1807 soll das dem Fahnenjunker Schenkel gehörige zum Röd. 
denhof bey Hofgeismar gelegene und aus 4 Husen zu 5 ii Ack. 2} Rut. Land und 4Z Ack. 
sl Rut. Wiesen bestehende von Berlepsche Lehen , an den Meinftbietenden auf y Jahr bey, 
sammen verpachtet werden. Wer dazu Lust hat, kann sich am bestimmten Tage des Mor. 
aens um 10 Uhr in der Behausung des Wirthö zu Schöneberg bey Hofgeismar einfinden, 
und der Meinstbietrnde den Zuschlag erwarten. Wolfhageu den i7ten Julii 1807. 
Ludwig, Schrnkelscher Curator. 
2) Demnach die mit einem herrschaftlichen Inventarium an Betten, Spiegeln, Meubeln und 
sonstigen Bequemlichkeiten, auch hinreichendem Gelaß versehene Auderge im Pvsihause am 
Königsplatz vom lten Oktober l.J. an, in Folge der von der Hessischen General, Jntendance 
ertheilten Resolution vom 4ten d.M. anderweit öffentlich ausgeboren werden soll, und hierzu 
der Termin auf Montag den szten August bestimmt ist; So wird solches hierdurch bekannt 
gemacht, damit Pachtlustige, welche sich durch glaubwürdige Zeugnisse legitimiern können, 
daß sie die zu Führung dieser Wirthschaft erforderliche Eigenschaften und Vermögens - Um 
stande besitzen, am besagten Tage Morgens 10 Uhr auf der Oberrenthkammer erscheinen, die 
Bedingungen vernehmen, ihre Gebote zu Protocoll geben und darauf daß Weitere, nach ein, 
aehotter Grnehmigung, erwarten mögen. Cassel am l8ten Julii ,807. 
Hess. Oberrenthkammer hieeselbst. 
ES hat der Lingelbachischen Kinder iter Ehe Curator Hofmaurermeister Ferst und deren 
Mutter des Hofweißbindermeister Lingelbach Ehefrau geb. Sckorbach gebeten, folgende ge, 
mrnfchsstlichr Grundstücke, als: I) einen Garten vor dem Wilhelmshöhrr Thore zwischen 
dem Herrn Regierungs-Prokurator Lotheisen und Witwr Ostheim, 2) ^Ack. 12 R rt. Land vor 
dem Köllner Thore auf der Drusel an Christoph Umbach, %) 1 Ack. 4 Rut. daselbst bey der 
Reißbcrger Schanze zwischen dem Kaftenlande und Conrad Leck, und 4) 1 Ack. Er bland 
am Baum an Thiele Spohr gelegen, vom Künftigen r 3 o 8 ten Jahre an meistbietend öffentlich 
zu verpachten. Es wird daher zu deren Verpachtung im Einzelnen auf 3 Jahre Termin auf 
den roten September bestimmt, worin Pachtlnstigr Vormittags 9 Uhr vor dem Oberneu, 
städter Stadtschultheißen-Amte ihre Gebote zu Protocoll thun, und des Zuschlags nach Be 
finden gewärttgen mögen. Cassel den r4ten Julii »807. , 
Stadtschultheißen - Amt der Oberneustadt daselbst, Aemuck.
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.