Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1807, [1])

4teS Glück. 
Si 
Verkauf von Grundstücken. 
- ,„ m iflmtliditn »«lauf nachsteheuder dem Han» Henrich Nolt« und dessen Ehefrau, 
^nÂeînb«»,« Zmmenhanse» zuständigen und in »er Gredensteiner Feldmark gelegenen 
- iîû«- L.l»°Â-ffer Land, bestehend i) in CH.B. Re. >4». -! Ack. . Rnt. Lderm Cassel. 
w»di.Waff-'b»it-;a) «6. Re. iz;. i| Ack. üb-rder W-ff.rdr.it- aufn Casse, W-, 
s»ö-nd an chm selbst und Christian Thöne; 3) LH.B. Nr. 32. Ack. am Heldberge bey 
de? Uesen Fo^re, Zwischen Joh. George Isenberg und Conrad Kackel, ^ Ack. 8 Rut. sind 
»^herrschaftlichen Steinbruch gezogen; 4) Ch-C. Nr. 74. 4i Ack. z\ Rut. auf der Hel- 
»^»ldeiser Ecke ober der Mainzerbreite mttJvh. George Isenberg und Joh. George Dringen- 
ñl, D Nr. 89. 2j 5 * Ack. hinterm Wolfögraben uberm Gollhammerweg an Jobs, 
à'buea und Joh. George Bâumler; «) CH. C. Nr. 14°. >ï Ack. Rut. über der Was 
Abreite auf den Cassel-Weg stoßend an Joh. George Isenberg und Chnfnan Thone; 7) 
ff . ., , I Ack. 3 Rut. beym hohen Wanuftein unterm Caffel.Weg an Joh. George Isen, 
à und Äst-Ph Engelhard ; «) Nr. 73. -à Ack. über der Wa,nzerbr.it., der Anwand, 
»n ^roh. George Isenberg Z y) CH. E. Nr. 32. IT Ack. 2» Rut. auf den alten Holzweg 
Í"¿D In Henrich Starcke und Henrich Bodecke; io) Nr. i8y. i*| Ack. 4 Rut. bey de, 
«retkaulen an Friedrich Marß und Catharina Elisabeth Thönertm; und n) Ch. A. Nr. 187 
« 'îles 7I Rut. Wiesen in der Haidwiesè, ist Lieltatlonsterrrnn auf Donnerstag den 26t« 
Lkvuar k ì vor Amt zu Grebenstein angesetzt. Kaufliebhabere sowohl als diejenigen, wrl 
cke an gedachter ; Hufe rechtliche Ansprüche zu haben vermeynen, können sich an beregten 
' ?aae des Morgens ro Uhr auf der Amtsstube zu Grebenftem emfinden. Erstere um zu bi» 
und letztere ihre vermeintlichen Ansprüche zu begründen, darauf aber nach Befinde 
da» Weitere «»«arten. Hofgeismar am Sie-l-r. 
> 9illf «nñanz de- über Werner Kühnholds Kinder bestellten Vormunds dahier soll weg« 
»«a-àater Schulden , das dem Bürger und Strumpfweber Christian Günther dahier zugt 
?öriae fol. 2d77. Cat. CH. A.Nr.izr. zu z\ Rut. verzeichnete halbe Wohnhaus nebst Scheu, 
»nd Stallung in der Hundgaßr mit und an Christian Buseck, und 4 \ Rut. Garten dabr; 
-ui welchen 7 Hlr. Gruudzinß in das Hospital stehen , in dem auf Dienstag den 3ten Mä- 
, « anberaumten Termin von Stadtgerichtswegen öffentlich und meistbietend verkauft wr> 
«aufliebhaber haben sich daher alsdann Morgens von io bis i r Uhr auf dem Rat! 
H dahier einzufinden, ihre Gebote zu thun und nach Befinden das Weitere zu gewärtig« 
ñualeich werden alle, welche an dem gemeldeten Hause aus irgend einem Grunde Al 
fvrücke und Forderungen zu haben vermeinen, vorgeladen, solche in dem andezielten Tt, 
win so gewiß an und auszuführen, als in besten Entstehung zu gewärtigen , daß sie dam 
«ackber nickt weiter gehört werden sollen. Treysa den -4ten December 1806. 
® stC ^ Hess. Stadtgericht hrerselbst. Rulenkamp. May. 
Ausgeklagter Schuldenhalber, sollen die dem Einwohner Johannes Schäfer und dessen Eh 
srau zu Guxhagen zustehende Jmmobil-Güther, bestehend: i) aus einem Haus zwischi 
George Ludolf und Anton Bernhard, nebst Gemeinds-Gerechtigkeit, und 2) rzì Rut. Er! 
aarten beim Haus , ln termino Hcitatlonis Freytags den 27»n Febr. k. I. öffentlich und « 
den Meistbietenden verkauft werden. Kaufliebhabere, so wie diejenige, welche an beregt, 
Grundstücken einige rechtliche Ansprüche zu haben vermeynen, können sich ln prseSxo M 
gens o Ubr auf hiesiger Amtsstube einfinden. Erstere bieten , und nach Befinden des Z, 
fcklaqs gewärtigen. Letztere aber bey Strafe der Abweisung ihre allenfalsige Ansprüche g, 
tend machen. Melkungen den 2oten December 1806* Heuser. 
À) Ausgeklagter Schuldenhalber sollen nachbeweldete dem Conrad Decker zu Udenhausen - 
^gehörige Immobil» Stücke, als: i) i| Ack. Wiese auf der Sode im Reinhards-Wal!
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.