Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1807, [1])

Vom rten Jumus -807. 
^ 5 - 
storbenrn Verwaltet Henrich Ludwig Kersten zu Waldau gegrünbete Ansprüche zu hahenver- 
meinen, hierdurch öffentlich aufgefordert, ihre Forderungen im Termin Donnerstag den i8ten 
Jurrius nächstkünftig so gewiß des Morgens um 9 Uhr bey hiesigem Amte anzuzeigen und zu 
gleich der Güte halber orbnungswäsig zu verfahren, als widrigenfalls zu gewärtigen, daß 
die Zurückbleibenden vom Verfahren völlig ausgeschlossen, tm etwaigen Weg der Güte dem 
Antrage des größer» Theils gemäs gefügt, in deren Entstehung aber der unvermeidlich 
scheinende Concurs-Prozeß eröfnet werden solle. Oberkaufungen den irterr May 1307. 
Burchardi. 
y) Es ist durch das, in Sachen des hiesigen Färbermeister August Kröper wider seine sämt 
liche Gläubiger puncto pacti remissorii von hiesigem Stadtgerichte am I7ten April d. I. 
ertheilte Erkenntniß über den obenbemeldeten Färbermeister August Kröper der Concurs und 
die Vorladung sämtlicher dessen Gläubiger erkannt und präklusivischer Termin auf Dienstag 
drn iten September anberaumt worden. Demnach werden hiermit alle und jede Kröpersche 
Gläubiger ein und für allemal aufgefordert und vorgeladen, daß sie alsdann vor hiesigem» 
Stadtgerichte zu früher gewöhnlicher Gerichtszeir unausbleiblich erscheinen, ihre Forderun 
gen und Ansprüche angeben, begründen und nach genommener Einsicht des ihnen alsdann 
vorgelegt werden sollenden Maffenbestandes, sich bestimmt erklären sollen, ob und wie sie sich 
um die Masse vergleichen, oder dem Concurs-Proceß den Lauf lassen wollen; widrigenfalls sie 
bey diesem Verfahren nicht werter gehört, sondern ausgeschlossen und allenthalben erkannt wer 
den soll W. R. Cassel den iten fllai) 1807. Bürgermeister und Rath daselbst. 
jo) Da aus dem Verkauf des dem verstorbenen Henrich Kurzenknabe zu Gemünden zugchö- 
rig gewesenen Vermögens nicht einmal so viel gelöst worden, baß die mit Special-Hypo, 
theck versehene Gläubigerin desselben sich ihrer völligen Befriedigung zu erfreuen habe» 
dürfte, mithin die Erkennung des Concurs-Proceffes unvermeidlich ist, so werden alle und 
jede, welche an dem verstorbenen Henrich Kurzenknabe noch irgend eme Forderung haben, 
hiermit aufgefordert, in termino den iLttn Junius vor Amt dahier zu erscheinen, und diese 
gegen drn gerichtlich bestellten Óuratorem bey Strafe der Abweisung zu liquidireu,. ln wel 
chem Termin denn auch denen Gläubigern der alöbrnn zuformirende Äarvr activo rum <fc 
paslivorum vorgelegt werden soll. Gemünden den aten May t807. 
Hessisches Amt daselbst. Wagner. 
11) Das Vermögen der Anne Marie, Georg Dorrbaums Witwe, geb. Dettmar, zu Gottsbüren 
ist zu Bezahlung der bekannten Schulden nicht anreichend, und darum ist der Concurs über 
dasselbe erkannt worden. Es werden daher alle bekannte und unbekannte Gläubiger besagter 
Witwe Dörrbaum vorgeladen, in Termino den Liten Iulii l. F. vor hiesigem Amte zu er, 
scheinen, und ihre Forderungen so gewiß anzugeben und zu begründen, als sie sonst damit 
abaewiesen werden sollen. Sababurg am yten May 1- 07. 
91 Hess. Iustryamt daselbst. Reßler. 
12) Alle diejenigen, welche an dem für Verschwender erklärten hiesigen Bürger und CUajermei- 
ster Adam Clauß und dessen Ehefrau, geb. Kru-gin, irgektdwo gegründete Forderungen zu 
haben glauben, werden hierdurch aufgefordert, solche bc Vermeydung machheriger ohnfehl- 
baren Enthörung in dem auf Mitwochen den arten Iulli d. I. bestimmten Termin bey hie 
sigem Stadtgericht anzugeben, und zugleich mit den erforderlichen Beweismitteln zu verse 
hen, alsdann aber weitere rechtliche Erkenntniß zu erwarten. Gudensberg den Men Ma 
íz^. Hess. Stadtgericht daselbst. in gelem Lasselmann. 
Verkauf von GrunSstücken. 
Nachdem auf Ansuchen der ältesten Iungstischen Tochter zum Verkauf des dieser und deren 
Schwester zustehenden Hauses und Garten zu Oberngeiß, unterm heutigen vsto bas vccre- 
Lcce» tu»
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.