Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1807, [1])

LLjtzs Stück 
53 6 
geschehen sind, und deshalb anbekweiter Licitations-Termin auf Donnerstag den s8ten May 
I». s. in des Greben Wolfs Behausung nach Lobenhausen anberaumt worden ist, so wird 
solches Kauflustigen zu dem Ende öffentlich bekannt gemacht, damit sie in prsào Morgens 
früh y Uhr daselbst erscheinen, bieten , und nach Befinden der Umstände des Anschlags er- 
»arte» könn««» M«Is«»S«» de» 5 t«» M-V >»<> 7 . 
Aus Hess. Iustry - Amt daselbst. Heuser. 
-8) Dienstag den r8ten Julii d. I. sollen nachfolgende des verstorbenen Glasermeister Johann 
Jost Gunckels Erben zu Wickenrode zuständige in dasiger Feldmark gelegene Grundstücke, 
als: l) £ Tagewerk Wiese auf der Steinwiese an Johann Jost Schäfer und der Trift, 
2) I Tagewerk Wiese im untersten Gehay an Johann George Vaupel und Jost Adam Vau- 
- pel, 3) I Tagewerk Miese im obersten Gehay an Job. George Ebert sen. und dem Schul 
meister, 4) s Tagewerk Wiese in der Diefenbach an Johannes KauffultsRel. und dem Wal 
de, 5) ein Stück Ackerland in der Faulbach an Johannes Noll Raschmacher und Joh. Ge 
orge Wilhelm, zu 4 Mtz. Aussaat, 6- ein Stück dito im Bodrnrode an Joh. Jost Gunckel 
med. und Joh. George Wilhelm zu Z Mtz. Aussaat, 7) ein Stück dito im Hüttenland an 
Joh. Jost Schäfer und Christoph Wenzel, zu 3 Mtz. Aussaat, sodann 8 ) rin Stück dito 
. auf dem Ginselplatz an Caspar Webers Rel. und dem Hindenhof gelegen, zu 2 Mtz. Aus 
saat, auf Instanz des Elias Ruelbergs Erben zu Großallmerode, von Gerichtswegen öffent 
lich an den Meistbietenden verkauft werden. Kauflustige, so wie diejenige , welche an de 
nen vvrbemeldeten Immobil-Stücken rechtliche Ansprüche oder ein etwaiges Vorzugs-Recht 
zu haben vermeinen, werden hierdurch vorgeladen, sich besagten Tags, des Morgens um 
ro Uhr vor hiesigem Stifts-Gerichte einzufinden. Erstere zu bieten. Letztere aber ihre vermeint 
lichen Ansprüche bey Strafe der nachherigen Enthörung zu begründen, und darauf dem 
Befinden «ach das Weitere zu erwarten. Stift Kaufungen am sten May 1807. 
Von Gerichtswegen. In fidcm Berner. 
29) Nachbeschrirbrnr Grundstücke des in Cvncurs gerathenen hiesigen Bürgers und Leinweber, 
'meisterS Christoph Kühn und dessen Ehefrau, nrmlich: a) 9 Rut. ein Wohnhaus in der 
». Kirchstraße an Friedrich Meister belegen, mit Gemeindenutzen , b) £f Ack. 4 Rut. Erblanb 
zehndet dem Closter das zehnte Gebund im OderschooS an Adam Rüppells und Justus Hand, 
* werks Erben belegen, c) i| Ack. 6 Rut. Erdland zehndet den Kindervatern das iote Ge, 
bund am Ellerderge an Postmeister Heinemann belegen, 6) ^Z Ack. 1 Rut. Wein- und Grase, 
berg im Hinterloche zwischen Eckhard Handwerk und Wilhelm Kahle belegen, sollen in Ter, 
mino Dienstags den rqten Julius h. a. auf hiesigem Rathhause öffentlich und meifibieten- 
gegen caffamäsiqe Bezahlung verkauft werden, welches Kaufliebhabern hiermit bekannt ge, 
- macht wird. Witzenhaufen den i4ten April 1807. 
Oberschultheiß samt Bürgermeister und Rath daselbst. E. w. Lrankenberg. 
Zv) Aus dir dem Metzgermeister Martin Zipprecht dahier gehörige, ad instantiam des Ritter 
schaft!. Stifts Oberkaufungen einer ausgeklagten Capital.Schuld halber, womit jener diesem 
Verhaftet ist, ln hodierno subhastirte nachbenahmte Grundstücke, als: i) ein Wohnhaus, 
Scheure und Stallung, in der Rofengaße zwischen dem Richter Simon und Bürgermeister 
. Jacobi, 2) £ Ack. Garten hinter dem Hause, 3) i*V Ack. 4 Rut. Land am Wellerwkqe 
zwischen Christoph Gliemeroth und der Straße, 4) £ Ack. 6 Rut. Wiesen bey Weiderbor« 
an Stadtschreibers Koch Erben, und z) Ack. 6| Rut. Garten vorm Neuenthor an Can- 
' tvr Hofmanns Erben, ist kein Gebot geschehen, und deshalb avderweiter legaler Subhasta, 
kions» Termin auf den 23ten m. t. anberaumt worden, worinnen Kauflrebhaber erschei» 
- nen, bieten, und den Zuschlag erwarten können. Sontra am rzten April >807. 
F. H. Stadtgericht. Heuser. 
- gi) Da in dem heutigen Termin auf die dem Bürger und Lohgerbermeister Henrich Wrrrtersteii, 
- zugehörige, adînkaàm -es Ritterfchaftlichen Stifts Oberkaufungen einer ausgeklagten Cs- 
*■*'* - - - pital-
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.