Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1807, [1])

Sßoitt 4ffti May üjor. 4Si 
6) In btk Holländischen Straße beym Hofmetzgermeister Grebe in der Zten Etage z Stuben, et 
liche Kammern, Küche, Keller und Holzplatz, einzeln oder beysammen, an einen stillen Haus 
halt, sogleich oder auf Johanni» Es können auf Verlangen auch Meubels dabey gegeben 
werden. 
7) In der Königsstraße in Rr. 127. gegen dem Meßhause über zwey Etagen sogleich oder auf 
Johanni. Das Nähere da»»« ist in derselben Straße h* Nr. no. zu erfragen. 
8) Gegen dem Modelhause über beym Handelsmann Krollpfeiffer das Ecklogis, welches der 
Herr Amtmann Fleischhut y Jahre bewohnt hat, sogleich oder auf Johanni. 
9) In der Antonistrgße in Rr. 646. ein Logis 2 Treppen hoch, bestehend in Stube, - Kam 
mern, Küche, Platz für Holz, Keller und Bodenraum. 
10) In der Martinistraße in Nr. y. die LelEtage auf Johanni. 
11) Am Markt zum goldncn Engel die erste und %U Etage zusammen oder getheilt, für einen 
Men Haushalt, sogleich oder auf Johanni. 
r-) Beym Schneidermeister Wachenfeld an der Brüderkirche elnLogis, welches aus - Stuben, 
- Kammern, Küche und Keller besteht. Auch ein LogiS mit MeubelS sogleich. 
*3) Eine Stube mit Alkofen, mit oder ohne Meubels, in Nr. 46s. gegen dem Hessischen Hof 
über. 
14) Bey der Witwe Range hinter dem Posthause etliche Logis, bestehend aus einer großen Stu 
be, Kammer und Küche; Stube, Kammer und Küche; Stube und Küche. 
IZ) Im Kirchenhause auf der Obrrneustadt in der Frankfurter Straße Nr. zr. die ganze 
-elEtage nunmehr von Johanni oder Michaeli an. Sie bestehet in einem Vorzimmer mit 
einer Altaue, in 3 Stuben, i Saal, - KrbinetS und z Kammern, wovon die vordere» 
Zimmer schön tapezirt, die hintern aber auf die Wand. gemahlt sind. Dazu gehört ferner: 
eine große helle Küche mit Anrichte, ein guter Keller, ein Fourageboben, Stallung für 
3 Pferde, mit dem nöthigen Holzraum, eine ChaiserEemise, der Mitgebrauch des Wasch 
hauses und des auf dem Hofe laufenden Wassers. Liebhaber zu dieser schönen Wohnung 
können beym Kirchen'Cassirrr Glänzer in gedachtem Hause die weitern Bedingungen verneh 
men. 
16) In der obersten Johannesstraße in Nr. gry. in der untersten Etage r Stuben; im Hintek- 
hause eine Stube, z Kammern, Küche, Keller und Holzstall, auf Johanni. 
17) Auf dem Brink in der Stadt London in der belEtage Stube, 2 Kammern und Küche' 
m der rten Stage i bis r Stuben, r Kammern und Küche, sogleich oder auf Johanni. * 
18) In des Weißgerber Schwaner Behausung vor der Schlacht ein klein Logis. 
ly) In der mittelsten Johannesstraße in Nr. 758. beym Wirth George Haustein zwey Treppe« 
hoch ein Logis, besteht aus » Stuben, r Kammern und Küche, sogleich oder auf Johanni. 
20 ) In der untersten Druselgaffe in Nr. 300. zwey Treppen hoch ein Logis, besteht in Stu 
be, Küche und Kammer und Platz im Keller, auf Johanni. 
21) In der untersten KömgSstraße Nr. nzr. im Eckhause die unterste und belEtage einzeln 
oder zusammen, auf Johanni. Die unterste Etage ist auch zu Gewerben schicklich. 
22) In der von Rouxischen Eckbehausung vor de« Friednchsplatz auf der Oberneustadt, m 
der zten Etage nach dem Opern.Hause hin, 3 Stuben, wovon eine mit einem Alkvfrrr, 
- Kammern und Holzstall re. sogleich oder auf Johanni. 
23) In der Unterneustadt vor der Wilhelmsbrücke bey dem Bäckermeister Fiege im Vorder- 
und Hinterhaus ein Logis, beyde auf Johanni. 
-4) In der Martinistraße Nr. zo. im Mittrlhause i Stube, Kummer und Küche, sogleich 
oder auf Johanni. 
25) Ein sehr bequem Logis mit oder ohne Meubels im ersten Stockwerk vornheraus, welches 
sogleich bezogen werden kann, im Eckhaus in der untersten Johannis» Straße Hey des Kauf 
mann Prrgge Witwe. , 
Mmm 26)
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.