Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1807, [1])

I étti Stück. 
366 
Vti I7te» Snitil d. 3. Vormittag« 10 Uhr in de« Samtschulthei«.» Schirmer« Behaus««, 
m Reichensachsen.infind«», ihr- Gebote i» Protoeoll akg«b-». Letztere aber ihre Fordern», 
«en he» Strafe der Euthirung angeben und weiter wa« Rechten«, so wie resp. auf da« 
höchste Gebot Befind.» nach Zuschlag» gewärtigen. B.schhausen am -oten Marz ,8»7. 
^ , Iustitzamt daselbst. Laust, Amtmann, 
i-t Den -Lten M-Y d.I. sollen »»«geklagter Schuldenhaib.r folgende dem Einwohner Conrad 
^»ini« »ad dessen Ehefrau geb. Hofinan« »u Niedermeiser zugehörige Grundstücke, als : -) 
lÄ « Rut. Erdland auf der Hohenwiese zwischen Adam S.chrhape und Johanne» Rud. 
denklan «b. O. Nr. iooi. b) Hz Ack. lgj Rat. am Fuchsenberge zwischen dem Geme.nd«- 
LKK « Nr. ia8o. u. 1*81. C) IA 21 cf. Rut. u.; Ack. 8 R. Triesch imErbes- 
arund^ »wischen Franz Heuser und dem Gemeind«,Weg«, Eh. E. Nr. *78. und 3 > I Ack. 
-m K?eherbäus-rWeae, Zwischen Joh«. Heuser und Henrich Renneb-um, Ch. E. Nr. -YY. 
öffentlich an den M-Pbietend-n »erkauft werde». Kaufliebhaber und Gläubiger haben sich 
daher in pr-elir»Morgen« »Uhr dahier oor Amt e,n,»finden. Erstere um zu b.-t-n, und nach 
Befind«» de« Zuschlag« zu gewärtigen. Letztere hingegen um ihr. Ansprächelub prat/udlcio 
"kluss ad protocollum anzugeben und gehörig £ b-g-und.^Zier.nde^ den^Apr.l 
«•> Mus 3nftan» de« Kirchenkasten« ju Niedermeiser, sollen folgende, der Ehefrau de« da- 
^Kaen Einwohner« Ja-ob GlLuzer gehörig« Grundstücke, als: -) A Ack. z Rut. Erbland 
' Irimbftt» »iw 5t« im Kntzhagen mit und an Johanne« Ruddenklau nnd David Ruddenklau, 
KT“; und ») ;; Ack. «r Rut. E-dl-nd r-hndbar norm Bradderge zwischenH-n. 
! rieb Lein-manns Rel. und dem Walde, Eh. D. Nr. 73). >» T-rmino den raten May I. I. 
an dm Meistbietende« öffentlich »erkauft werde». Kaufliebhaber und Gläubiger haben sich 
' alsdann Morgen« , Uhr dahier »or Amt «inzufinden, Erstere um zu biete», und »ach Be- 
«nd-n den Zuschlag ,» erwarten. Letztere hingegen ihre Anspruch« sub pr*|udklo pr-eclas, ad 
»>.■»■>«.. •***-*.ässaü S* VS;,. 
- Lssentlichen Verkauf der dem Rathsverwandten, Gastwirth Hellmuth zustehenden, da. 
vor dem Leipziger Thor nach der Pulvermühle zu, an dem Tuchberetter Bauer, Huthfabri. 
eanten Meyer und an ihm selbst gelegenen beyden Garten ist aVderwe.ter Verkaufstermin au, 
«>onnerstaa den azten April anberaumt worden. Kaufirebhabe^ könnec.sich alsdann vor hie, 
«aem Stadtgericht zu früher gewöhnlicher GerichtSzrit angeben, bieten und der Höchstbit 
tende den Zuschlag erwarten. Cassel am soten März 1807. Ä 
Vermöge Commission des Sradtmagtstrare. H.E.Roch, Stadt - Secretariuö. 
Auk Instanz des Philipp Kraffls Ehefrau zu Hof soll daselbst dem Henrich Möller bas 
^k^aus binten bey dem Schlage am Berge, lit. Ch. B. Nr. 140. zu 4 Rut., und der Gartrii 
bev dem HauS zu | Ack. 3 Rut. im Lagerbuch beschrieben, den uten Junii l. I. Morgens 
io Ubr in der Burg»Wohnung an Meistbietenden öffentlich verkauft werden. Kaufliebhabei 
und die welche dingliche Ansprüche an benanntem Haus und Garten auszuführen gedenken, 
werden daher auf den angesetzten Termin verablabet, und zwar Erstere um zu bieten und btt 
Zuschlag an den Meistbietenden zu gewärtigen, Letztere aber um solche Ansprüche tub pr^ 
dicio ütxclusi zu Protokoll anzuzeigen. Hof den -4ten Marz 1807. 
Samtgericht daselbst. Rurz. 
Ausgeklagter Schulbenhalber sollen Montag den 8ten Junii l. I. nachstehende des Wilbel 
^«urte nachgelassene Witwe zu Liebenau zugehörige Immobil Stücke, als: i) ein Wohn 
haus: ») i Ack. Garten im Stadtsangershbfen; 3) Ack. Garten in den Langenhöfen; 
und 4) Tg Ack. Garten im Stadlhagen, öffentlich an die Meistbietende verkauft werden. 
Diejenige also, welche darauf zu bieten gedenken, oder rechtliche Ansprüche daran zu haben 
vermeynin^ werden aufgefordert^ beregtenTages Vormittags um ro Uhr auf der Rathöstub« 
' - zu
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.