Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1807, [1])

iLttS Stösk. 
4) Zum öffentlichen Verkauf der dem Rathsverwandtrn, Gastwirth Hellmuth zustehenden, da- 
hier vor dem Leipziger Thor nach der Pulvermühle zu, an dem Tuchdereiter Bauer, Huthfabri- 
canten Meyer und an ihm selbst gelegenen beyden Garten ist anderweiter Verkaufstermin auf 
Donnerstag den rzten April anberaumt worden. Kaufliebhabere könne?sich alsdann vor hie 
sigem Stadtgericht zu früher gewöhnlicher Gerichtszeit angeben, bieten und der Höchstbie- 
rende den Zuschlag erwarten. Cassel am roten Marz 1807. 
Vermöge Commission des Stadtmagistrare. - H. E. Roch , Stadt - Secretarius. 
5) Auf Instanz des Philipp Krasses Ehefrau zu Hof soll daselbst dem Henrich Möller das 
Haus hinten bey dem Schlage am Berge, lit. Ch. B. Nr. 140. zu 4 Rut., und der Garten 
bey dem Haus zu | Ack. 5 Rut. im Lagerbuch beschrieben, den ulen Juni» l. I. Morgens 
io Uhr in der Burg» Wohnung an Meistbietenden öffentlich verkauft werden. Kaufliebhaber 
und die, welche dingliche Ansprüche an benanntem Haus und Garten auszuführen gedenken, 
werden daher auf den angesetzten Termin verabladet, und zwar Erstere upi zu bieten und den 
Zuschlag an den Meistbietenden zu gewärtigen. Letztere aber.um solche Ansprüche lub xr^ju. 
«Udo praecluß zu Protokoll anzuzeigen. Hof den -4ten März I8ö7. 
Samtgericht daselbst. Rurz. 
ü) Es soll bas des Johann Jost Menstiels Ehefrau allhier gehörige und in hiesiger Feldmark auf 
dem Hahnplatz, zwischen Johannes Reimüller gelegene Stück neu Rottland, & Ack. i\ 
v- Rut. groß, öffentlich an den Meistbietenden gegen baare Zahlung verkauft werden. Wer 
nun solches entweder zu erstehen gesonnen, oder rechtliche Ansprüche daran zu haben ver< 
meynrt; hat sich im Termin Donnerstag den zoten April nächstkünftig des Vormittags 
um lo Uhr dahier vor Amt einzufinben, die Gebote und Nothdurft zu Protokoll vorzustellen 
und sodann das Weitere zu gewärtigen. .Friedewald den lotenFebr. 5807. Gössel. 
7) Nachdem in dem zulezt abgehaltenen Licitations, Termin auf die dem Johannes Freun» 
und dessen Ehefrau zu Connefeld zustehende Immobilien, als: i) ein Wohnhaus samt al. 
lern Zubehör an Paul Kerste und Johannes Eckhard gelegen, s) § Hufe Ecbland, und 3) 
•h Ack. zu ; auf dem Knatz, kein annehmliches Gebot geschehen ist, als wird zu deren öf 
fentlichen Verkauf anderweiter Termin auf den izten April c. angeftzt, worin Kauflufii. 
ge vor hiesigem Amte sich einfinden, annehmlich bieten, und den Zuschlag erwarten können. 
Spangenbrrg am idten März -807. 
-Hess. Amt dahier. In Lclcm Lömetsch , Amts, Assessor. 
8) Zum öffentlichen Verkauf derer dem Ciriacus,Wagner und dessen Ehefrau zu Oetmanns 
hausen zuständigen in einem Wohnhause Scheuer und- Stallung nebst übrigen Zubehdrun- 
grn an Johannes Engel und Johannes Wagner gelegen, sodann in um halben Hufe Land 
und Wiesen bestehenden Grundstücke vor Oetmannshausen gelegen, ist cmdcrweiter Termin 
«uf Freytag den tten May d. I. von Morgens 8 bis 12 Uhr ins Amthaus zu Bischhausen 
angrsezt. Kanfuebhaber sowohl als diejenigen, welche an diesen Grundstücken rechtliche 
Ansprüche zu haben vermemen, können daher erscheinen. Erstere um zu bieten, und nach 
Befinden des Zuschlags zu gewärtigen, Leztere aber um ihre Ansprüche bey Strafe dernach- 
herigen Enthorung anzugeben, und zu begründen. Bischhausen den 4ten März 1807. 
> r cv » . k rc t r Iustitz-Amt daselbst. Faust, Amtmann. 
9) Am ^nstanz der Erben des verstorbenen Herrn Generallieutenants Schreiber; sollen aus- 
geklagter hypothekarischer Schuldforderunghalbrr folgende dem Einwohner Joh. Christoph 
Äzustchenbe und rn dasrger Gemarkung gelegene Grundstücke, als: 1) i Ack 
« -» Jobs. Jordan, 2) z Ack. - Rut. dergl. in der rangen, 
¡g“"'!.°" 3) k* Ack. 3 Rut. dergl. am Kirchiuderge an Ehnstoxh 
Schröder, 4) 's Ack. drrgl. ,m verimge an Joh«. Schildknecht, 5) U Ack. d.rgi. in tu 
|<m 3 «nanmfcon Conrad M-.mbr-sse, 6) | Ack. Baustätte so zum G-.t.n aptirt, an Ehr'. 
Poph Hillidrand und Andrea- Konze, 7) Ack, il Rut, taub an der Oltrdrrgrr Jttift a« 
'■i !? . ' 3 .
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.