Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1807, [1])

32t 
Vsm zottn Marz r?v7. 
-) r. Sine Wirft und Land beysammen an der Ahne, vhngefrhr 6 Acker haltend/ 2. 
Stück Land von circa r Ackern, hinter der Mauritiusschen Orconomie vor dem Holländi 
schen Thor, und 3. eine kleinere Wiese von beynahe i\ Acker vor dem Leipziger Thor bey 
der Pulvermühle gelegen, sind auf mehrere Jahre zu verpachten, erstere allenfalls auch zu 
verkaufen.. Man melde sich bey der Witwe Helmuth. 
S) Straft hohen Auftrags Fürstlicher Hessen . Rorenburgischer Rent Cammer zu Rotenburg soll 
die Herrschaft!. Mühle zu Oberrieden samt Pertinenzien, bestehend in a) | Ack. I4I Rot. 
HauS und Hofreyde, b) 15 Rut. Grabgarten, c) 20 Rut. Rasenweg und Mühlenbach, 6) 
i Ack. a| Rut. Gartenland, e) ; Ack. yZ Rut. Baumgarten, welche zwey Mahlgänge und 
einen Schlaggang hat, und Ende 1808 pachtlvs wird, öffentlich zu Erblehn ausgeboten 
werden, und es ist dazu Termin auf den 4ten April Vormittags vor hiesige Fürstliche Ren- 
terey anberaumt. Die nähern Bedingungen können vorher bey mir erngefehen werden; 
Hauptbedingung aber, ohne welche gar keine Gebote angenommen werden, ist, daß sich-je 
der Bietender durch ein gerichtliches Attestat seiner Obrigkeit sowohl in Hinsicht seiner Müh« 
lenkenntniß als auch seines Vermögens legitimiren muß. Liebhaber können sich daher gedach 
ten Tages in meiner des Beamten Wohnung melden, ihre Gebote thun, und das Weitere 
gewärtigen. Witzenhausen den i4ten März 1807. 
L. H. Rotenburg. Renterey daselbst. E. Frankenberg. 
4) Das Guth, welches der verstorbene Johannes Webelhuth zu Hallgehausen vom hiesigen 
hohen Samt.Hospital in Leihe gehabt, soll anderweit auf Erbleihe gegen ein durchs höchste 
Gebot zu bestimmendes Laudemium und Entrichtung der bisherigen Prästanden ausgethan 
werden, und ist Termin zum Verstrich auf den roten k. M. Vormittags 9 Uhr dahier ange 
setzt worden. Das Guth besteht in Haus, Scheuer und Stallung, 95^ CAck. 16^ Rut. 
Ackerland, 18 CA. 5 Rut. Wiesen, und CA. l Rut. Garten, ist zwar dem Hospital 
zehnd» und dienstpflichtig, aber auch confridutionsfrey und mit dem freyen Brand aus der 
Hospitals-Waldung versehn. Liebhaber zu diesem Guth, welche mit glaubhaften Zeugnis 
sen versehen sind, daß sie demselben gehörig vorzustehen im Stande seyen, auch die zu des 
sen Uebernehmung nöthigen Mittel besitzen, können sich in prxfixo dahier einfinden, bieten 
und nach Befinden das Weitere erwarten, auch vorher schon auf Erkundigung die nähern 
Bedingungen und Verhältnisse dieser Erbleihe bey hiesiger Rentherey erfahren. Haina'den 
roten März 1807. Exter. 
Zu vermischen: 
i) Ein Logis in 3 tapezirten Zimmern bestehend , mit ober ohne Meubels, in des Herrn von 
Roux Eckbehausung in der Königsstraße, sogleich. Beym Kaufmann Koch in der Schloß- 
straße ist das Nähere zu erfahren. 
*) Bey Madam Verbellet vor dem Paradeplatz die unterste Etage, wovon eine Stube zmn 
Laden eingerichtet werden kann, weil eine Thür unter die Arcaden geht. 
5) In der Königsstraße in Nr. iro. ohnweit dem Wilhelmshöher Thor, die unterste Etage, 
s bestehend in 6 Stuben, 2 Kammern, Küche, Speisekammer, Keller und Holzstall, sogleich. 
4) Am Friedrichsplatz in der Königsstraße in Nr. izr. in der aten Etage 2 Stuben, r Kam 
mer, Boden und Kellerraum, mit oder ohne Meubels, auf Verlangen auch eine Küche und 
Gesindeftube, sogleich. ... 
5) Ein gut eingerichtetes von einer Seite mit schöner Aussicht, auch mit allen Bequemlichkei 
ten versehenes HauS, für eine Familie allein zu bewohnen; es bestehet aus 7 meist tapezir- 
tenStuben, 7 Kammern, großer hellen Küche, Speisekammer auch Küchenschränken, einge 
mauertem Kessel, 2 gewölbten trocknen Kellern, Hefraum, Thorfahrt, auch Rermse, und 
ei» nach englischer Art mit fremden Gehölze angelegter kleiner Garten, sogleich oder auf 
- S S 3 Jo-
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.