Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1807, [1])

ZQL • rztes Stück. 
auf geft!)ehene Bekanntmachung im Amt Homberg der Eigenthümer sich noch nicht angege. 
den hat; Als wird solches andurch öffentlich mit der Bemerkung bekannt gemacht, daß sv- 
thaneS Pferd, kurz nach dem Auffangen,, an einem Auge einen Fehler bekommen hat. Der 
jenige, welcher sich als Eigenthümer zu diesem Pfetd lrgitimiren kann, wir- andurch auf 
gefordert, sich annoch binnen 6 Wochen bey hiesigem Justitzamt zu melden, widrigenfalls 
er zu gewärtigen hat, daß fothanes Pferd öffentlich verkauft, und bas gelöste Geld, nach 
Abzug der Futter- und Amts-Kosten, in Depvflto genommen wird. Raboldshausen am atm 
Marz 1807. Hess Iustitzamt hterselbst. Schany, Amtmann. 
5) Es sollen Montag den rztrn März Nachmittag» um 2 Uhre allhier in der Holländischen 
Straße in des Blechschmidtmeisters Axts Behausung die der verstorbenen Dönigharisischen 
Ehefrauen zuständig gewesene Mobilien, an Zinn, Kupfer, Messing, Eisen, Holzwerk, 
Kleidungen, Leinen, Beiten und dergleichen, gegen baare Bezahlung an die Meisibieten. 
de verkauft werden. Cassel am r8ten März 1807. 
6) Da die Ziehung der iten Classe 54ter hies. Lotterie beendiget ist; So werden die Interessenten 
- nicht nur die darinn gefallene Gewinne, nach plansmäßigem Abzug, binnen der bestimm 
ten vierwöchigekr Frist von denjenigen Collecteurö, bey welchen die Einlagen geschehen, 
gegen die Original - Gewinnlooft in Empfang nehmen, sondern auch die Renovation der 
im Spiel verbliebene Billets um so mehr beschleunigen, als die Ziehung der 2ten Classe am 
iZten Apnl d.J. geschiehet. Auch stehen noch Kaufloose zur 2ten Classe, und zwar Gan 
ze zu 1 Rthlr. 12 Gar., Halbe zu 18 Ggr. und Viertel zu y Ggr. in den Collecturen zu 
haben. Cassel den Zten Marz 1807. Hess. Lotterie-Direktion daselbst. 
7) Zu der Guths- und Waarenverloosung, welche ohne den Hauptgewinn des beträchtlichen 
. ' Landgüths, die Lobhofe genannt, liegend in einer der schönsten Thäler Westphalens, noch 
mit 842s theils sehr ansehnlichen Nebengewinnen, worauf man auch im glücklichen Falle 
die Geldgewinnste von 100,000, 50,000, 20,000, 16,000, 10,000, 8000, 5000, 4000 und 
mehrere ansehnliche gewinnc-.r kann, und mit der Einrichtung, daß kein Loos völlig verliert, 
versehen ist., sind bey mir noch Loose zur zten Classe zu r Rthlr. 16 Ggr. mit und ohne den 
egalen Nummern zur hiesigen Lotterie, wonach sich diese Ausspielung richtet, zu haben. 
Denen, die mich mit ihrem geneigten Zuspruch beehren, kann die prompteste und rec!- 
ste Bedienung versichert seyn. Plane erhalt man bey mir gratis. Cassel denyten März 1x07 
Isaac Herr; Wallach, Hauptcollecteur , wohnhaft in der Lazarusstraße Nr. 034* 
5) Die bisherigen Besitzer der Fruchtgefällr, welche auf dem sogenannten Hertingshäufer 
Hof zu Oberelsungen haften, und in jährlich zu entrichtenden 6 Viertel 2 Metzen Korn 
ebensoviel Hafer, 8 Hahne und 8 Steige Eyer bestehen, sind Willens, diese Gefälle aus 
der Hand zu verkaufen, und haben mir Unterzeichnetemden Auftrag gegeben, mit denen sich 
meldenden Kauflustigen zu unterhandeln, welches ich diesen zur Nachricht bekannt mache 
Cassel am i8ten März 1807. . Engelhard, Regierung» - Prokurator, 
in der Frankfurter Straße bey der französischen Kirche wohnhaft. 
H) Ein noch neuer großer Küchenschrank, an welchem sich unter der Anrichte 8 verschlossene 
Schiebladen mit 2 Schränken und über derselben 2 große Glasschränke befinden, welcher auch 
zu einem Bücherschrank gebraucht werden kann, ist wegen Mangel an Platz zu. verkaufen. 
10) Beym HoftBäckermeisicr Sander in der Klvsterstraße ist fein Englisch Mehl, bas Pfund 
zu 2 Alb. 2 Hlr., ordinaires das Pf. 1 Alb. 8 Hlr. und Aftermehl das Pf. für 1 Ggr. zu 
haben. 
u) Bey dem Gärtner Heinrich Röser vor dem Holländischen Thor, am Oeconom Hrn. Mau, 
ritius wohnhaft, sind alle Sorten Garten-Saamen, sowohl für das Frühjahr als den Herbst 
aus- und inländischen, selbst gezogenen gut und ächt, wie auch junger Lattrg zum Esserrund 
zum Verpflanze«, durchwinterte Levcoienstöckr, durchwinterte Blumenkohl-Pflanzen der deß, 
kn Sorte, Brqunschweiger weisst Hilgenpflanzen, Rothkraut, Pflanzen, und Würsiug.Pflan- 
^ - ' ' ■ si-A -i gen
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.