Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1807, [1])

92 r^tes Stück. 
Schaubs Rel., lit. F. Nr. 184. e) Ack. 6^ Rut. Erbwiese, zwischen der langen Hecke «nb 
dem Bärenbley, lit. D. Nr. iz. f) A Ack. Erbgarten im Lückenhohl, zwischen Christoph 
Klein und George Eckhard Kumpe, lit. F. Nr. 13 u. 14. g) í Ack. 6 Rur. in den unterst!» 
Krautgarten, zwischen IohS. Schaubund Christoph Lecke, lit. F. Nr. er. i») i Ack.z; Rut. 
auf der Weide, zwischen Christoph Klein und Curth Wilhelm, lit. EE. Nr. zz und sz. ») 
& Ack. 6 Rut. im Steinkuhlerfelde in der Wurth, zwischen Christoph Klein, lit. F. Nr. ,4. 
k) l Ack. 6 Rut. in dem Baumgarten, zwischen Jost Henrich Schaub und HanS Wasmuth 
GroShans, lit. F. Nr. 69. l) * Ack. r Rut. Erbwiese, zwischen Johs. Hartmann jun. und 
der Gemeindswiese, lit. G. Nr. st. m) Ack. s| Rut. Krautgarten im Lückcnhohl, -wi« 
sehen Henrich Fricke und Daniel Hirtes, lit. F. Nr. -r.; und n) & Ack. 4Ï Rut. der Bley 
unterm Hirtenbley, lit. EE. Nr. 90. Diejenigen nun, welche gedachte Grundstücke zu er 
stehen Willens find, oder selbige in Anspruch zu nehmen gedenken, können sich ln preñxo 
Morgens y Uhr zu Fürstenwald in des WirthS Groshans Behausung einfinden, Erstere um 
ihre Gebote zu thun, und nach Befinden den Zuschlagzu erwarten. Letztere hingegen um ihre 
Ansprüche sub prejudicio prxdufi ad protocollum anzuzeigen und gehörig zu begründen. Zie-- 
renberg den roten März 1807. Hess. Iustitzamt daselbst. Dunker. 
*5) Es sind im heutigen Termin auf die den Erben des zu Niedervorschütz verstorbenen Jo 
hann George Wagner und dessen ebenwohl verstorbenen Ehefrau Anne Ellsabeth, geb. Pfan- 
kuche, zu Niedervorschütz und in dasiger Feldmark zustehende Grundstücke, als: r) Wohnhaus 
und Scheuer nebst Anbau, entrichtet in hiesige Renterey 1 Rauchhuhn, r Mayhuhn, g Mez- 
zen Gudensberger Maas Hafer Herbstbeede, und iü Alb. Dienstgelb an Herrn Landrath von 
Meysenbug; 2) Ack. 8* Rut. Erbgarten beym Hause, entrichtet an hiesige Renterey 
z Alb. y Hlr. Wachsgeld ; z) & Ack. sí Rut. Erbwiese auf den breiten Wiesen ; 4) sf Ack. 
7 Rut. Erbrot,land auf dem Lauseküppell, zwischen George Clobeg und IohS. Lange jun. 
zehndet in den Rottzehnden das lite Gebund, und entrichtet7; Hlr. Rottgeld; 5) Ack. 
7 Rut. Erbrottland auf dem Weinhäuschen, zwischen Hans Werner Kümmel und dem An 
wänder, zehndet in den Rottzehnden das Litt &ebmb , und entrichtet s§ Hlr. Rottgeld; 
und 7) die Gemeindsgerechtigkeit, nur sooRthlr. geboten, und auf Instanz der Erben an. 
derweiter jedoch letzter Termin «ach Niedervorschütz in des Greben Scherps Behausung auf 
den isten April angesetzt worden. Kauflustige können sich in preñxo Morgens y Uhr daselbst 
melden, und hat der Meistbietende den Zuschlag zu erwarten. Felsberg den roten März 
1807. Ungewitter. 
16) Ad Instantum dt- Franz Bödlgers von Osnabrück sollen des Johann EibelS Schumacher 
von Altendorf Grundstücke, als: i) ein Wohnhaus^und Scheuer, 2) ein Garten am Haus, 
3) der Holzgebrauch, 4) eines Wiese auf dem Helgenberg, *) i| Ack. in dem Haarfelbe, 
6) ; Land liegt auf dem Helgengarten, 7) f Ack. auf der Altenburg, 8) i Ack. auf de, 
Maffoldern, y) l Ack. beym Schönborn, 10) f Ack. an dem Hahnweg, und 11) Ack. 
in der Lauterkeln Schuldenhalber in Termino den 28ten May öffentlich versteigert, und;ge, 
gen annehmliche Gebote zugeschlagen werben. Es werden daher diejenige, die allenfalfigi 
Real-Ansprüche hieran haben, solche In eodem termino einzuklagen lud prejudicio baß sol, 
che nachher nicht mehr berücksichtigt werden sollen, vorgeladen. Fritzlar den zten Mär, 
1S07. _ . Hess. Amt. wüstner. In ñdem Gchring. 
17) Zum öffentlichen Verkauf des dem Rathsverwandten Gastwirth Hellmuth zugehörige», 
dahier vor dem Leipziger Thor nach der Pulvermühle zu am Herrn Inspector Raffin unt 
Kaufmann Schaumburgs Witwe gelegenen Gartens ist anberweiter Verkaufs-Termin auf 
Donnerstag den yten Aprtl anberaumt worden; worinn Kauflustige auf hiesigem Stabtae, 
richt zu früher gewöhnlicher Gerichtszeit erscheinen, bieten, und das Weitere erwarten köm 
nen. Zur Nachricht dient, daß bereits ioor> Rthlr. darauf geboten worden, und mit 
diesem Gebot der Anfang beym AuSbieten gemacht werden so«. Cassel am zte» Mrz 
1807. » , ■ - , - ■ 18)
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.