Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1807, [1])

2 Z 8 
Lite- Glück; 
1 
--) In Sachen de- Schutzjuden Mencke Leib zu Fraukrrshaufen Klägers gegen Engelhard 
Heinemann zu Uengsterode Beklagten ist sä jnttsntism des Klagers der Verkauf der dem Be 
klagten zugehörigen Immobilien, als: i) ein Wohnhaus, Hofreyde, Scheuer und Stal 
lung, zwischen Joh. Jost Heinemann und Henrich Scheibe, und r) Z Hufe Land, erkannt, 
und LicitationS-Termin auf Dienstag den egten April ». e. dahier ange«ezt worden. Kauf- 
Uebhaber, so wie diejenigen, welche an obigen Grundstücken rechtliche Ansprüche zu haben 
Vermeinen , können sich in praß» vor, Gericht dahier einfinden, ihre Gebote undNothdurft 
,ä protocolkim geben und das Weitere erwarten. Arnstein den idten Januar 1807. 
Freyherr!, von Bodenhausisches Gericht. Chr. Ludwig Collmann. 
-8) Nachdem sä intisncism des Schutzjuden Jacob Heinemann allhier, die zum Verkauf ge 
brachten, dem Ohleymüller Johann Adam Rincke zu Merxhausen und besten Ehefrau zuge 
hörige in hiesiger Terminey liegende Grundstücke, als: i) ; Ack. 8* Nut. im Weinkaufe 
durch den Weg gehend , an Johs. Krugs Erben, giebt jährlich ans Domkapitel zu Fntzlar, 
jetzt an gnädigste Herrschaft l Metze partim Fritzlarisch Maas, und denen von Löwenstein 
das rote Gebund; r) T * Ack. 7 Rut. daselbst an Friedrich Opfermann gelegen, giebt r Mtz. 
partim, Fritzlarisch Maas, an gnädigst« Herrschaft und an die von Löwenstein das loteGr- 
bund; 3) Ack. im Weinkaufe an Joh. Dietrich Schneider gelegen, zehndet denen von 
Löwenstein dcks rote Gebund; 4) £ Ack. * Rut. Erbland auf den Endenpfühlen, ist wie das 
vorige Stück zehndbar; z) l Ack. Erbland vorm Gehren an Christian Rüppel, zehndet 
wie vorhin; 6) | Ack. 3 Rut. Erbland bey der Dorushecke an Paul Dietrichs Rel., zehn- 
det wie vorhin; 7) x t V Ack. Erbland vorm Gehren, an o«m Mühlenwege, zehnbet eben 
falls an die von Löwenstem das rote Gebund; 8) Ack. 7 Rut. Erbland im Weinkaufe 
durch den Weg an Jvhs. Kirchhof, giebt jährlich ans Domkapitel zu Fritzlar, jetzt an gnä« 
digste Herrschaft r, Metze partim, und denen von Löwenstein das lote Gebund; -) & Ack. 
6 Rut. Erbland vor der Mark an Michael Hillebold gelegen, giebt jährlich in die Rentherey 
Gudensberg 8 Hlr. und die von Löwenstein das lote Gebund; 10) 1 Ack. 8 Rut. Erbland 
durch denßHammer-Weg gehend, zrhnder wie das vorige Stück Land; l l) § Ack. Zj Rut. 
Erbland auf den Endenpfühlen an Jost Heiderichs Rel., zehndet ebenfalls wie das vorige 
Stücks in dem heutigem abgehaltenen Termin keine annehmliche Gebote geschehen find, so 
wird zu dem Ende ein nochmaliger Termin auf Freytag den 6t«n März d.J. präfigirt , worin 
mit den bereits gethanen Geboten der Anfang gemacht werden soll. Kauflustige so wie dieje 
nigen, welche an gedachten Grundstücken Ansprüche zu haben vermeynen, haben sich in prseßro 
des Morgens 9 Uhr auf hiesigem Stadtgericht einzufinden. Erstere ihre Gebote zu ^Proto 
koll zu bringen, und Letztere ihre Ansprüche tut» xrsejuäicio prreluü anzugeben und zubrgründen. 
Niedenstern den. Aten Februar 1807. 
Stadtschultheiff samt Bürgermeister und Rath hierfielbst. 
Ln-Läem Fischen, Stadtgerichts-Actuarius. 
Sy) Zum öffentlichen jedoch freywilligen Verkauf des, dem verstorbenen hiesigen Chirurgs 
und Bader Caspar Billmann zugestandenen Bader.Privilegii ist auf Ansuchen dessen hinter!. 
Witwe in Vormundschaft ihrer Kinder auf erhaltenes vecretum alicnandi Verkaufs.Termin 
auf Donnerstag den zoten April anberaumt worden. Kaufiiebbaber können sich alsdann vor 
hiesigem Stadtgericht zu früher gewöhnlicher Gerichtszeit angeben, bieten, und der Höchst« 
bietende nach Befinden den Zuschlag erwarten. Cassel den i7trn Februar 1807:. 
Vermöge Commission des Stadt- Magistrats. H, E. Roch, Stadt-Surrt, 
zo) Auf Instanz, des Hochadel. Stifts Kaufungen , sollen die, dem Ernwobner Andreas Eber, 
hard zu Adelshausen, zugehörige Grundstücke, als: i) eine Schlagmühle nebst Wohnung 
unter Adelshausen, eine Walkmühle. 3) § Ack. Garten an den Herrschaft!. Psiefwie» 
sen, 4) 12 Rut. zehndfreyes Land an der Gemeinde. Trift, und 5) z Ack. Land 
daselbst, öffentlich und an den Meistbietenden verkauft werben, und ist dazu Terminus lid- 
til-
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.