Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1807, [1])

ZyS 9ks Ttück. 
LS) Zn der Philipsstraße in Nr. -6.2 Etagen, nemlich die belEtage, bestehet in 2 tapezirten 
Stuben , Cabinet, 2 Kammern, Kücke, Bodenkammer und Keller; sodann die unterste Etage 
bestehet in r Stuben, Kammer, Küche, 2 Bodenkammern, Holzstall und Keller, auf Ostern. 
Das Weitere erfährt man in der Carlsstraße in Nr. 91. bey Witwe Hübrnthal. 
29) Auf der Oberneustadt in der Carlsstraße in dem von Malsburgischen Hause die erste und 
2te Etage, mit Pferdeställen und Chaisen-Remisen, auch Heu- und Futterboden, auf Ostern. 
30) Auf dem Gouvernementsplatz beym Kaufmann Gnrnmel in der belEtage 2 oder 3 Stu 
ben mit oder ohne Meubels, Cbarsen-Remiftund Pferdestall, auch ohne letzteres. 
30 In des Schuhmachermeister Mühlbeins Behausung in der Dionysienstraße Nr. 97. die 
ste Etage, bestehet in r Stuben, 2 Skubenkammern vornheraus nebst r Küchen auch Kel 
ler und Holzplatz; ferner in der zten Etage, Stube, Kammer und Küche vornheraus, wie 
auch Platz im Keller und zu Holz, an stille Haushalte, auf Ostern. 
32) Zn der Frankfurter Straße in Nr. 24. zwey Treppen hoch 3 Stuben, 3 Kammern, 2 Kü 
chen und ihr nöthiges Zubehör, auf Ostern. Desgleichen dieses ganze Haus auf nächsten 
Chrtsttag, vielleicht früher. Bekanntlich eignet sich diese geräumige Eckbehausung zu vielen 
Gewerben, und hat der. Weinhändler Zohs. Weber seine Weinwirthschaft bis dahin 
darin getrieben. Mieth- oder Kaufliebhaberkönnen sich beliebig zwey Treppen hoch beym 
Eigenthümer Schirmer melden und das ganze sogleich in Besicht nehmen, um sich alsbald 
Lestlmmt zu erklären. 
33) Beym Kaufmann Hr. Schenk in der Elksabether Straße Stube und Kammer möblirt, 
welche die beste Aussicht gewährt. 
34) Zn Nr. -y. der Frankfurter Straße ein Laden benebft Reposituren und Zubehör, Stube, 
Kammer, Küche, Waarenlaager und Keller, entweder sogleich oder auf Ostern. 
35) In der Wilhelmsböber Allee, unweit der Stadt bey And. Jusquinus die belEtage, ent 
hält r Stuben, 6 Kammern, 2 Küchen, ein Vorzimmer nebst Balcvn, in dem Erker 
eine große und kleine Stube mit Balcvn, mit den reizendesten Aussichten über Wilhelms- 
höhe und der umliegenden Gegend, 6 Kammern, Küche, einen großen Boden über das 
ganze Wohnhaus, ein Balkenkeller, Holzplatz für 8 und mehr Klaftern Holz, Remise für 
2 Chaisen, für 6 und mehrere Pferde Stallung, einen geräumlichen Platz um Hafer zu 
schütten und Fntter zu schneiden-, aucbkden Mitgebrauch des Waschhauses und Bleicheplaz- 
zes, und die Halste des großen Gartens vor dem Hause, auf Ostern. 
36) Bey der Witwe Rangin am Posthause ettlche Logis, bestehen aus einer großen Stube, 
Kammer und Küche, Stube und Küche; hintenaus StuVe, Kammer , Küche und Platz im 
Keller, einzeln oder beysammen. Sodann vor dem Frwdrichsplatz in ihrer Behausung 
die unterste Etage, bestehet aus 2 Stuben, Kammer, Küche, Ho.'zstall und Keller. 
37) Auf der Ober, Neustadt in der Frankfurter Straße Nr. 29 2 Treppen hoch, eine, große 
gemahlte Stube, Kammer und Küche, so qeräumlich; wobey auch schöne Meubel? Mo« 
nats- und Iahrsmeise gegeben werden können; soglerch oder auf Ostern. Ferner im zten 
Stock ein Logis, besteht in einer großen gemahlten Stnbe, Kabinet, Kammer und Küche, 
desgl. noch eine Stube, Kammer, Küche, und Platz für Holz, an stille Haushaltungen, 
beysammen; auf Ostern. 
38) Auf der Oberneustadt in der Wilhelmsstraße bey dem Steinmetz Müller, die 2te Etage 
bestehet aus 4 Stuben, wovon 3 tapeziert, l Kabinet, 2 Kammern r Küchen, Boden, 
kammer, Holzremise und Keller, auch Mitgedrauch des Waschhauses, jährlich für übRthlr. 
auf Ostern oder auch Zobanni. 
39) Bey der Witwe Fabricius auf der Oberneustadt, 2 Stuben, Kammer, Küche, Platz u 
Holz und Keller, sogleich oder zu Ostern. 
40) Am Markt eine Smve Mit oder ohne Meubels, sogleich. Die Hof- und Waisenhaus« 
Buchdruckerey giebt Nachricht. 
- 4t)
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.