Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1806, [2])

Vom ijten December i8c6, 
1491 
thigt sehe, den Concurs überfein Vermögen erkennen zu lassen), mit geziemender Bitte: 
deßfalfs bas Nöthige zu verfügen; hierauf auch Termin zur Liquidation sämtlicher an dem 
selben gemacht werdenden Forderungen auf den ivteu Februar insteheuden Jahrs 1807 be 
stimmt worden; als werden alle diejenige, welche an ersagtem Cammerherrn von Buttlar 
einigt gegründete Ansprüche zu haben vermeynen, hierdurch vorgeladen, solche in bemelde» 
lem Termin durch bevollmächtigte Anwälte zu Protokoll behörig anzeigen, und alsbald durch 
die etwa in Händen habende Dokumente begründen zu lassen, widrigenfalls zu gewärtigen, 
daß sie von diesem Debit Verfahren ausgeschlossen, und blos auf die Forderungen der sich 
meldenden Credttoren rechtliche Verfügung erlassen werde« solle. Cassel den ryten No 
vember 1806. (L. 8.) Hiesige Regierung. 
* „ * 
* 
12) Ich Endesunterschriebener habe vom Kaufmann Hrn. Schweinebraden dessen vor dem 
frankfurter Thor am lcztrn Heller gelegene vier Garten um eine gewisse Summe ge 
kauft. Wer daran auf irgend eine Art Ansprüche oder Näherrecht zu haben vermeint, wolle 
sich Zerr Rechtens melden. Cassel den r4ien Nov. 1806. 
Johann Valentin Reinmöller. 
Verkauf von Grundstücken. 
l) Nachdem zum öffentlichen Verkauf derer des Kramer und Bürgers Caspar Müllers ver 
storbenen Ehetrau zugehörigen Immobilien, als: l) ein Wohnhaus m der Lrebenbachs- 
straße an Hans Jost Stange, r) 3s Rut. Garten dabey, z) Z Ack. 3* Rut. Erbtriesch in 
der Boyrröbe, 4) Ack. 5 Rut. Buschwerk daselbsten, 5) & Ack. 6 Rut. Erbgarten vor 
dem Oberthor, Terminus licitscionis auf Montag den röten Januar 1807 angesetzt worden; 
so können sich Kausiiebhaber in prreiixo früh io Uhr auf hiesiger Stadtgerichtsstube einfin- 
«den, bieten, und nach Befinden den Zuschlag erwarten. Spangenberg den riten Novem 
ber 1806. Hess. Stadtgericht nllhier. in 6aem Rersting, Stadt-Actuar. 
-) Ausgeklagter Schuldenhaiber soll das der Maria Magdalena Uffrlmann zu Hümme zuge 
hörige Wohnhaus öffentlich; und meistbietend verkauft werden, und es »st zur Versteigerung 
' Termin auf den i8ten Februar k. I. vor Amt zu Trendelburg anberaumt worden. Alle die 
jenigen, welche an diesem Haus allenfalsige Ansprüche zu haben vermeinen, oder dasselbe 
zu kaufen gewrllet sind, können sich daher in dem angesehen Licitativns-Termin zur gewöhn 
lichen Gerichrszect emfinden, ihre Ansprüche gehörig documentiren, bieten, und der Meistbie 
tende nach Befinden den Zuschlag, Erstere aber rechtliche Erkenntniß erwarten. Carlshafen 
den lzten November 1806* Aus Hess. Amt Trendelburg. Collmann. 
3) Montag den löten Februar k. I. sollen die vom verstorbenen hiesigen Bürger Andrea- 
- Schultheiß herkömmliche Grundstücke, als: l) % Ack. Land an der Nellenburg an Engel 
bert Löw, 'md s) z Mäder-Wiesr daselbst an Conrad Burger gelegen, auf Instanz des 
Güldlschen Stipendiums, dem sie Schuldenhalber verschrieben find, an den Mehrstbietenden 
verkauft werden. Kauflustige wollen sich daher besagten Tages von des Morgens 8 bis iz 
; Uhr auf hiesigem Rathhaus« einfinden, bieten, und der Mehrstbietende sich des Zuschlags 
nach Befund gewärtigen. Neustadt den iten December i8c>6. 
Embach. In Kclem cophe Martini. 
4) Ausgeklagter Schuldenhalber und auf Instanz des Herrn Lehnschreibers und Regrerungs- 
Registrators Stern zu Cassel soll das den Kindern und Erben des verstorbenen Einwohners 
Johann Henrich Dieterich und dessen Ehefrau zugehörige Wohnhaus, Stallung und Garten 
an Henrich Stock und Johannes Kerstmg zu Wehlheiden gelegen, den i4ten Januar k. I. 
öffentlich und an den Meistbietenden verkauft werden. Kausiiebhaber können daher besagten 
Nnnnnnvnn 3 Ta-
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.