Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1806, [2])

900 
. sytr« Stück. 
Kurfürst!. Ober-Rent- Cammer auf anderweite z Jahre ausgeboten werden sock; so haben 
wir hiezu Termin auf den 28ten d. M. anbcrahmet: und haben sich diejenigen, so solchen 
zu pachten Lust haben, und diesen Steinbruch gehörig und ordnungswästq zu bearbeiten 
im Stande sind, zu gewöhnlicher Morgenszeit dahier einzufinden. Messmahof den 7ten 
r Jüttt L8oü. Kurfürst!. Hess. Berg-Amt hicrselbst. 2i. H. Wilhelme. Büttner. 
7 Zu vermierhen: 
i) In der Dkonyflenstraße an der obersten Jacobstraße Ecke in der Hofagentin Abraham Be 
hausung unten auf der Erde 2 Stuben und große helle Küche; in der ersten Etage ein 
schön tapezirter Ecksaal,' 2 auch z tapezirte Stuben, ein Cabinet; in der zten Etage 3 Stu 
ben, 3 Kammern, eine helle Küche und Platz auf dem Boden, einzeln oder beysammen, 
mit oder ohne Meubels, auf Michaeli. Man melde sich bey Geiseü Jesaias in der unter 
sten Jaeobstraße. 
$) In der Martinistraße in Nr. 72. in der zten Etage eine tapezirte und eine gemahlte Stu 
be, r daran befindliche Kammern, Küche und Platz für Holz; in der 2ten Etage eine gemahlte 
Stube, eine Kammer, Küche und Platz für Holz, auf Michaeli, auch auf Verlangen früher. 
3) Beym Kaufmann Hrn. Schröder in der Carlöhafer Straße eine Stube mit oder ohne Meu 
bels. 
4) In der Witwe Echternach Behausung in der Königsstraße die ganze belEtage, bestehend 
aus einem Saal, einer Stube und zwey Cabinets vornheraus, zwey Stuben und einigen 
Kammern auf den Hof, nebst Küche, Speise-Kammer, Keller und Holz-Remise, auf Mi 
chaelis. Man melde sich bey dem dermaligen Bewohner jdieser Etage. 
5) In der Leipziger Vorstadt in dem ehemaligen Stöberschen Hause 3 Logis, jedes bestehet 
in Stube, Kammer und Küche, auf Michaeli. 
6) In der Frau Biermann Behausung vhnweit dem Rathhause in der zten Etage vornheraus 
Stube, Kammer, Küche, Platz im Keller, auf Verlangen kann Boden oder 1 Kammer 
dabey gegeben werden, auf Michaeli. 
7) In der obersten Petristraße in Nr. 288. die 2te Etage, besteht aus 2 Stuben, 2 Kam 
mern, Küche, Holzstall und Platz im Keller, auch kann auf Verlangen noch 1 Stube und 
Kammer dabey gegeben werden, aus Michaeli. 
8) Beym Tabackspinnermstr. Rausch neben dem Judenbrunnen ein Logis in der zten Etage, 
bestehend aus Stube, Kammer, Küche und verschlossenem Vorgang, auch Platz im Keller, 
aüf Michaelis. 
o) In der Unterneustabt bey dem Färbermeister Wolf 3 Treppen hoch Stube, Kammer und 
Küche, auf Michaelis. 
10) In der obersten Johsnnesstraße bey Hrn. Schumann eine Stube, 2 Kammern und eine 
Küche, auf Michaeli. 
11) Beym Handelsmann Schröder in der Carlshafer Straße ein Logis eine Treppe hoch, be 
stehet in einer großen Stube und Kammer, einer Stube mit Alkofen, einer Kammer, Kü 
che, verschlossenem Keller und Holzftall, auf Michaelis. 
12) Auf dem Carlsplatz in Nr. üy. bey dem Kaufmann Gräbe in der zten Etage 2 tapezirte 
Stuben, l Kammer und Küche an einzelne Personen, mit oder ohne Meubles, sogleich zu 
beziehen. 
13) In den ehemaligen Baracken in des Gürtlers Forstmann Hintergebäude eine sehr gut ein 
gerichtete Schmiede oder Wagner Werkstätte, und verschiedene Logis, auf Michaeli. 
14) Bey dem Bäckermeister Bräutigam in der Elisabether Straße nahe bey dem Schloß zwey 
Treppen hoch 1 Stube, 2 Kammern, Küche und Platz im Keller; 3 Treppen. hoch Stube 
und Kammer, auch Michaelis. 
" > 15)
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.