Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1806, [2])

Vom ioísn November i|oö. 1383 
^ rich Lauers Rel. 4) £ CAck. n£Mut. am Galgenweg, zwischen Henrich Fuß und Henrich 
Flick, 5) i CAck. 2v Rut. daselbst, zwischen Heinrich Fuß und Balthasar Herbener, 6) 
£ CAck. s Rut. Erbland in der Morgebach, zwischen Johannes Hedderich und Johs. Wag 
ner, 7) i8| SKut. in der Affelbach an Conrad Peter und Catharine Hedderichin, 8) i£ Ack 
5 Rut. in den Kallfinstern, zwischen Jvhs. Minck und Feuß Rel. g) .£ Ack. 32 Rut. Erb 
land so zehndfrey in der Affelbach, an Johö. Tugend und Jost Cölckes, 10) iz Rut. eine wü 
ste Baustätte, 11) £Mck. 7 Rut. Erbgarten beim Haus an Peter Weber und dem gemeinen 
Weeg, 12 ) £ Ack. 14! Rut. Erbwiese so zehudfrey in der Riedwiese, zur zte an Curth 
Hedderich und Henrich Otto, 13) £ Ack. 27 Rut. im Rodenhäuser Feld, an Herrn von Ro- 
deuhausen und Johs. Weber, 14) £ Ack. 3% Rut. am Galgen-Weeg, an Henrich Fuß sen. 
rz) 34s Rut. Erbland so zehndfrey vor der Affelbach, an der Anwand und Johs. Block, 
bis Mitwoch den 2öten November von 9 bis 12 Uhr zu Grosseelheim auf der dortigen Ge- 
richtsstnbe von Amtswegen versteigert werden. Kausiiebhaber und diejenigen, welche hier 
auf was zu fordern haben, haben also und zwar Erstere um zu bieten, und Letztere um bey 
Strafe der Abweisung ihre Ansprüche zu begründen, so sich auf oben bestimmten Termin 
einzufinden. Groöseelheim den ylen August 1806. 
Von Samtgerichtöwegen. H. T. Mülhause. Alefeld. 
15) Zu Befriedigung der Gläubiger des bey dem Garnisons-Regiment von Offenbach ange 
stellten Lieutenant Peter Gottfried Ruckert, und auf Instanz derselben soll dessen und seiner 
Ehefrau zuständiges sämtliches Jmmvbiliar-Vermögen, als: i) ein Haus, Scheuer, 
Stallung und Hofreyde neben der Kirche, zwischen Bader Schmelz und Joachim Wagener; 
A) Erbhufeuland: 2) £ Ack. i6£ Rut. über den Sempten an Hermann Thris; 3) £ Ack. 
30 Rut. im alten Feld an Johannes, modo Jacob Krauskopf und den Anstbßer; 4) £ Ack. 
ii Rut. amSeelschen Wege an CasparKißlmg; 5) $ Ack. 4 Rut. auf der holen Eiche, mit 
Vorigem, an Johs. Ruckert; 6) £ Ack. 3» Rut. oben auf dem Gänseberg am George Tripp; 
7) £Ack. ly Rut. an dem Gemüuder Wege, zwischen Conrad Debus und Bürgermeister 
Paar; 8) £ Ack. 34z Rut. auf dem langen Viertel, zwischen Christoph Wagner und Peter 
Wilhelm Klingelhöfer; y) £Ack. 7 Rut. auf dem Creutz, zwischen Jacob Ochse und George 
Scheffer; 10) | Ack. 17 Rut. unten im Hain an George Metz und den Anstößern; L) Erd- 
huftmviefen: n) 7 Rut. im Sempten, mit Bürgermeister Paar und den Ansiößer; is) 
T* Ack. 3! Rut. im Seeger, mit Johannes Seibert; 13) ^ Ack. 5s Rut. im Seeger, mit 
Adam Ruckert und Cons, im Wald; 14) £ Ack. 27 Rut. zu Rommertehausen an Bür 
germeister Paar; C) Erbhufcngartcn: 15) g\ Rut. hinter der Capelle an Bürgermeister 
Paar; D) Erbland: 16) £ Ack. 3 Rut. zu Thalhausen über der Kleewiese, an George 
Klingelhöfer; 17) £Ack. ia£ Rut. an der Harth, mit Adam Dorsch, an Henrich Ochs; 
18) £ Ack. 14 Rut. zur Hälfte, daselbst an Conrad Peter; JE) Erbwiesen: 19) 6£ Rut. 
zu §, oben in der Aue mit Peter Wilhelm Klingelhöfer, an Christoph Wagener; E) Ero 
garte» : 20) 4! Rut. zu £ hinter dem Reisberg mit Caspar Kißling und George Münke; 
21) 5| Rut. am Hopfenberg, mit Baron Dudon und Cons, am Wege gelegen, den 22ten 
December l. I. vor Amt dahier öffentlich und an den Meistbietenden verkauft werden. Kauf 
lustige haben sich daher des besagten Tages des Morgens von 10 bis 12 Uhr einzufinden, 
zu bieten und nach Befinden sich des Zuschlags zu gewärtigen.' Rosenthal am r4ten Octo 
ber 1806. R ruchéis. Amt daselbst. Wagner. 
16) Schuldenhalber sollen nachbenahmte dem Einwohner Johann Adam Klebe und dessen Ehe 
frau zu Walburg zugehörige Güther, nemlich r i) £ Hufe Trefenbornsland, so in y/^Ack. 
jl Rut. Land, und £ Äck. 6 Rut. Wiesen besieht, 2) noch £ Hufe Tiefenbornsland, in 
8Ü Bck. I Rut. Land und Wiesen bestehend, 3) £ Hufe Wüstegutb, so in y£Z Ack. 3^ Rut. 
Land und Wiesen besteht, 4) noch £ Wüsteguthshufe, in u T * Ack. 61 Rut. Land und 
Wiesen bestehend, 5) 3I Ack. 4I Rut. Erbguth, s) ebenfalls in Land und Wiesen besteht, 
6 )
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.