Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1806, [2])

> 33 ° 
44«* Stücks 
|fUW/‘ «»•* “T»»’ ,'77 V V 
bieten und den Zuschlag an den Meistbietenden zu gewärtigen, Letztere aber, uui ihre An 
sprüche bey Strafe der Abweisung alsbald zu Protokoll anzuzeigen. Gudensberg den izten 
Oktober 1806. , Rruez, als Just, zu Hof. 
S 3 > Nachdem der malvrenne Sohn des Schreinermeister Beckmann, Henrich Beckmann, auf 
die Theilung mit seinen Geschwistern provoewt hat, so wird zum öffentlichen freywilligen Ver 
kauf des den Beckmannischen Erben zugehörigen Garten allhier vor dem Holländischen Thor 
ander Straße und dem Wlrth Oestreich gelegen, Licitat ons-Termin auf Donnerstag den8tcrr 
Januarii k. I. anberaumt, worin Kauflustige auf hiesigem Stadtgericht zu früher gewöhnli 
cher Gerichrszeit erscheinen, bieren und das Weitere erwarten. Cassel am alten Oct. i* C ft 
34> Es soll tue dem Rathsverwandten Gastwirth Hellmuth zustehende dahier vor dem Leiv/r. 
ger Thore, am Pulvermühlenwege zwischen der Witwe Gutfch und Metzgermeister />artde- 
gen gelegene W«se in derma,if Donnerstag den izten Januar t I. bestimmten Svksia Natr 
ons Termin offenrlrch an d n Mehrstdntenten verkauft werden. Kaufliebhaber haben sich a^° 
* dann vor kiesigem Stadtgericht zu früher gewöhnlicher Gerichtszeit anzugeben, r» bieten 
und das Weitere zu erwarten. Cassel den riten Oktober 1 806. ' ' 
Vermöge Commission des Stadt-Magiftrars. H.E. Roch, Stadt. S-cr-t 
Z5) Auf ausgewirkten höchsten Lrhnsherrllchen Consens wollen des zu Rotenburg verstarb/ 
nen Cammer-Assessors Grau nachgel. Kinder eine Kalkenherger Lehns-Partikel von --- ^het- 
len am halben Zehnten zu Linsingen fr evwillig an dcn Meistbietenden verkaufen. Nachdem 
ich nun von dem Theilung^- Eomm'ssario Herrn Canzleyrath Schulz zu Rotenburg ersucht 
worden bin, diesen Verkauf unter meiner Leitung vorrunehmen, und dazu Tennimmj Jicifa 
lionis auf Montag den loten November d. % bejtimmr h've, so werden Kaufliebhaber kt-r- 
mit eingeladen, besagten Tags Vormittags 9 Uhr auf kiesiger Amtsstube zu erscheinen ihre 
Gebots zu thun, und nach Befinden, vorgängig derer V rkaufer Einwilligung, des Zuschlag 
zu gewärtigen; wobey jedoch zur Nachricht dient, daß denen Mitbesitzern dieses S&tlZkS? 
"" ““ k K -*r Kauf.Vorzug lehnsberrljchvorbehalten worden L S ! 
-»*v fi» -. ■ ; p'**' 
C>. Schräder, Amtmann daselbst. 
36 )
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.