Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1806, [2])

Vom 6ten Oe(oUt i toé* 
1261 
Geld verkauft werdet Kaufliebhaber können zur bestimmten Zeit sich emsinben, und gegen 
das Meinstgebot den Zuschlag erwarten. Harmuthsachsen denkten August igo6. 
WLlckens, von Hundelsh. Amtmann, und Stadrschultheisszu Waldkappell. 
In fidofc Branda», Actuar. 
34) Es find auf das añhier in der Casernenstraße am Weißbindcrnieister Otto gelegene Wolffr- 
sche Haus nebst Zubehör und darhinter gelegenen Garten 3500 Rthlr. geboten worden; die 
jenigen, welche ein MehrereS zu geben gesonnen, haben sich bey dem Unterzeichneten einzu 
sinken und ihre Gebote zuthun, auch kaun bey selbigem die nähere Beschaffenheit dieses Hau 
ses in Erfahrung gebracht werdrn. Cassel am itcn October 1806. 
* 3 » 3 » Wenzel, Registrator. 
35) Zum öffentlichen Verkauf des dem hiesigen Ralhsverwarrkten, Gastwirth Justus Heinrich 
Hellmuth zustehenden dahier vor dem Leipziger Thor, ohnfern dem Dielenhause, zwischen 
der Witwe Wenzel und dem Gärtner M öler gelegenen, I Acker haltenden Gartens, CH. 
MM. Nr. 6i., wovon in hiesige Rentherey jährlich 9 Hlr. Grundzins, und an monatlicher 
Contributicn r Alb. rr Hlr. entrichtet werden müssen, ist Vcrkaufstcrmin auf Donnerstag 
den 4ten December schirrskünftig anberaumt worden. Kaufliebhaver können sich alodann vor 
hiesigem Stadtgericht zu früher gewöhnlicher Gerichrszeit angeben, bieten und der Meistbie 
tende nach Befinden das Weitere erwarten. Cassel den zóteti September 1806. 
Vermöge Commtjrron Des Stadtmayistraks. H. E. Roch, Sradt-Secretar. 
36) Ein Haus benebst Garten ist in der Wilhelm-höher Allee zu verkaufen. Die Hof» und 
Waisenhaus-Buchdruckerry giebt weitere Nachricht. 
37) Montag den rzten Decernber d. I. soll das des verstorbenen Joh. Friedrich Pretschers 
nachgelassenen Witwe und Erben zu Wolfsanger zustehende ehemalige Wachthaus ohnweit 
Spickershauftn belegen, ausgeklagter Schulden wegen öffentlich verkauft w-rden, welches 
Kauflikbhabern, so wie denjenigen, welche an gedachtem'Hause etwaige Ansprüche rechtlich 
zu begründen gedenken, hierdurch bekannt gemacht wird, um in 00x6x0 Vormittags io Uhr 
vor Amt allhier erscheinen. Erstere bieten, und Letztere ihre Nothdurft vorstellen zu können. 
Cassel den 22tcn September »8o6. Beermann. 
38) Zum öffentlichen Verkauf des dem Schlosser Löberzu Altenburg zustehenden *V Ack. 9 Rut. 
haltende Erbgartens bey der Edder gelegen, ist andcrweiter Licitationstermin auf Morrrag den 
2vten October bestimmt, worin mit dem bereits geschehenen Gebot der 37 Rthlr. der Anfang 
gemacht werden soll. Kaufliebhabern wird dies hierdurch bekannt gemacht, um alsdann des 
Morgens um y Uhre vor hiesigem Stadtgerichte zu erscheinen, ihre Gebore anzugeben und 
hierauf den Zuschlug zu erwarten. Felsberg am izten September 1806. 
Bürgermeister und Rath daselbst. in ñdcm Rohde. 
39) Nachdem einer ausgeklagten hypothekarischen Schuldforderung wegen, folgende der Anna 
Eatharina Siebert jetzt dem Valentin Heußner zu Wtlllngshayn gehörige Immobilien, als: 
1) | Ack. 16 Rut. Haus zwischen Burckhard Falkenhainer und Henrrch Hofmann gelegen, 
2) Ack. 2 Rut. Land in der Kämmer, zwischen Burckhard Falkenhainer und Georg Haa, 
se, 3) l Ack. 15 Rut. Land daselbst, zwischen George Funck und Jakob Blumenstiel, 4) 
l Ack. 17 Rut. wüstes Land in der Kammer, zwischen Burckhard Falckenhainer und ibm 
selbst geigen, 5) * Ack. z Rut. Land am Mühlberg am Frielinger Pfad, zwischen Job. 
Henrich Knott, beiderseits belegen, 6) 5* Rut. wüstes Land daran gelegen, und 7) 
l6 Rut. Garten bevm Haus, zwischen Henrich Hofmann und Burckhard Falkenhainer bele 
gen, im Termine Dienstag den i8tett November d. I. bey hiesigem Amt meistbietend ver 
kauft werden sollen; So wird solches in der Absicht hiermit öffentlich bekannt gemacht, da, 
mit Kauflustige zur gewöhnlichen frühen Gerichtszeit dahier erscheinen, bieten, und nach 
Befinden des Zuschlags gewärtigen mögen. In demselben Termin haben auch diejenigen, 
welche aus sonst einem rechtlichen Grunde dingliche Ansprüche an den zu subhastirenden 
Eeeeeeee 3 Grund-
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.