Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1806, [2])

1 1/0 
3^US ©tòt*. 
A) Instanz der hiesigen Hospitals, Vorsteher soll das dem hiesigen Bürger und Schuma, 
chremeister Engelhard Riemannsen. zugehörige Wohnhaus dahier in der Mühlengasse, zwi 
schen Daniel Herion, und George Oberthür jezt Johs. Koch gelegen, Schulden halber öffent 
lich an den Meistbietenden verkauft werden, und ist hierzu Termin auf Diensttag den gten 
November nächstkünftig vor hiesiges Stadtgericht anberaumt worden, wo Kauflustige erschei 
nen, bieten, und das Weitere erwarten können. Melsungen den rzten August 1806. 
H. H. Stadt-Gericht hierselbft. -Heuser. Schreiber, 
g) In dem am l4ten dieses Monats gestandenen Licitations - Termin zum Verkauf des Apo« 
thrckers Hickmann Wohnhaus dahier mir zugehörigem Hofraum und Stallung aufm Markt 
zwischen denen Bürgermeistern Johannes Güthe und Henrich Gerstung gelegen, dahiesigeS 
Renterey-Lehn, die Löwen-Apothecke genannt, sammt zugehörigem Hinterhaus in der Hinter« 
gaßr zwischen dem Bürger -Caspar Meister und Daniel Still Erben gelegen, der hiesigen 
Metropolitanry lehnbar, mit. dem Garten zwischen diesen Gebäuden liegend, sind hierauf 
nicht mehr als 1230 Fl. Frkfrt. Mehrung geboten, und ist dahero ein anderweiter Licitations, 
Termin auf Donnerstag den rZten September nächstkünftig bestimmt worden; welches zu 
dem Ende andurch öffentlich bekannt gemacht wird, daß diejenigen, so annoch ein Mehre« 
res auf sothanes Wohnhaus und Apothecke sammt übrigen ermeldetem Zubehör zu bieten 
gedenken, bestimmten Tages des Vormittags von io bis ir Uhr vor hiesigem Stadtge, 
richte sich einfindcn, bieten, und der Meistbietende nach Befinden des Zuschlags gewärtigen 
könne. Vach den riten August 1806. 
Rurfürstl. Hess. Stadtgericht daselbst. L. I. Hartert. 
4) Auf die zum öffentlichen Verkauf der bereits ausgeborenen GüDerftücke des gewesenen 
Greben Ostwald Geyers zu Kehrenbach, find in dem den riten August a. c. abgehaltenen Li« 
citationstermin überhaupt nur 345 Rthlr. geboten worden, und es ist deshalb anderweite« 
rer Verkaufs - Termin auf Mitwochs den -4ten Septbr. anberaumt worden. Es wird Mä 
hers solches zu dem Ende öffentlich bekannt gemacht, damit Kaufliebhabere in dem angesez« 
ten Termin zugehöriger Gerichtszeit auf hiesiger Amtsstube erscheinen, bieten, und der Meist« 
bietende des Zuschlags nach Befinden erwärtrqen könne. Melsungen den gten Sept. 1806. 
» Aus Rurfürstl. 3 uftitz- 2 lmt daselbst. Heuser. 
5) Es soll auf Instanz des Hilgershäuser Kirchenkasten des vorhin dem Friedrich Schaum 
löffel modo Johannes Baum zu Niedermöllrich zustehende Wohnhaus daselbst ausgeklagter 
Schuldenhalber im Termin den ryten November öffentlich meinstbietend verkauft werden. 
Kauflustige so wie diejenige, welche an diesem Grundstück Ansprüche zu haben vermeinen, 
werden vorgeladen, sich in prxfixo Morgens 9 Uhr auf hiesigem Amt zu melden. Erstere »zu 
bieten, und nach Befind-n des Zuschlags zu gewärtigen, und Letztere ihre etwaige Ansprüche 
bey Strafe nachheriger Enthörung geltend zu machen. Felsberg den zten September 1806. 
Rurfürstl. Hess. Amt daselbst. Ungewitter, 
ü) Von Kurfürst!. Regierung habe ich auf das Gesuch der majorennen Geschwister Göbel rv» 
gen Verkeilung der im Amt Gudensberg gelegenen zum Nachlaß des dahier verstorbenen. 
Actuarius Göbel gehörigen Grundstücke, auch diesen Befehl erhalten: 1) Nr. 213. Ack. 
3 Siiit. Haus, Scheuer, Stallung und Hofreyde in der Hintergaße, zwischen Melchior May, 
nar-dö Rel. und Daniel Waßmuth; 2) Ut. CH. E. Nr. 164. 165. 176. | Ack.ü? Rut. Erb 
garten im Holzwege, zwischen Ernst Claus und Advocat- Möller; z) Ut. Ch. E. Nr. 164. 
iüz. 176. I Ack. 7 Rut. Erbgarten noch daselbst; und 4) lit.CH. D. Nr. 341. L Ack. 7Rut. 
Erbland auf den Entenpfühlen gelegen,' öffentlich zu verkaufen. Da nun zum Verkauf dieser 
Grundstücke nebst den damit verknüpft gehenden Vortheilen und Abgaben Termin auf den 
Ziten October auf hiesige Amtstube anberaumt wurde, so mache ich solches allen Kaufliebhai 
Hern hierdurch bekannt, um im angesetzten Termin sich Morgens - Uhr zum Bieten einzufin. 
- - - de«,
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.