Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1806, [2])

1104 
3 Stti Stück. 
Begrabene. 
In -er Hof-Gemeinder Gerdrut, des verstarb. Civil» Bauknechts, Georgs Beishekm 
hinter!. Witwe, geb. Naupel, alt 68 I. 
In der Lreyhetter- Gemeinde :. 0 Anne Elisabeth, unehl. alt 14 W. 2) Anne Christine, 
des Bürger und Schumachermstrs. David Mauermann Ehefrau, geb. Müller, alt 6a I. 
4M. 
In der Altftädter deutsch. Gemeinde: Christian, des Bürger und Riemermstrs. Johan 
nes Wiegand, S. alt 2 4 W. 
In der Unterneustädter Gemeinde: Elisabeth, des verstorbenen Maurers, Friedrich 
König hinter!. Witwe, geb. Damm, alt zz I. 
In der Garnisons-Gemeinde: Anne Catharine, des. Feldwebels bey der Brigade leichter 
Truppen, Hrn. Adam Karf, T. alt 1 T. 
In der Oberneustädrer deutsch. Gemeinde: Anne Catharine Elisabeth, des Gärtners,' 
Simon Körner, T. alt 6 T. 
N n glü cks fall. 
Den Zten August ist der 8jährige Sohn des Johann Martin Becker von Veckerhagen unglück 
licherweise in die Weser, gefallen und darin ertrunken. 
Fleisch - Taxe. 
Rindfleisch, r Pf. • 
3 Alb. 
3 Hlr. 
Kuhfleisch * • 
3 — 
9 — 
Stierenfleisch - « 
2 — 
5 — 
Kalbfleisch ' - 
2 — 
8 - 
Lunge und Leber • - 
2 — 
5 - 
Hammelfleisch - 
3 — 
8 
Schaaffleisch - 
- 2 — 
6 — 
Schweinefleisch - 
* 3 — 
4 — 1 
Recht gute unver'mischte 
Leberwurft aus lauter 
Schweinefleisch gemacht i Pf. 5 Alb. 4 Hl. 
Recht gute vermischte ro 
the Wurst mit Grieben * 3 — 8 — 
- - mit Gelänge - 1 — * — 
Ochsen-Rampen - - t 1 — 4 — 
Bäcker - Taxe. 
Brod, i Pfund 4 Loth für 1 Alb. Wecke, 27 Loth für 1 Alb. 
Bier - Taxe. 
Beym Bierbrauer Schneider auf der Oberneustadt hinter der Stadtmauer, und 
bey der Witwe Echternach auf der Obexneustadt in der Königs-Straße, ist auf Eng 
lische Art gebrauetes Bier zu haben - - das Maas 4 Alb. * 
Gutes Lager - Bier, , * — — 3 
Waizen - Bier, • « — — 3 — 
— ordinair Bier, # - — — 1—4 Hlr. 
Brandeweirrs - Taxe. 
Das Maas 18 Alb. 8 Hlr. 
Zm Druck und Verlag deS hiesigen Waisenhauses.
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.