Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1806, [2])

1*8 S 
D-M August i 8 o 6 . 
30) Da der Forftlaufrr Loose zu Wenigenhasungen, welcher bas dem Giese Widdigenfzu 
Iftha zuständig gewesene Haus und Hofreyde, an Johann Henrich Spintzen Rel. und 
Johann Henrich Rüppel gelegen, s 8z Rut. haltend, mit Lit. der Eh. E. Nr. 57 bezeich 
net, nebst ^ Ack. Rut. Erbgarten dabey, für sein gethanes höchste Gebot von 140 Rthlr 
zwar erstanden, die Kaufgelder aber nicht zu zahlen vermocht hat, und daher auf Instanz 
des Pfarrers Bach zu Jesberg anderer Verkaufs-Termin auf Gefahr und Kosten des gedach 
ten plus Lrcitanten Forstlaufers Loose! auf den 2Zten September l. I. bey Amt prafigirt 
worden; so wird dieses Kauflustigen hierdurch bekannt gemacht, damit dieselben in pracnxo 
zeitig des Morgens 10 Uhr sich vor Amt allhier einfinden, ihre Gebote zu Protocolli abge 
ben, und nach Befinden des ohnfehlbaren Zuschlags gewärtigen. Wolfhagen am igttn 
Julii 1806. Rur Hess. Justitz-Amt dafelbsten. Dithmar. 
Zl) Nachdem zum Verkauf der dem abwesenden Christoph Hüge zy Cammerbach zugehörigen 
Grundstücke, worauf in dem am 2yten d. M. gestandenen ersten Licitatrons-Termin, und 
zwar 0 auf Ack. Land vorm Eselsgrunde an Johannes Hüge und Nicolaus Brrll, sub 
Nr. lyyi. der Ch. 37 Rthlr. 16 Alb. und 2) Ack. 4 Rut.. Land im Bornischen Graben, 
an Lucas Faßhauer und am Wege, sub Nr. 1572. der CH. 8 Rthlr. 8 Alb. geboren worden 
sind, ein ater Licitatrons-Termin auf den 2yten August d. I. anberaumt worden ist; so wird 
solches hierdurch öffentlich bekannt gemacht, damit diejenige, welche auf das eine oder an 
dere dreser Grundstücke ein Mehreres bieten wollen, sich in xrXñxo von 9 brs 12 Uhr Vor 
mittags allhier einfinden, bieten, und die Meistbietende nach Befinden ber Umstände des 
Zuschlags gewärtigen können. Germerode den zoten Julii 1806. 
<D. 5 . C. Röntg, ln fidem Holzapfel, Amts-ActuariuS. 
32) Der Herr Hofgerichts-Affessor Engelhard und dessen Ehegenossin, die gewesene Frau Medi« 
cinal-Räthin Contze, wollen ihre am hiesigen alten Städter Kirchhofe belegene Apothecke und 
darauf hergebrachten Privilegia nebst den voräthigen Medicamenten und Vasen, auch daran 
befindlicher Scheuer und Stallung, mit einem kleinen Garten und Miststätte, und darauf 
haftenden Gerechtigkeiten, unter gerichlticher Auctorität, freywillig auf das höchste ^Gebot 
verkaufen, und haben zu dem Ende von Fürst!. Waldeckischer Regierung anderweiten Hoch- 
verehrlichen Auftrag auf Unterzeichneten erwürkt. Zum Verkauf dieser Apothecke mit dem 
Privilegio und sonstigen benannten Zubehöungen wird auf Dienstag den 2 ten September d. I. 
Vormittags zu y Uhr Terminus hiermit angesetzt, an welchem Kaufliebhaber in der gedach 
ten Contzlschen Apothecke sich einfinden, die näheren Bedinguugen vernehmen, und darauf ihr 
Gebot thun können;, wo dann der Meistbietende, nach Befinden der Umstände, sich sogleich 
des Zuschlags zu versichern unde zu gewärtigen hat. Die Apothecke mit Zubehör kann jeden 
Tag in Augenschein genommen werden. Corbach am iten Julius 1806. 
Aus Auftrag Fürst!. Regierung. E. A. T. Schumachers, Rath und 
Stadt- Commissarius. 
33) Es will der Leinwebermeister Fließ sein auf dem Töpfenmarkt zwischen dem Tuchbereiter 
Holzmüller und dem Braudeweinsschenker Schreiber gelegenes Wohnhaus verkaufen. Lieb- 
habere dazu können sich bey ihm selbst in gedachter Wohnung melden. 
34 ) Folgende dem Einwohner Martin.Schade und dessen Ehefrauen geb. Brede zu Frommers 
hausen eigenthümlich zuständigen Grundstücke, als: 1) r| Ack. 5 Rut. Erdland auf den 6 Ae- 
ckern zwischen Ludwig Rangen Erben und Greben Ulmann, 2) || Ack. 1 Rut. dergl. aufm 
Neuenhofe an Christ. Gück, 3) ^Ack.z Rut. dergl. daselbst an ihm selbst, 4) 8 Ack. dergl. 
auf der Bachmannsbreite zwischen ihm selbst, 5) z Ack. 4Rrt. dergl. am Hopftnberge am 
Loche, 6) l Ack. dergl. am Hopfenberge an Otto Bötgers Rel. 7) 1 Ack. 5** Rat. dergl 
vor dem Fladenkampe, an C. Eskuch, 8) l Ack. dergl. auf den 6 Aeckern, an I. Umbach» 
y) i« Ack. 8 Rut. dergl. aufm Stemme!, io) è Ack. Z Rut. dergl. bey der Eiche, «), 
i Ack. Rut. dergl. beym Sebastians Campe, 12) i f V Ack. 1 Rut. dergl. daselbst, 13) 
Eeeeeee z z; Ack.
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.