Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1806, [2])

»0 77 
Vom asten August igo6, 
richtlichen Inventarii.cum' taxatione verordnet, und um den Paßivbestand m Gewißheit zu 
setzen, convocstio creältorum erkannt worden. Daher werden alle diejenigen, welche 
aus irgend einem Rechtstitel Forderungen und Ansprüche an dem Vermögen des obenge 
nannten Christian Arend zu haben vermeynen, hiermit aufgefordert, solche so gewiß im Ter 
min den rten Septbr. in Person oder durch hinlänglich Bevollmächtigte vor Gericht anzu- 
zetgen und zu begründen, als sie sonst von diesem Verfahren gänzlich ausgeschlossen werden 
sollen. Wo nörhlg sollen den Creditoren auch zugleich Vergleichsvorschläge vorgelegt wer 
den. Wltzenhausen den zlten Jul. i8o6. 
Oberschultheiß samt Bürgermeister und Rath daselbst. * 
3) Da über baS Vermögen des Einwohners Johann Diebrich Hamann zu Veckerhagen der 
Concurs erkannt worden; so werden alle bekannte und unbekannte Gläubiger desselben hier 
mit vorgeladen, ihre Forderungen in dem auf den iztrn «September l. I. dazu anberamte» 
Termine vor hiesigem Amte so gewiß anzuzergen, und zu begründen, als sie sonst nachher 
damit präcludirt werden. Sababurg am syten Jul. i8oö. 
Rurhess. Iustitz-Amt allhier. Reßler. 
4) Nachdem der Kaufmann Christian Muth zu Lrppoldöberg seine daselbst gelegene Güter ver 
kauft hat, und deshalb die Vorladung dessen sämmtlicher Gläubiger vom hiesigen Amte er 
kannt worden ist; als werden gedachte des Kaufmann Christian Muths und dessen Ehefrau 
sämmtliche bekannte und unbekannte Creditores, welche an jenen Haus und Gütern Ansprüche 
zu haben glauben, hiermit von Amtswegen vorgeladen, in dem ad liquidandum credita auf 
Sonnabend den izten September l. I. angesezten Termine vor hiesigem Kursürstl. Amte 
Vormittags y Uhr zu erscheinen, und ihre Forderungen zu liquidiren, widrigenfalls aber zu 
gewärtigen, daß sie mit ihren Ansprüchen ausgeschlossen werden. Sababurg am ztcn Ju- 
lii 1806. R. F. Hess. Iustiy-Amt dahier. Reßler. 
5 ) Zufolge gnädigen Auftrags Kurfürst!. Regierung zu Cassel soll ich den schulden Zustan 
des dahier verstorbenen Advocat Brethauers untersuchen. Da nun zu dem Ende dieEdictal- 
Citation sämtlicher Gläubiger des Defuncti erkannt, undterminus ad liquidandum crcdiea auf 
Donnerstag den i8ten September d. I. bestimmt worden ist: so werden alle und jede be 
kannte sowohl, als unbekannte Gläubiger des verstorbenen Advocat Brethauers hiermit vor 
geladen, im gedachten Termine so gewiß entweder in Person, oder durch hinlänglich Bevoll 
mächtigte dahier zu erscheinen, und ihre Forderungen gehörig zu Protokoll anzuzeigen, als 
widrigenfalls zu gewärtigen, daß die Zurückbleibenden von diesem Verfahren gänzlich aus 
geschlossen werden. Wolfhagen am 22ten Julii 1806. Vig. Commiss. Dithmar. 
6) Vermöge erhaltenen Auftrags von Kurfürstlicher Regierung soll der ilatus pallivorum des 
zu Lichtenau verstorbenen Amtmanns Möller untersucht werden, und ist hierzu terminu, 
xrTcluüvus auf den 2ten Sept. Vormittags IO Uhr nach Lichtenau angesezt. Dannenher 
werden alle und jede, welche an bemeldtem Amtmann gegründete Forderungen haben, hier 
mit aufgefordert, solche bey Strafe gänzlicher Enthörung an gedachtem Tag zur festgesezten 
Zeit vor der Commission behörig zu liquidiren, und hiernächst das Weitere zu erwarten. 
Spangenberg den iten August r8o6. von Lindau. 
7) Der Handelsmann und Kettenschmied Johannes Holland Merten dahier hat eine sein 
Vermögen bey weitem übersteigende Schuldenlast kontrahirt, und daher dessen Anwalt um 
edictales vorzüglich in der Absicht gebeten, um die Gläubiger zu Eingehung pacti remifibrii 
zu bewegen, mithin den förmlichen Concursproceß zn vermeiden. Es werden demnach be 
kannte und unbekannte Gläubiger gedachten Johannes Holland Merten's zum Versuch der 
Güte unter der Drohung auf den 2Zten Oktober vorgefordert, daß die Zurückbleibende für 
solche gehalten werden, welche für, nicht wider das zu proponirende pactum remislbrium 
gestimmt haben, und soll alsdann der üatus matte zugleich vorgelegt werden. Steinbach 
Hallenberg am sten August 1806. Rurfürftl. Hess. Amt daselbst. Laust. 
' Ddddddd r 8)
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.