Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1806, [2])

1032 
iz) i s S 5 Ack, 5 Rut. 
. ... io ~»». an der Klosterseite an 
Vorigem, CH. F. Nr. 210. 17) f Ack. 3 Rut. in den Schieden an Joh. Jost Sprenger, Eh. 
F Nc. 224. 18) | Ack. 6 Rut. bey der Dölkerrwiese an Johs. Neuber, CH.E.E. Nr. 69. 
19) 2 Ack. 5 Nut. beym Galgenberge an Johö. Racke, CH.E.E. Nr. 108. 20) ih Ack. 
s l Rut. der Keßelacker, an Ichs. Schaub, lit. Eh. B. Nr. 15z. 21) i*-§ Ack. \ Rut. vor 
bf$n Dorfe an Christoph Klein, CH. C. Nr. irz. 22) | Ack. 6| Rut. im SteintuhlerFeld 
bey der obersten Haßall am Pfarrlande, Ch.F. Nr. 223. Erbwiesrn: 2Z"> 2^ Ack. 7^ Rut. 
im Zupfenhagen, zwischen der langen Hecke und Hans Wasmurh Groshans, CH. E. Nr. 
50.Zl. 24) 2 h Ack. 7 Nut. an der Pfarrwiese, CH.C.Nr. 88., und 25) 1 Ack. 4 Rut. 
vor der langen Hecke an der Pfarrwiese, Ch. E. Nr. 49. in Termins den izten August l. I. 
öffentlich an den Meistbietenden verkauft werden. Kauflustige und Gläubiger können sich da 
her alsdann Morgens 9 Uhr dahier vor Amt einfiudm, Erstere um zu bieten und nach Be. 
finden den Zuschlag zu erwarten. Letztere aber um ihre Ansprüche tut» prLjudicio pr-clull zu 
Protokoll anzuzeigen und gehörig zu begründen. Zrerenberg den itrn Julii i8oü. 
Burhess. Iuftitzamt Daselbst. Dunker. 
iz) Die Kinder und Enkel des verstorbenen Joh. George Gerhards zu Oberelsungen haben 
annoch« % Ack. Garten, der Bergfelds-Garten genannt, vor dem Dorfe, zwischen Johann 
Christoph Antenbring und Daniel Volkweins Witwe gelegen, in Gemeinschaft, zu dessen be. 
quemer Verkeilung der öffentliche Verkauf erkannt, und dazu Termin aufDienstag den I4ten 
Oktober nächstkünstig bestimmt worden. Wer diesen Garten zu erstehen gesonnen ist, oder 
einen Anspruch daran hat, wolle sich alsdann vor Amt allhier einfinden, und das Nöthige 
wahren, weil sonst dem Meistbietenden der unwiederrufliche Zuschlag ertheilt wird. Bren. 
na den 28ten Julii 1806. Aus Dem Malsburgischen Samrgerichte. 
14) Auf Instanz des Schutzjuden Sandel Katz zu Hof soll daselbst dem Johann Jost Wicke, 
ein Haus an dem Schulhaus gelegen, lit. Ch. V. Nr. 117. zu 3 Rut. im Lagerbuch be 
schrieben, und l Ack. 8 Rut. Garten dabey, mit allen darauf haftenden Abgaben und damir 
verknüpft gehenden Rechten den yten October an Meistbietenden verkauft werden. Kauf, 
liebhaber und die, welche rechtliche Ansprüche an diesen Grundstücken geltend machen kön. 
nen, werden daher zu diesem angesetzten Termin aufgefordert, und zwar Erstere, um zu bie. 
ten und den Zuschlag an den Meistbietenden zu gewärtigen. Letztere aber, um solche Ansprüche 
sub prxjudkio praeclufi zu Protokoll anzuzeigen. Hof den 2tten Julii I8o6. 
/v , „ .. . Burz, Samtrichter. 
15) Indem am zoten Jun:i d. I. abgehaltenen Llertationstermin ist auf das dem Christian Möl, 
ler gehörige und zu Altmorschen gelegene Wohnhaus nebst Zubehör, und dem dabey befindli 
chen Garten, kein annehmliches Gebot geschehen, und deswegen anderweiter Verkaufstermin 
auf den Uten August d. I. angesetzt, worin Kauflustige vor Kurfürst!. Amte dahier erschei 
nen, ein annehmlicheres als das bisher geschehene Gebot der 90 Rthlr. thun, und den 2ul 
schlag erwarten können. Spangenberg am rten Julii 1806. p 
Burhess. Amt Dahier. in fidem Lometsch, Amts-Assessor. 
16) Nachdem zum öffentlichen Verkauf des von dem verstorbenen Schulmeister Caspar Witzel 
berührenden Wohnhaus und Zubehörungen zu Guxhagen, worauf bereits 852 Rthlr. geboten 
sind, Zter und letzter Versteigerungstermin auf Donnerstag den l4ten August d. I. nach 
Guxhagen in des Defuncti Bewohnung anberaumt worden; so wird solches Kauflustigen in 
der Absicht hiermit bekannt gemacht, um inpraesixo zu erscheinen, und der Meistbietende nach 
Befinden des Zuschlags zu gewärtigen. Melsungen den i4ten Julii 1806. w 
Aus Burfürftl. Iuftitzamt Daselbst. Heuser. 
17) Nachdem zum Verkauf der dem Christoph Hildebrand zu Cammerbach zugehörigen Jmmo- 
biliar,Güther, worauf indem am Uten d. M. gestandenen ersten Licitationstermin, und 
-war
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.