Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1806, [2])

ioi6 35tré Stück. 
"Ä"*"**' 8<a<n *“ ^"àdigst erlass«»« randes-rbnung-n aurgetettene junge Man«, 
-») aus iter Stadt Immenhausen: Johannes Siebert. und ^okann-a 
SiÄTÄliife» «*w 
rÄÄK f m ‘* ‘*" m S8 “ a,ia ‘ tt b« «ÄsMSÄSSS 
Vorladungen der Gläubiger. 
l) Nachdem das Liqmdations - Verfahren in der Debit-Sache des verstorbenen Hauptmanns 
Rüster nun beendigt, die Masse aber zu Befriedigung sämtlicher Gläubiger nicht völlig an 
reichend ist; So sind dieselben vorläufig dergestalt collocirt worden, daß, nach Abzug der 
noch rückständigen Kosten, und der bereits ausgezahlten Forderung des Musqueticrs He- 
wig von 17 Rthlr. 14 Alb. 11 Hlr. für Liedlohn, fürerst die hypothecarische Forderung der 
verwitwetem Ober-Kriegs-Commissarien Schmidt von 152 Rthlr. 30 Alb., und 6 Rthlr. 
22 Alb. Zinsen bis zur Edictal-Eitation abzutragen, sodann aber die weiter vorhandene Gel 
der unter die chirographarische Gläubiger, nach Verhältniß ihrer Forderungen, vertheilt 
werden. Sollte indessen ein oder der andere Liquidant ein Vorzugs-Recht begründen zu kön 
nen glauben; so ist solches in dem zum Verfahren über die Priorität aus Mitwvch den 2vten 
August nächstkünftig anberaumten Termin, bey Vermeydung der Präclusioa, rechtlich auszu 
führen. Cassel am 2üten Julii. 1806. 
Rurfürstl. Hess. Rriegs - Collegium i. Depart. 
-) Nachdem für nöthig befunden worden, den Schuldenzustand der sich einige Jahre hier 
aufgehaltenen nunmehro verstorbenen Gertrub Margretha Dißcl zu untersuchen; so werden 
alle diejenige, welche aus irgend einem Grund an derselben Forderungen haben, hiermit lud 
xrrjucticio preclusi verabladet, yjlonta$& den rzten August vor hiesigem Kurfürst!. Stadtge 
richt zu erscheinen, ihre Forderungen zu Protocol! anzuzeigen und zu begründen. Die Richter- 
scheinende aber haben zu gewärtigen, daß sie hernach nicht weiter gehört werden. Span- 
genherg den arten Julu l8ob. 
Rurheff. Stadtgericht alkhrer.. ln 66em Tlersting, Stadt-Aktuarius. 
z) Der Vormund der Kinder des ohnlangst dahier verstorbenen Bürgers und Schumacher 
meisters Christian Arend hat gerichtlich unterm gestrigen Dato erklärt, daß er die Erbschaft 
des verstorbenen Vaters seiner Curanden nur cum benefìcio legis & inventarli antreten könne. 
Es ist daher, um den Activbestand in Gewißheit zu setzen, die sofortige Aufnahme eines ge 
richtlichen Inventarli cum taxatione verordnet, und um den Paßivbestand in Gewißheit zu 
fetzen, convocarlo creälrorum erkannt worden. Daher werden alle diejenigen, welche 
aus irgend einem Rechtstitel Forderungen und Ansprüche an dem Vermögen des obenge 
nannten Christian Arend zu haben vermeynen, hiermit aufgefordert, solche so gewiß im Ter 
min den 2ten Septbr. in Person oder durch hinlänglich Bevollmächtigte vor Gericht anzu 
zeigen und zu begründen, als sie sonst von diesem Verfahren gänzlich ausgeschlossen werden 
sollen. Wo nöthig sollen den Creditoren auch zugleich Vergleichsvorschlage vorgelegt wer 
den. Wltzenhausen den Ziten Jul. 1806. 
Oberschultheiß samt Bürgermeister und Rath daselbst. 
4) D» über das Vermögen des Einwohners Johann Diedrich Harnann zu Veckerhagen der 
Concurs erkannt worden; so werden alle bekannte und unbekannte Gläubiger desselben hier 
mit vorgeladen, ihre Forderungen in dem auf den izten September l. I.' dazu anberamten 
Ter-
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.